info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nexus PR |

Graf von der Pfalz-Orleans fördert den altersgerechten Umbau von Immobilien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wilhelm Graf von der Pfalz-Orleans unterstützt gemeinsam mit Förderern und staatlichen Förderprogrammen den altersgerechten Umbau von Wohnungen und Häusern für Senioren in Deutschland

Das Problem liegt auf der Hand. Im Alter stellen sich Senioren häufig die Frage, wie und vor allem wo sie ihren letzten Lebensabschnitt verbringen wollen. Leben Sie in den eigenen vier Wänden, sei es in einer Eigentumswohnung oder im eigenen Haus, sind meist erhebliche Umbaumaßnahmen erforderlich, um die Immobilie altersgerecht umzubauen. Das beginnt mit dem Einbau von Assistenzsystemen für den Notruf bis hin zu Umbaumaßnahmen zur Barrierereduzierung. Davon betroffen ist meist der Eingangsbereich zum Haus bzw. der Wohnungszugang, die Überwindung von Treppen und Stufen durch den Einbau von Treppenliften, die Umgestaltung des Bades mit einem bodengleichen Duschplatz und letztendlich auch der Einbau von Stütz- und Haltesystemen.



Diese Umbaumaßnahmen kosten Zeit und vor allem viel Geld. Problematisch ist für viele Senioren dabei, dass Sie zwar in Wohneigentum leben, die finanziellen Mittel aber oft nicht ausreichen, um den Umbau zu finanzieren. Banken winken wegen des fortgeschrittenen Alters der Senioren bei der Gewährung von Krediten meist ab. Dabei haben viele ältere Menschen den ausdrücklichen Wunsch möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben.



Genau hier setzt die Hilfe von Graf von der Pfalz-Orleans an. Gemeinsam mit Förderern aus dem In- und Ausland und der Einbindung von staatlichen Förderprogrammen und EU-Hilfen bietet er Senioren den altersgerechten Umbau ihrer Eigenheime an. "Wir haben erkannt, dass es gerade bei Senioren mit Eigenheimen ein grosses Problem darstellt, das eigene Heim ohne finanzielle Hilfe von Dritten umzubauen. Meist reichen die finanziellen Mittel der Betroffenen nicht aus, die umfangreichen Umbaumaßnahmen selbst vorzunehmen. Im Ergebnis heisst das dann, dass die Betroffenen ihr Eigenheim verlassen müssen, obwohl sie das gar nicht wollen", erklärt Graf von der Pfalz-Orleans.



Das Hilfsprogramm will genau das verhindern. Möglichst lange sollen die Senioren in ihrem gewohnten Umfeld leben können. Und der Umbau soll die Betroffenen am besten gar nicht stören. So übernimmt das Team rund um den Grafen nicht nur die Finanzierung der Umbaumaßnahmen, es wird auch die komplette Bauleitung geleistet. "Wir haben mittlerweile einige Erfahrungen im altersgerechten Umbau mit Wohnungen und Häusern und arbeiten mit ausgesuchten Handwerkern vor Ort zusammen. Dabei ist es unser größtes Bestreben, dass die Senioren sogar während der Umbaumaßnahmen in ihrem Eigenheim verbleiben und möglichst wenig von den Umbaumaßnahmen gestört werden."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Caroline Breitschwert (Tel.: 015733651944), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 366 Wörter, 2579 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Nexus PR


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema