info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Spikinet Verlag |

Spikinet Verlag punktet mit weiterem Titel des erfolgreichen Thrillerautors Peter J. Lang

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nach dem Erfolg von "Retro 2032" legt Peter J. Lang den 1. Band der Trilogie "Himmelswölfe" vor. Er schildert den Weg vom erfolgreichen Unternehmer zum Gründer eines Naturschutzprojektes in Portugal

Victor hat gerade das 40. Lebensjahr überschritten, als er spürt, dass sich in seinem Leben etwas ändern muss. Er lebt in Köln und London, führt sein eigenes, erfolgreiches Unternehmen. Dennoch treibt ihn ein Gefühl unergründlicher, innerer Leere. Die große Villa, teure Autos, Urlaube in Luxushotels, all das befriedigt ihn nicht mehr. In der Liebe hat er wenig Glück. Die Frauen an seiner Seite lieben Geld und Luxus, nicht aber den Menschen Victor.



Während eines Urlaubs in Portugal entdeckt Victor ein altes, verlassenes Weingut, das ihn magisch anzieht. Der Besitzer hat Selbstmord begangen, die Witwe lebt bei der Tochter. Ein alter Mann berichtet ihm von einem Fluch, der auf dem Haus läge. Schnell wird klar, dass der Familienbesitz seit fast 200 Jahren nur von Frauen geführt wurde, da die Männer frühzeitig verstarben.



Gleichzeitig wird Victor von verstörenden Träumen heimgesucht, deren Bedeutung er nicht einordnen kann. Die Magie des Anwesens lässt ihn nicht mehr los. Er kauft das Weingut und renoviert es im alten Stil. Nach der Trennung von seiner Partnerin lebt Victor als alleinerziehender Vater mit seiner zehnjährigen Tochter Sarah auf dem Anwesen, dass er "Quinta Eanna", zu deutsch "Haus des Himmels" nennt. Der größte Teil des über 10ha großen Grundstücks erstreckt sich über ein enges Tal mit Schluchten und Höhlen, das "Tal der Raben".



Das Nachbargehöft liegt 3km entfernt auf einem Berg. Die freundliche Besitzerin besucht Victor regelmäßig und offenbart ihm, dass sie eine Hexe, Heilerin und Hebamme ist, deren Familie seit Jahrhunderten hier wohnt. Sie berichtet erstaunliche Dinge über die Geschichte von Victors neuem Zuhause. Unheimlich wird es allerdings, als diese Nachbarin weit mehr über Victor und seine Tochter weiß, als sie wissen kann. Währenddessen werden seine Träume immer heftiger und drohen ihn aus dem inneren Gleichgewicht zu bringen. Unheimliche Dinge geschehen in seinem Haus, die er nicht einordnen kann.



Als alleinerziehender Vater trägt er große Verantwortung für seine Tochter, die unbeschwert aufwachsen kann. Wie viele Mädchen liebt auch sie die Tiere und bringt zahllose kranke und verletzte Hunde, Katzen, sogar Pferde und Esel mit nach Hause. Victor stellt sich der Aufgabe. Er liebt Natur und Tiere. Kurzerhand baut er ein Naturschutzprojekt auf. Durch einen glücklichen Zufall lernt er die Liebe seines Lebens kennen. Karin entscheidet sich für ein Leben an seiner Seite und zieht an die Algarve. Sie unterstützt ihn beim Aufbau des Projektes und macht es auch zu ihrem Lebensinhalt. Diese Liebe hat Bestand, zum ersten Mal in Victors Leben.



Für den Auswanderer verwischen sich währenddessen die Grenzen zwischen Realität und mystischem Nebel immer mehr. Träume mischen sich in seinen Alltag und weisen ihm den Weg in eine unbekannte Vergangenheit. Seine mittlerweile zahlreichen Hunde gehen diesen Weg mit ihm. Das Tal der Raben war ursprünglich auch das Zuhause eines Wolfsrudels. Er findet deren Höhle. Doch was verbindet ihn, den ehemaligen Unternehmer aus Deutschland mit diesem Wolfsrudel, dem er sich extrem verbunden fühlt?



Der mystische Roman nach einer wahren Geschichte beweist, dass es in unserer Welt weit mehr gibt, als wir mit unseren fünf Sinnen wahrnehmen können. Ein spannendes Buch über die Suche nach der wahren Bestimmung im Leben. Peter J. Lang zeigt, dass sich Lebensentwürfe ändern können, ja sogar ändern sollten, wenn innere Unzufriedenheit durch materiellen Luxus nicht mehr zu stillen ist. Den wahren Luxus eines erfüllten Lebens findet er jenseits von Geld und Ruhm.



Weitere Werke von Peter J. Lang:

Retro 2032 - Sie vergaßen das Gestern



Alle Bücher sind als Paperback und eBook erschienen.



Mehr Infos unter http://verlag.spikinet.de

eMail: presse@spikinet.de



Spikinet ist ein gemeinnütziger Verlag. Autoren, Lektoren und Grafiker arbeiten ehrenamtlich. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf der Bücher kommt dem Naturschutzprojekt "Leben" e.V. zugute und dient damit der Förderung von Natur, Umwelt und Tierschutz.



Kontakt:

Adelheid Heinrich

Kühgassfelderweg 24

90482 Nürnberg

Tel.: 0170 523 67 86



Spikinet Verlag

Walter Gropius Straße 10

50126 Bergheim


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Adelheid Heinrich (Tel.: 0170 523 67 86), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 667 Wörter, 4816 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Spikinet Verlag


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Spikinet Verlag lesen:

Spikinet Verlag | 22.09.2016

Spikinet Verlag startet sein Herbstprogramm mit einem weiteren Werk der Erfolgsautorin Karin Semelink.

Karin wandert im Alter von 40 Jahren zu ihrer großen Liebe Peter nach Portugal aus. Gemeinsam bauen sie das Naturschutzprojekt "Leben" e.V. auf. Ihr 10ha großer Bauernhof an der Algarve bietet geschundenen Kreaturen wie auch Wildtieren ein beschü...
Spikinet Verlag | 04.03.2016

Zu tiefst bewegend, die 2-teilige Autobiographie der Karin Semelink, erschienen im Spikinet Verlag

Karin Semelink, geb. 1962, wächst im ländlichen Drevenack am Niederrhein auf. Die Mutter begeht Selbstmord, die kaum sechsjährige Karin findet die Leiche. Der Vater heiratet wieder, doch Karin versteht sich mit der Stiefmutter nicht und zieht bere...
Spikinet Verlag | 05.02.2016

Erschreckend aktuell, der neue Thriller von Peter J. Lang

Peter J. Lang, geb. 1953, studierte in Köln Geschichte und Ethnologie. Er beschäftigt sich intensiv mit Humangeographie sowie den gesellschaftlichen Folgen der Globalisierung. 1995 wanderte er nach Portugal aus, kaufte einen historischen Bauernhof ...