info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Allot Communications |

Subscriber Management-Plattform ermöglicht das Angebot differenzierter, umsatzgenerierender Services

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neue Plattform von Allot Communications hilft Service-Providern bei der Einführung profitabler Broadband-Services


München/Kirchheim, 19. Dezember 2006 – Allot Communications, führender Anbieter von intelligenten IP-Service-Optimierungslösungen, hat als Teil seines Lösungsportfolios seine neue Subscriber Management-Plattform (SMP) verfügbar gemacht.

Angesichts des zunehmenden Wettbewerbs versuchen Service-Provider derzeit, sich schnellstmöglich neue Umsatzquellen zu erschließen. Allot SMP hilft, in Erfahrung zu bringen, welche Services in welcher Form für Subscriber am interessantesten sind und wie sich diese Value-Added-Services einfach bereitstellen und abrechnen lassen. Durch Bereitstellung der richtigen Services zur richtigen Zeit können sich Provider deutlich besser vom Wettbewerb abheben – vermittelt über Quantität, Qualität und Nutzen der neuen Services.

„Um unsere marktführende Position zu wahren, müssen wir die von unseren Subscribern nachgefragten Services anbieten“, erklärt Dr. Viriya Upatising, CTO der tailändischen Firma True Internet. „Die Subscriber Management Plattform liefert uns einen detaillierten Einblick in das Verhalten von Broadband-Subscribern sowie Nutzungstrends. Auf dieser Basis können wir herausfinden, welche Services unsere Subscriber am meisten schätzen.“

Einblicke auf Ebene des einzelnen Subscribers gewinnen
Unter Verwendung von Allots unübertroffener DPI-Funktionalität überwacht SMP das Subscriber-Verhalten, um so kurz- und langfristige Nutzungstrends zu identifizieren und zu protokollieren. Provider, die diese Trends auswerten, wissen rasch, welche Services am meisten nachgefragt werden und von wem. Dies ermöglicht dem Provider, rasch neue oder Packaged-Services verfügbar zu machen, basierend auf der Nachfrage individueller Subscriber und ihrer bevorzugten Bereitstellungsform.

SLAs für den einzelnen Subscriber erzeugen
SMP unterstützt ebenfalls eine SLA-Erzwingung auf Ebene des einzelnen Subscribers. Hierdurch können Provider rasch abgestufte Servicekonzepte entwickeln und bereitstellen, bei denen unterschiedlichen Subscribern pro Service verschiedene Qualitätsparameter zugeteilt sein können. Diese flexible und benutzerspezifische Bereitstellung wurde gewählt, um jedem Subscriber exakt die Services und QoS zu bieten, die er sich wünscht.

„Service-Provider können ihre Kunden nicht länger als eine große Gesamtgruppe betrachten. Die Subscriber von heute haben individuellen Bedürfnisse und wünschen sich individuell angepasste Services, die exakt darauf abgestimmt sind, wie sie Internet-Anwendungen nutzen“, meint Rami Hadar, President und CEO von Allot Communications. „Mit den Lösungen von Allot ist das Konzept der Bereitstellung und Erzwingung differenzierter Services Realität geworden. Es steigert nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern ermöglicht dem Provider auch, verschiedene Levels von Services zu ebenfalls unterschiedlichen Preisen anzubieten.“

„Der Einblick in das Verhalten von Subscribern verringert auch das Risiko, das mit der Bereitstellung von neuen oder gebundelten Services immer verbunden ist, weil die Entscheidung jetzt am Verhalten festgemacht wird. Dies kann einen höher ausfallenden und rascheren ROI bewirken“, ergänzt Hadar.

Eine demnächst erhältliche Version von SMP wird zusätzlich die Quoten-Erzwingung sowie eine Portalschnittstelle für Self-Provisioning bieten. Die Möglichkeit, Quoten pro Subscriber zu erzwingen, hilft Providern, ihr Portfolio um nutzungsbasierte Servicepläne anzureichern. Durch Integration von SMP in ihre vorhandenen Serviceportale können Provider Subscribern zudem den individuellen Zuschnitt ihrer eigenen Servicepakete anbieten.


