info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
First Majestic Silver Corp. |

First Majestic erzielt neuen Rekordwert bei der Silberproduktion und produziert 4,5 Millionen Unzen Silberäquivalent im dritten Quartal 2016

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


First Majestic erzielt neuen Rekordwert bei der Silberproduktion und produziert 4,5 Millionen Unzen Silberäquivalent im dritten Quartal 2016

First Majestic Silver Corp. (First Majestic oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass die Gesamtproduktion seiner sechs aktiven Silberminen im dritten Quartal 2016 4,5 Millionen Unzen Silberäquivalent betrug. Die Gesamtproduktion setzte sich aus 3,1 Millionen Unzen Silber, 14.452 Unzen Gold, 8,0 Millionen Pfund Blei und 1,5 Millionen Pfund Zink zusammen.

Dank der höheren Silbergehalte, Durchsatzraten und Ausbeuten erreichte die Silberproduktion in diesem Quartal mit 3,1 Millionen Unzen einen neuen Unternehmensrekord, sagte Keith Neumeyer, President und CEO. Infolge der verbesserten Abbauabfolge und Verwässerungskontrolle verzeichneten wir deutliche Gehaltsverbesserungen insbesondere bei Santa Elena, La Guitarra und San Martin. Wir haben unsere Explorationsprogramme aufgrund des höheren operativen Cashflows erheblich ausgeweitet und folglich sind in unseren Konzessionsgebieten nun 19 Bohrgeräte in Betrieb, welche es uns ermöglichen werden, im ersten Quartal 2017 aktualisierte Reserven- und Ressourcenschätzungen für Del Toro, La Parrilla und San Martin zu veröffentlichen. Die eingehenden technischen Planungsarbeiten bei La Encantade wurden abgeschlossen und der Brennofenbau für unseren neuen Röstkreislauf, der voraussichtlich im vierten Quartal 2017 fertiggestellt wird, wurde aufgenommen.

Produktionsdetails:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/37925/FR_101316_DEPRcom.001.png



Vierteljährlicher Betriebsbericht:

In den sechs in Betrieb befindlichen Silberminen des Unternehmens - Santa Elena, La Encantada, La Parrilla, Del Toro, San Martin und La Guitarra - wurden während des Quartals insgesamt 838.233 Tonnen Erz verarbeitet, was einem Anstieg um 5 % gegenüber dem Vorquartal entspricht. Im August wurden die Verarbeitungsraten von starken saisonalen Regenfällen beeinträchtigt, die zu einer vorübergehendem Verdichtung des Erzes im Brechbereich führten.

Im dritten Quartal stiegen die durchschnittlichen Silbergehalte von 148 g/t im vorherigen Quartal auf 150 g/t. Die höheren Silbergehalte wurden bei Santa Elena, La Guitarra und San Martin aufgrund der verbesserten Abbauabfolge und Verwässerungskontrolle erzielt; sie wurden jedoch von den niedrigeren Gehalten bei La Encantada ausgewogen. Grund für diese niedrigen Gehalte ist die Vermischung von Erz mit geringeren Gehalten aus den alten Strossen und Erzlagern sowie die Gewinnung der Abbaupfeiler.

Die kombinierte Silbergewinnungsraten lagen im dritten Quartal bei im Schnitt 77 %, ein Anstieg von 3 % gegenüber dem vorherigen Quartal. Bei La Encantada, Del Toro, La Guitarra und Santa Elena wurden während des Quartals höhere Silberausbeuten erzielt. Darüber hinaus erreichten diese Werte bei Santa Elena mit 91 % einen neuen Betriebsrekord, was in erster Linie auf den Abbau höherer Silbergehalte im Tiefbau zurückzuführen ist.

Das Unternehmen erschloss im dritten Quartal insgesamt 12.764 Meter im Tiefbau, ein Anstieg um 9 % gegenüber 11.738 Metern im Vorquartal. Zudem brachte das Unternehmen Diamantbohrungen über 36.290 Meter nieder, eine Steigerung von 88 % gegenüber 19.342 Metern im vorherigen Quartal. Der Großteil dieser aktuellen Bohrungen und Erschließungsaktivitäten dient der Aktualisierung der Mineralreserven und -ressourcen bei Del Toro, La Parrilla und San Martin. Die aktualisierten technischen Berichte gemäß NI 43-101 für jeden dieser drei Bergbaubetriebe werden voraussichtlich im ersten Quartal 2017 veröffentlicht.

