info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LiDEKO |

Dachschiebefenster komplettiert den Wellness-Faktor im Bad

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Völlige Entspannung in der hauseigenen Oase dank großzügigem Ausblick auf die Natur - Renovierung eines Einfamilienhauses in Mettingen

Mettingen. Modernste Technik und ausgefeilte Funktionalitäten nehmen in heutigen Bädern immer mehr Raum ein, um das Wellness-Erlebnis komplett zu machen. Gerade in ländlichen Gegenden bietet es sich außerdem an, ein Stück Natur in das "heimische Spa" zu integrieren: Für Bewohner von Dachgeschossen lässt sich der "Gipfel der Entspannung" mit einem großzügigen Dachschiebefenster leicht erreichen. Das Beispiel eines Umbaus in Mettingen zeigt, wie die Badrenovierung neue Perspektiven öffnete.



Das um 1900 erbaute und in den Sechzigerjahren schon einmal umgebaute Einfamilienhaus mitten in der Idylle des Tecklenburger Landes zwischen Münster und Osnabrück strahlt ländliche Ruhe und eine starke Nähe zur Natur aus. Doch dafür mussten die Besitzer, Kornelia Schrodt und ihr Lebensgefährte Micheal Völkerink, es einer gründlichen Kernsanierung unterziehen. Sie kauften die Immobilie 2008 und haben es dank handwerklichem Geschick und großer Anstrengungen mit Liebe zum Detail herausgeputzt.



Nachdem das Erdgeschoss renoviert wurde, gibt es noch Modernisierungsbedarf im Obergeschoss. Hier soll das frühere eher kleine Bad als neue Wohlfühloase ausgebaut werden. Auf nunmehr 18 Quadratmeter vergrößert, wird es unter anderem mit einer Infrarotkabine, einer Dampfsauna und -dusche sowie einer Whirlwanne ausgestattet. Was der Inhaberin eines Garten- und Landschaftsbau-Betriebs und dem Fachagrarwirt noch fehlte, war der ungehinderte Ausblick auf die wunderschöne Umgebung aus Feldern, Wiesen und Wäldern. Denn um das Landleben zu genießen, hatten sie lange nach so einem Objekt gesucht und es ihren persönlichen Wünschen nach und nach angepasst.



Darum ließen die Bauherren für das Bad ein Dachschiebefenster installieren, das mit einer Höhe von 2,20 Meter und einer Breite von 2,40 Meter großzügige Perspektiven bietet. "Für den kompletten Genuss wird die Infrarotkabine wird so ausgerichtet, dass wir von ihr aus den Ausblick in die schöne Natur genießen können", sagt Michael Völkerink.



Energieeffizient, leichtgängig und robust



Bei der Planung und Montage des Fensters stießen aber selbst die versierten Häuslebauer an ihre Grenzen. So zogen die Zwei einen Experten aus Osnabrück hinzu, der langjährige Erfahrungen mit solchen Modernsierungen hat: "Die große Glasfront des Dachschiebefensters hellt das Bad mit natürlichem Tageslicht großzügig auf und trägt zum freundlichen Ambiente bei. Auch das Bedürfnis von Freiheit und die Nähe zum grünen Umfeld konnten wir so unserem Kunden erfüllen", erläutert Hendrik Amelingmeyer, Geschäftsführer des Osnabrücker Herstellers LiDEKO.



Sein Mitarbeiter Daniel Lüdeke ist der Ansprechpartner für die Bauherren. Er begleitete das Projekt von Anfang an auch vor Ort und zeigte dem Paar die Vorteile der energieeffizienten, leichtgängigen und robust konstruierten Fenster auf. Mithilfe seiner ausführlichen Beratung fiel Micheal Völkerink und Kornelia Schrodt die Wahl sehr leicht. Sie entschieden sich für das Dachschiebefensteraus der "Premium" Serie, welches zweiflüglig konstruiert ist. Wie immer, wurde auch das Fenster für das Objekt in Mettingen auf den örtlichen Bedarf hin passgenau zugeschnitten.



"Dieses LiDEKO-Fenster ist 3-fach verglast und beinhaltet Sonnenschutzgläser. Aufgrund der Ausrichtung nach Norden wird das Bad nicht so sehr durch die Sonnenstrahlung aufgeheizt. Deshalb ist eine Markise nicht zwingend notwendig", führt Daniel Lüdeke aus.



Dichtheit langfristig gewährleistet



Während der kompletten Installation wird auf die Dichtigkeit allergrößte Sorgfalt gelegt. In der Vorbereitung wurde das Dach geöffnet und die Dachsparren entsprechend gekürzt. Danach folgte der Einbau des Wechsels und des Aufbaurahmens, der die Basis für das Fenster bildet. Die BSK GmbH - Bedachung, Solartechnik und Klempnerei - hob das Fenster mit dem eigenen Kran vom Lkw zur Öffnung im Dach. Aufsetzen, Ausrichten und Verschrauben nahmen nur wenige Minuten in Anspruch.



Lang anhaltende Freude am Ausblick ist garantiert: Alle LiDEKO Produkte sind auf Schlagregendichtigkeit (DIN EN 1027), Luftdurchlässigkeit (DIN EN 1026) und Widerstand gegen Windlast (DIN EN 12211) durch das Prüfzentrum für Bauelemente (PfB) aus Rosenheim zertifiziert.



Weitere Infos: www.lideko.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Hendrik Amelingmeyer (Tel.: 0541 / 91 067 12), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 634 Wörter, 4888 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LiDEKO


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LiDEKO lesen:

LiDEKO | 14.11.2016

LiDEKO präsentiert Dachschiebefenster und Balkonausstiegsfenster auf der BAU 2017 in München

Osnabrück / München. Gerade in großen Städten und bevorzugten Wohngegenden wird bezahlbarer Wohnraum immer knapper - und darum trifft der Ausbau von Dachgeschossen auf wachsende Beliebtheit. Welchen Beitrag hochwertige Dachschiebefenster und Balk...
LiDEKO | 05.09.2016

Dachgeschoss mit Balkon-Anbindung: So heben Balkonausstiegsfenster den Wohnwert

Osnabrück. Beim Dachgeschoss-Ausbau gleich einen Balkon mit nutzen: So lässt sich aus dem vorhandenen Raum ein deutlich attraktiveres Wohnumfeld gestalten. Durch die geschickte Kombination aus Innenraum und Außenflächen entstehen völlig neue Per...