info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

abas-Business-Software: Behältermanagement und EDI (Electonic Data Interchange)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Karlsruhe, 18.12.2006 – abas-ERP / Automotive, Version 2006, bietet Anpassungen an aktuelle Erfordernisse der Automobilzulieferer. Der EDI-Zentrale wurden relevante Felder speziell für den Automotivebereich hinzugefügt. Neu hinzugekommen ist das Behältermanagement. abas-ERP / Automotive wächst mit den Bedürfnissen der Automobilindustrie und bleibt dabei stets updatefähig.

Behältermanagement:
Mehrwegbehälter bieten sich überall dort an, wo die Kosten für den Rücktransport und Reinigung relativ niedrig sind, Standards erfüllt werden müssen und der Wert der Verpackung hoch ist. Dies sind Voraussetzungen, die in der Automobilindustrie häufig existieren. Entsprechend ist das Behältermanagement in der Automobilindustrie in den vergangenen Jahren immer umfangreicher geworden. Die Behälter sind teuer in der Herstellung, unterschiedlich in Größe und Material und müssen oft in großer Stückzahl vorhanden sein für den Kreislauf zwischen Produktion, Lieferanten, Produzenten und Kunden. Meist ist der genaue Standort, der Inhalt und die Verweildauer unbekannt. Gerne werden auch Kleinladungsträger (KLT) zweckentfremdet, in Büros, im Kofferraum oder zu Hause. Dies führt dazu, dass Unternehmen mehr Behälter vorbehalten müssen als in einem kontrollierten Umlauf. abas-ERP unterstützt Unternehmen beim Management seiner Behälter mit dem in abas-ERP integriert Behältermanagement-Tool. Das abas-Behältermanagement kann je nach Organisation des Unternehmens manuell, durch Barcodeanbindungen oder mit RFID-Unterstützung betrieben werden – abas-ERP bietet hierfür die entsprechenden Schnittstellen an. So kann nachvollzogen werden, wo sich die Behälter befinden, Liegezeiten können ermittelt werden.

EDI-Zentrale für Automotive
In die EDI-Zentrale wurden alle Automotive-relevanten Felder integriert, wie beispielsweise Rahmenauftragsnummer, Abrufnummer, Funktion der Nachricht, Eingangs- und Lieferfortschrittszahl. Berücksichtig werden beim Datenaustausch die Vorgaben der Automobilindustrie wie VBDA, Odette, EDIFACT, ANSIX-12.
Der Einsatz von EDI bietet die volle Kontrolle des gesamten Waren-, Daten und Geldflusses. Dadurch ist ein flexibles Partnernetzwerk ganzheitlich steuerbar. Im Gegensatz zur Übermittlung von Geschäftsdokumenten per Post oder Fax, bei denen es durch den Transport und die Neuerfassung der Daten zu Zeitverlust und Erfassungsfehlern kommen kann, werden mit EDI die Daten in sekundenschnelle und in elektronischer Form übermittelt. Mit Hilfe von EDI werden beispielsweise Bestelldaten vom ERP/PPS-System des Kunden direkt zum ERP/PPS-System des Lieferanten übertragen.

Web: http://www.abas.de/de/aktuelles/06/behaeltermanagement.htm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Team Marketing & Presse, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 282 Wörter, 2266 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

Firmenporträt abas Software AG:

abas bietet dem Mittelstand die besten internationalen ERP-Projekte.

360 IT-Profis unter dem Dach der abas Software AG und rund 600 im Verbund der 41 abas Vertriebs- und Implementierungspartner realisieren in 28 Ländern unter Berücksichtigung der lokalen, rechtlichen, kulturellen und sprachlichen Besonderheiten passgenaue ERP-Lösungen.

Mehr als 3.000 Kunden mit rund 90.000 Anwendern arbeiten mit der abas Business Suite. Die umfangreichen Funktionen von Vertrieb über Kalkulation, Beschaffung oder Produktion, über Supply-Chain-Abwicklung und Servicemanagement bis hin zu Rechnungswesen und Controlling helfen abas Kunden, schnell auf veränderte Anforderungen zu reagieren und unternehmensinterne- und übergreifende Prozesse zu beschleunigen.

Ein B2B-Webshop und eine B2C-Webshopschnittstelle ergänzen das umfangreiche Portfolio von abas. Weitere, über die reine ERP-Kernfunktionalität hinausgehende Applikationen, z.B. Business Intelligence (BI) und Feinplanung, werden zusätzlich im Standardlieferumfang von abas bereitgestellt. Anwendungen wie Dokumenten-Management-System (DMS) und Projektmanagement sind ebenfalls erhältlich.

abas unterstützt Interessenten schon im Software-Auswahlprozess effizient und verwendet die dort gewonnenen Ergebnisse bei der Einführung der abas Business Suite. Im Mittelpunkt der globalen Implementierungsmethodik abas GIM (Global Implementation Method) stehen die mit der Software-Einführung erwarteten Ziele, die im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen und unter Einhaltung des Budget- und Zeitrahmens realisiert werden. Auch nach dem Echtstart optimiert abas kontinuierlich die Prozesse im Unternehmen und entfaltet so ständig zusätzlichen Nutzen für seine Anwender.

Durch Qualifizierung der Vertriebs-, Implementierungspartner und der Mitarbeiter sichert abas seinen Kunden weltweit einheitliche, höchstmögliche Qualitätsstandards hinsichtlich Software, Projektmanagement und Customer Service. Die hohe Zufriedenheit der Anwender steht bei abas permanent im Fokus.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...