Tabelle der vierteljährlichen Produktion der einzelnen Minen:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/37925/FR_101316_DEPRcom.002.png

*Bei der Addition bestimmter Beträge in dieser Pressemeldung kann es zu Rundungsdifferenzen kommen.
* Bei der Berechnung der Silberäquivalentwerte wurden die folgenden Preise verwendet: 19,61US$ pro Unze Silber, 1.334 US$ pro Unze Gold, 0,85 US$ pro Pfund Blei und 1,02 US$ pro Pfund Zink.

Bei der Gold-Silber-Mine Santa Elena:

- Während des Quartals produzierte Santa Elena 671.423 Unzen Silber und 11.156 Unzen Gold, was einer Gesamtproduktion von 1.430.506 Unzen Silberäquivalent entspricht. Im Vergleich zum Vorquartal stieg die Silberproduktion aufgrund eines Anstiegs des Gehalts und der Mengen des aus dem hochgradigen Erzgang Alejandra geförderten Materials um 11 %.

- Das Unternehmen änderte das Verhältnis zwischen der Produktion des unterirdischen Erzes und der Wiederverarbeitung des Erzes aus der Haufenlaugungsplatte, um die Produktionsleistung beim Erzgang Alejandra zu erhöhen. Folglich stieg die Produktionsleistung auf 1.750 Tonnen pro Tag im Tiefbau, während die Verarbeitung des Haufenlaugungsmaterials auf 1.000 Tonnen pro Tag gesenkt wurde. Mit dieser verbesserten Leistung sollte die Produktion aufgrund der höheren Gehalte und Ausbeuten des unterirdischen Erzes steigen.

- Im Quartal wurden in der Mühle insgesamt 241.996 Tonnen - bestehend aus 155.552 Tonnen Erz aus dem Tiefbau und 86.444 Tonnen aus der oberirdischen Haufenlaugungsplatte - verarbeitet.

- Die Gehalte des unterirdischen Erzes beliefen sich im Schnitt auf 124 g/t Silber und 2,0 g/t Gold, während die Gehalte des Materials aus der oberirdischen Haufenlaugungsplatte durchschnittlich 43 g/t Silber und 0,7 g/t Gold betrugen.

- Am Quartalsende waren insgesamt 1.070 Meter der neuen Rampe San Salvador erschlossen, was 47 % des 2.300 Meter umfassenden Erschließungsvorhabens entspricht. Die neue Rampe soll den Haupterzgang entlang von Ebene 575 im April 2017 erreichen. Sobald dieses Vorhaben abgeschlossen ist, soll sich die unterirdische Produktivität verbessern, indem Staus beim Erztransport vermieden werden.

- Im dritten Quartal wurden insgesamt 2.444 Meter im Tiefbau erschlossen; im vorangegangenen Quartal waren es 2.931 Meter.

- Im dritten Quartal wurden Erkundungsbohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.520 Metern niedergebracht; im Vorquartal waren es 3.509 Meter. Im Oktober wird das Unternehmen voraussichtlich ein oberirdisches Bohrprogramm über 3.000 Meter im Konzessionsgebiet Ermitaño West aufnehmen. Die Untersuchungsergebnisse dieses Bohrprogramms sollten zum Ende des vierten Quartals vorliegen.

Bei der Silbermine La Encantada:

- Die Silberproduktion belief sich im dritten Quartal auf 685.479 Unzen, ein Anstieg um 10 % gegenüber dem Vorquartal. Diese Produktionssteigerung ist in erster Linie auf den Anstieg der verarbeiteten Tonnen um 19 % zurückzuführen, der jedoch von den geringeren Silbergehalten kompensiert wurde.

- Die Silbergehalte betrugen im dritten Quartal im Schnitt 145 g/t, was einer Abnahme von 14 % gegenüber dem vorausgegangenen Quartal entspricht. Hauptgrund für diesen Rückgang ist die Vermischung von Erz aus den alten Strossen und Lagern sowie die Gewinnung der Abbaupfeiler.

- Das Röstprojekt machte im dritten Quartal mit dem Abschluss der eingehenden technischen Planungen für diesen neuen Kreislauf Fortschritte. Die Standortvorbereitungen und Baumaßnahmen sollen im vierten Quartal beginnen. Bei voller Produktion rechnet das Unternehmen damit, durch die Wiederverarbeitung der oberirdischen Aufbereitungsrückstände (Abraum) weitere 1,5 Millionen Unzen Silber pro Jahr gewinnen zu können.

