info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lura Tech Europe GmbH |

LuraTech blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2006 zurück

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Umsatz um rund 50 % gesteigert


(Berlin) Für die LuraTech Europe GmbH war das Jahr 2006 besonders erfolgreich. So konnte das Unternehmen seinen Umsatz um rund 50 Prozent steigern. Neue Kunden in den USA und Europa sowie neue Partner trugen zu dem guten Ergebnis bei. Insbesondere die in diesem Jahr vorgestellte PDF/A-Produktpalette sorgte bei LuraTech für volle Auftragsbücher.

Im traditionellen Scan-Bereich realisierte das Unternehmen bereits zahlreiche Projekte, bei denen die Vorteile von PDF/A – wie Unterstützung von Farbe und Metadaten sowie Volltextrecherche – zum Tragen kamen. Darüber hinaus gewann der Kompressionsspezialist viele neue Kunden hinzu, darunter auch die Deutsche Post Direkt GmbH, das Globus SB-Warenhaus, die Druckerei für Pässe und Banknoten Polish Security Printing Works (PWPW) sowie zahlreiche Städte, Stadtwerke und kommunale Rechenzentren. Im Verlauf der realisierten Projekte erschloss sich die LuraTech auch das neue Segment Engineering. Zu den Kunden zählen hier jetzt unter anderem ABB, Blohm & Voss, Bosch Rexroth, RWE und die Züblin AG.

Zum Erfolg des Geschäftsjahres 2006 trugen auch neu geschlossene und intensivierte Partnerschaften bei. So erwarb Ratiodata kürzlich das LuraDocument PDF Software Development Kit (SDK) für .NET. Damit kann Ratiodata nun die Leistung der Hochleistungs-Scan-Center monatlich um eine Million Farbseiten komprimierte und volltextfähige PDF/A-Dateien ergänzen.

Die langjährige Zusammenarbeit mit der Océ-Deutschland GmbH im Bereich der Kompression großformatiger Scans wurde in 2006 weiter intensiviert. Der Océ Image Compressor – als OEM-Version des LuraDocument PDF Compressors – etablierte sich durch zahlreiche Lizenzverkäufe am Markt.

Die Entwicklungsabteilung der LuraTech wurde durch neue Mitarbeiter aufgestockt. Darüber hinaus baute das Unternehmen den Branchenschwerpunkt Banken & Versicherungen auf, wo PDF/A täglich in Projekten für die Langzeitarchivierung von z. B. Kredit- und Versicherungsakten wie bei der Helaba oder Swiss Re zum Einsatz kommt. Ergebnis war unter anderem der weltweit erste PDF/A-Anwenderbericht über den Einsatz der LuraTech PDF/A-Lösung bei der DAK, die ihren internen Informationsdienst mit einer umfassenden Literaturdatenbank auf PDF/A umgestellt hat.

Auch die amerikanische Niederlassung von LuraTech konnte in 2006 Erfolge verbuchen. So erzielte sie große Nachfrage bei Archiven und Bibliotheken. Unter anderem realisierte LuraTech in Zusammenarbeit mit dem Internet Archive eine Lösung, bei der das Internet Archive seine JPEG2000 Images von jedem Buch über einen gemeinsam entwickelten PDF-Workflow mittels LuraDocument-Produkten in eine kleine, volltextfähige PDF-Datei verwandelt. Diese lassen sich leicht herunterladen und stehen somit Millionen Besuchern der Webseite der Open Content Alliance zur Verfügung. Auch die Library of Congress, das Smithsonian Institute und die Missouri Botanical Garden Library haben sich diese Lösung zunutze gemacht.

Außerdem hat der Kompressionsspezialist einen neuen Image- und Content-Server entwickelt, der es ermöglicht, Inhalte gescannter Bücher und Manuskripte schnell und effizient im Internet darzustellen. Internet-Nutzer können damit ohne zusätzliche Software in den Buchbeständen suchen und blättern. Der Clou: Die einzelnen Seiten werden zunächst in hoher Datenqualität eingescannt und dann verlustfrei in ISO-konforme JPEG2000-Dateien gewandelt. Auf diese und die dazugehörigen Metadaten kann dann mit den HTML- und JPEG-Funktionen eines Standardbrowsers direkt zugegriffen werden.