Über Allot Communications:
Allot Communications (NASDAQ: ALLT) ist führender Anbieter von intelligenten IP-Service-Optimierungslösungen. Für den Einsatz bei Carriern, Service-Providern und Unternehmen konzipiert, transformieren die Allot-Lösungen auf der Basis von Deep-Packet-Inspection-Technologie (DPI) Breitband-Datenströme in Smart Networks. Diese ermöglicht eine umfassende Übersicht und Kontrolle, die Voraussetzung für das Management von Applikationen, Services und Subscribern ist. Darüber hinaus können so Quality of Services (QoS) garantiert, die operativen Kosten in Grenzen gehalten und der Umsatz maximiert werden. Allot legt großen Wert auf die Anforderungen seiner Kunden und bietet diesen daher einen vollen Zugriff auf sein globales Netzwerk von Visionären, Innovatoren und Support-Ingenieuren. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.allot.com


Weitere Informationen:
Allot Communications
Herzog-Heinrich-Weg 6
85551 Kirchheim
Tel.: +49 (89) 12 30 04 42
eMail: sales-dach@allot.com

Ansprechpartner Presse:
Antoine Guy
Marketing Director - EMEA

Tel.: +33 49 30 01 167
Fax: +33 49 30 01 165
eMail: aguy@allot.com


PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Fabian Sprengel
Olaf Heckmann

Tel.: +49 (26 61) 91 26 00
Fax: +49 (26 61) 91 26 029
eMail: f.sprengel@sup-pr.de

Allot Communications Ltd. - Safe-Harbor-Statement
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können Aussagen enthalten, bei denen es sich um aktuelle Erwartungen, Einschätzungen, Prognosen und Vorausberechnungen in Bezug auf künftige Ereignisse handelt. Dies sind „zukunftsorientierte Aussagen“ gemäß der Festlegung im Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsorientierten Aussagen beziehen sich generell auf Vorhaben, Zielsetzungen und Erwartungen von Allot hinsichtlich der künftigen Geschäftsentwicklung und basieren auf derzeitigen Einschätzungen und Vorausberechnungen des Managements bezüglich künftig erwarteter Ergebnisse oder Entwicklungen. Die tatsächlichen künftigen Ergebnisse können auf Grund bestimmter Risiken und Unsicherheitsfaktoren erheblich von diesen vorhergesagten Resultaten abweichen. Zu diesen Faktoren zählen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, die unter der Überschrift „Risk Factors“ in Allots Final Prospectus für den Börsengang (IPO) angesprochenen Punkte, der am 16. November 2006 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde. Diese zukunftsorientierten Aussagen stellen die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Pressemitteilung dar, und wir verpflichten uns keineswegs, diese zukunftsorientierten Aussagen, entweder auf Grund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder anderer Gegebenheiten, zu aktualisieren oder zu revidieren.


Web: http://www.sup-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, John Sprengel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 720 Wörter, 6236 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Allot Communications lesen:

Allot Communications | 05.03.2007

Anschaulich und informativ: Webinar „Deep Packet Inspection und Subscriber Management“ von Allot

Kirchheim, 5. März 2007 – Allot Communications, erfolgreicher Anbieter von DPI-basierten IP-Service-Optimierungslösungen, lädt in Zusammenarbeit mit der sysob IT-Distribution zu einem interessanten und aufschlussreichen Webinar ein. Dieses finde...
Allot Communications | 21.02.2007

KT-NET gewinnt dank NetEnforcer von Allot den Channel Award 2007 von ComputerPartner

Wien/Kirchheim, 21. Februar 2007 – Allot Communications, führender Anbieter von DPI-basierten IP-Service-Optimierungslösungen, gibt die Verleihung des Computerpartner Österreich ChannelAward 2007 an KT-NET Communications bekannt. Der Reseller erh...
Allot Communications | 08.02.2007

citynet@hall: Wahl zur Sicherung qualifizierter Dienste fällt auf leistungsstarken NetEnforcer von Allot

München/Kirchheim, 08. Februar 2007 – Allot Communications, führender Anbieter von DPI-basierten IP-Service-Optimierungslösungen, gibt bekannt, dass sich die IT-Abteilung citynet@hall der Stadtwerke Hall in Tirol für den Einsatz des Allot NetEnf...