- Im dritten Quartal wurden im Vergleich zu 1.043 Metern im vorangegangenen Quartal 519 Meter im Tiefbau erschlossen. Grund für diesen Rückgang war vor allem die schlechte Belüftung.

- Im dritten Quartal wurden Bohrlöcher über insgesamt 3.681 Meter niedergebracht, ein Plus von 20 % gegenüber 3.062 Metern im Vorquartal.

Bei der Silbermine La Parrilla:

- Im Laufe des Quartals wurden insgesamt 93.686 Tonnen (1.018 Tonnen pro Tag) Erz mit einem durchschnittlichen Silbergehalt von 158 g/t und einer Gewinnungsrate von 84 % im Flotationskreislauf verarbeitet, während 53.727 Tonnen (584 Tonnen pro Tag) Erz mit einem Silbergehalt von durchschnittlich 125 g/t und einer Gewinnungsrate von 69 % durch Cyanidlaugung aufbereitet wurden. So wurden insgesamt 739.026 Unzen Silberäquivalent produziert.

- Das Unternehmen ist im Begriff, die Verarbeitungsraten für die Oxid- und Sulfiderze zu modifizieren, um die Mühle an die höheren Produktionsleistungen in der Mine San Marcos gemeinsam mit den geringeren Sulfid-Basismetallgehalten anzupassen. Die Verarbeitungsrate für das Oxiderz wird von 500 auf 700 Tonnen pro Tag erhöht, während die Sulfiderzverarbeitungsleistung von 1.200 auf 1.000 Tonnen pro Tag gesenkt wird. Mit dem Anstieg der Oxidproduktion sollen sich die Head-Gehalte in der Mühle verbessern und die Produktion der Silber-Dorébarren erhöhen.

- Im Bleikreislauf wurden im dritten Quartal bei einem Durchschnittsgehalt von 1,3 % und Gewinnungsraten von 78 % insgesamt 2,1 Millionen Pfund Blei produziert, was einem Rückgang um 26 % im Vergleich zum vorherigen Quartal entspricht. Diese Abnahme war in erster Linie auf einen Rückgang der Erzverarbeitung um 18 % infolge der kürzlichen Modifizierungen in der Mühle zurückzuführen.

- Im Zinkkreislauf wurden bei einem Durchschnittsgehalt von 1,4 % und Gewinnungsraten von 53 % insgesamt 1,5 Millionen Pfund Zink produziert, ein Minus von 60 % gegenüber dem Vorquartal. Hauptgrund für den Rückgang der Zinkproduktion war die geringere Durchsatzleistung des Kreislaufs und die Abnahme der Zinkgehalte um 24 %.

- Im dritten Quartal wurden im Vergleich zu 1.834 Metern im vorangegangenen Quartal 2.612 Meter im Tiefbau erschlossen.

- Im dritten Quartal wurden Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 5.115 Metern niedergebracht, ein Plus von 69 % gegenüber 3.030 Metern im Vorquartal.

Bei der Silbermine Del Toro:

- Die Gesamtproduktion bei Del Toro betrug im dritten Quartal 707.524 Unzen Silberäquivalent, ein Plus von 4 % gegenüber dem vorangegangenen Quartal, was vornehmlich auf die höheren Durchsatzleistungen zurückzuführen ist.

- Die Durchsatzraten fielen im Vergleich zum vorherigen Quartal aufgrund einer Steigerung der unterirdischen Erschließung in den Minen San Juan und Persevarancia um 7 % höher aus.

- Die Silbergehalte und -gewinnungsraten verbesserten sich im Laufe des Quartals weiter und betrugen im Schnitt 195 g/t bzw. 82 %.

- Die Bleigehalte und -gewinnungsraten betrugen im Schnitt 5,0 % bzw. 66 %. Insgesamt wurden 5,9 Millionen Pfund Blei produziert, was dem Vorquartal entspricht.

- Im dritten Quartal wurden im Vergleich zu 1.754 Metern im Vorquartal 2.328 Meter im Tiefbau erschlossen.

- Im dritten Quartal wurden Erkundungsbohrungen mit einer Gesamtlänge von 6.643 Metern niedergebracht, ein Plus von 101 % gegenüber 3.306 Metern im Vorquartal.

Bei der Silbermine San Martin:

- Die Gesamtproduktion bei San Martin betrug im dritten Quartal 500.441 Unzen Silber und 907 Unzen Gold, was einer Gesamtproduktion von 562.096 Unzen Silberäquivalent entspricht. Die Silberproduktion stieg im Vergleich zum vorangegangenen Quartal um 22 %, was in erster Linie auf einen Anstieg des Silbergehalts um 12 % und einen Anstieg der verarbeiteten Tonnen um 8 % zurückzuführen ist.

- Die Silbergehalte und -gewinnungsraten beliefen sich im dritten Quartal auf durchschnittlich 246 g/t bzw. 84 %. Die Goldgehalte und -gewinnungsraten betrugen im Schnitt 0,4 g/t bzw. 85 %. Die höheren Silbergehalte sind in erster Linie das Ergebnis der höheren Förderleistungen bei den Erzgängen Rosarios und Veladora.

- Die technischen Planungsarbeiten für die Installation der Filterpressen für die Aufbereitungsrückständen wurden im Laufe des Quartals abgeschlossen. Die Bodenvorbereitungen für die Installation der Fundamente sollen Ende Oktober beginnen. Die Filterpressen, die der Rückgewinnung und Wiederverwertung der Lösung die zur Senkung des Wasserverbrauchs dienen, werden voraussichtlich im ersten Quartal 2017 installiert und getestet werden.

- Im Anschluss an erfolgreiche Labortests plant das Unternehmen die Installation von Sauerstoff- und Bleinitrateinspritzern in die Laugungsbehälter in den nächsten sechs Monaten. Die Laborergebnisse weisen auf das Potenzial für eine Steigerung der metallurgischen Gewinnungsraten um 2 % bei Einsatz dieser Reagenzmittel hin.

- Im dritten Quartal wurden im Vergleich zu 2.524 Metern im Vorquartal 2.807 Meter im Tiefbau erschlossen.

- Im dritten Quartal wurden Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 7.817 Metern niedergebracht, was einem Anstieg um 89 % gegenüber 4.173 Metern im Vorquartal entspricht.

Bei der Silbermine La Guitarra:

- Die Quartalsproduktion bei La Guitarra belief sich auf insgesamt 397.627 Unzen Silberäquivalent - bestehend aus 263.235 Unzen Silber und 1.977 Unzen Gold. Im Vergleich zum vorangegangenen Quartal stieg die Silberproduktion aufgrund der um 11 % höheren Silbergehalte und der um 12 % höheren Erzverarbeitungsmenge um 28 %.

- Die Silbergehalte und -gewinnungsraten beliefen sich im dritten Quartal auf durchschnittlich 252 g/t bzw. 83 %. Die Goldgehalte und -gewinnungsraten betrugen hingegen im Schnitt 2,0 g/t bzw. 78 %.

- Coloso trug mit rund 31 % zur Gesamtproduktion bei; die verbleibenden 69 % stammten aus dem Bereich La Guitarra.

- Im Laufe des Quartals schritten die unterirdischen Erschließungsarbeiten weiter in Richtung der Erzgänge Soledad 1 und 2 voran. Diese hochgradigen parallelen Erzgänge wurden im Rahmen erfolgreicher unter- und oberirdischer Bohrungen entdeckt. Die Erzgänge Soledad befinden sich rund 150 Meter südwestlich des kürzlich durchteuften Erzgangs Nazareno.

- Im dritten Quartal wurden im Vergleich zu 1.652 Metern im Vorquartal 2.055 Meter im Tiefbau erschlossen.

- Im zweiten Quartal wurden Bohrungen auf 9.515 Metern niedergebracht, was einer Steigerung um 314 % gegenüber 2.298 Metern im Vorquartal entspricht. Dieser Anstieg der Erkundungsbohrungen erfolgt in Vorbereitung auf die anstehende Minenexpansion auf 1.000 Tonnen pro Tag.

First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt und das seine Unternehmensstrategie konsequent auf die Erschließung seiner bestehenden Rohstoffkonzessionen und den Erwerb zusätzlicher Mineralprojekte konzentriert, um seine Wachstumsziele zu erreichen.

WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie über info@firstmajestic.com oder auf unserer Website unter www.firstmajestic.com bzw. unter unserer gebührenfreien Telefonnummer 1.866.529.2807.

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.
Unterschrift:
Keith Neumeyer
Präsident & CEO

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.
Suite 1805 - 925 West Georgia Street
Vancouver, B.C., Kanada V6C 3L2
Telefon: (604) 688-3033 Fax: (604) 639-8873
Gebührenfrei: 1-866-529-2807
Website: www.firstmajestic.com; E-Mail: info@firstmajestic.com

TSX - FR-
NYSE: AG
Frankfurt: FMV
Mexiko: AG

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze im Hinblick auf die Geschäfts- und Betriebstätigkeit, die finanzielle Performance und die Finanzlage von First Majestic Silver Corp. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen zählen unter anderem Aussagen über die zukünftigen Preise für Silber und andere Metalle, die Schätzung von Mineralreserven und -ressourcen, die Durchführung von Mineralreservenschätzungen, die zeitliche Planung und Menge der geschätzten zukünftigen Produktion, die Produktions- und Investitionskosten, die Kosten und zeitliche Planung der Erschließung neuer Lagerstätten, den Erfolg der Explorationsaktivitäten, den zeitlichen Ablauf der Genehmigungsverfahren, Hedging-Praktiken, Wechselkursschwankungen, den Bedarf an zusätzlichen Finanzmitteln, die Einflussnahme der Regierung auf den Bergbaubetrieb, Umweltrisiken, unerwartete Rekultivierungsausgaben, der zeitliche Ablauf und mögliche Ausgang anhängiger Rechtsstreitigkeiten, Eigentums- bzw. Haftungsansprüche und Versicherungsschutz. Im Allgemeinen sind diese zukunftsgerichtete Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistungen oder die Erfolge von First Majestic Silver Corp. wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Dazu zählen ohne Einschränkung auch Risiken in Zusammenhang mit der Einbindung neu erworbener Projekte, Risiken in Bezug auf die internationale Geschäftstätigkeit, Risiken in Bezug auf Joint Ventures, die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten, die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Sanierungsmaßnahmen, das Ergebnis wirtschaftlicher Bewertungen, Änderungen bei den Projektkennzahlen im Zuge der Detailplanung, zukünftige Metallpreise, mögliche Schwankungen bei den Erzreserven, Erzgehalten oder Gewinnungsraten, unerwartet auftretende Mängel im Anlagenbetrieb, bei den Maschinen oder in den Verarbeitungsprozessen, Unfälle, arbeitsrechtliche Streitigkeiten sowie andere im Bergbau typischerweise auftretende Risiken, Verzögerungen bei der Genehmigung durch Regierungsbehörden oder bei der Finanzierung oder beim Abschluss der Erschließungs- bzw. Bauarbeiten, sowie alle Faktoren, die im Abschnitt Beschreibung der Geschäftstätigkeit - Risikofaktoren des Jahresberichts von First Majestic für das Jahr zum 31. Dezember 2015 (auf www.sedar.com veröffentlicht) bzw. in Formular 40-F (im Archiv der United States Securities and Exchange Commission in Washington, D.C.) zu finden sind. First Majestic Silver Corp. hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass sie sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten. First Majestic Silver Corp. hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, First Majestic Silver Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2557 Wörter, 19694 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von First Majestic Silver Corp. lesen:

First Majestic Silver Corp. | 11.08.2016

First Majestic gibt Finanzergebnis für das zweite Quartal bekannt

First Majestic gibt Finanzergebnis für das zweite Quartal bekannt FIRST MAJESTIC SILVER CORP. (AG: NYSE; FR: TSX) (das Unternehmen oderFirst Majestic) freut sich, den ungeprüften Konzernzwischenabschluss für das zweite Quartal per 30. Juni 2016 ...
First Majestic Silver Corp. | 25.04.2016

First Majestic Silver Corp. gibt Finanzierung auf Bought Deal-Basis in Höhe von 50 Millionen C$ bekannt

First Majestic Silver Corp. gibt Finanzierung auf Bought Deal-Basis in Höhe von 50 Millionen C$ bekannt Diese pressemeldung ist Nicht zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten oder an US-Nachrichtendienste bestimmt Vancouver, British Columbia, 22...
First Majestic Silver Corp. | 15.04.2016

First Majestic erzielt Rekordproduktion von 5,1 Millionen Unzen Silberäquivalent im ersten Quartal

First Majestic erzielt Rekordproduktion von 5,1 Millionen Unzen Silberäquivalent im ersten Quartal First Majestic Silver Corp. (First Majestic oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass die Gesamtproduktion seiner sechs aktiven Silberm...