In 2006 platzierte LexisNexis den größten Einzelauftrag. Dabei handelt es sich um einen kommerziellen Host, der sich auf die Bereitstellung von Fachdatenbanken mit Wirtschafts-, Finanz- und Rechtsinformationen sowie von Datenbanken mit Volltexten internationaler Periodika und Presseinformationen spezialisiert hat. LexisNexis ist Marktführer in den USA und im britischen Commonwealth und hat einen Jahresumsatz von über zwei Milliarden Euro. Es ist der weltweit größte Anbieter von Rechtsinformationen. Der Online-Anbieter verfügt über etwa fünf Milliarden Dokumente und bezeichnet sich selbst als „die größte Volltextbibliothek der Welt“. Heute setzt LexisNexis 83 PDF-Compressoren von LuraTech parallel ein, um den enormen Datenumfang zu minimieren und hoch komprimierte volltextfähige Dateien für seine Kunden zur Verfügung zu stellen.

LuraTech initiiert das PDF/A Competence Center
LuraTech ist Initiator und Gründungsmitglied des kürzlich gegründeten PDF/A Competence Center Verbandes, das den Informations- und Erfahrungsaustausch zu PDF/A fördert. Die Mitglieder des PDF/A Competence Centers sind technisch orientiert und im ISO-Komitee vertreten. Sie arbeiten aktiv an der Weiterentwicklung des PDF/A-Standards mit. Dort hat das Engagement der LuraTech bereits zahlreiche Früchte getragen und aus einer Idee, geboren im Dezember 2005, ist innerhalb eines Jahres ein Verband mit 20 Mitgliedern geworden.
LuraTech stellt außerdem mit Thomas Zellmann den Vorstandsvorsitzenden des PDF/A Competence Centers.

„Unsere erfolgreiche Entwicklung im Geschäftsjahr 2006 lässt uns gespannt und optimistisch auf das kommende Jahr blicken. Wir werden weiter in Entwicklung und Vertrieb investieren, um unseren Kunden noch bessere Produkte und umfassenderen Service bieten zu können. Dazu suchen wir konkret neue Mitarbeiter in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Entwicklung in Deutschland und den USA“, stellt Geschäftsführer Carsten Heiermann fest. „Auch das Thema PDF/A werden wir weiter mit großem Engagement vorantreiben.“


Über die LuraTech Europe GmbH:
LuraTech, führend in der Entwicklung von JPEG2000-Komprimierungsverfahren für die farbige Archivierung von Dokumenten und Bildern, liefert leicht integrierbare, ISO-Standard-konforme JPEG2000-Produkte verbunden mit unternehmensweiter Unterstützung. Ob im öffentlichen Sektor oder in kommerziellen Unternehmen - mit den Produktfamilien LuraWave und LuraDocument wird die Kompression von Farbbildern und -dokumenten entscheidend schneller, effizienter und kostengünstiger.

LuraTech (www.luratech.com) wurde 1995 gegründet. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin/Deutschland, weitere Niederlassungen befinden sich in Europa und den USA. LuraTech-Produkte werden weltweit erfolgreich eingesetzt. Zu den Referenzkunden zählen unter anderem die Bundesdruckerei, Corel Corporation, EADS, Kodak Medical, PDF Tools AG, Océ, d.velop AG und Scanpoint. Weiterhin zählen renommierte Banken und Versicherungsunternehmen wie die BKK Emmendingen, die DEVK Versicherung und die Helaba zum Kundenkreis des Kompressionsspezialisten. Die Lösungen für Archive und Bibliotheken setzen unter anderem die Library of Congress, das National Archive of Japan und das Internet Archive ein. LuraTech ist Mitglied im VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.

Ihre Redaktionskontakte

LuraTech Europe GmbH
Carsten Heiermann
Kantstr. 21
10623 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@luratech.com
http://www.luratech.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
luratech@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 862 Wörter, 6964 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lura Tech Europe GmbH lesen:

Lura Tech Europe GmbH | 05.02.2009

Nationale Bibliothek der Niederlande bestellt den LuraWave JP2 Image Content Server von LuraTech

Weltweit stehen Archive und Bibliotheken vor der Herausforderung, ihre historischen Datenbestände verlustfrei als sogenannte digitale Originale archivieren zu müssen. „Durch Nutzung von JPEG2000 statt unkomprimierten TIFF können die Speicherkoste...
Lura Tech Europe GmbH | 16.01.2009

LuraTech präsentiert neue Version des LuraDocument PDF Compressors

(Hannover/ Berlin) Die neue Version 5.3 des LuraDocument PDF Compressors zeigt der Kompressionsspezialist LuraTech auf der CeBIT 2009 (Halle 3, Stand A29). Damit können nun auch im Freiformverfahren automatisiert Dokumente klassifiziert und Daten ex...
Lura Tech Europe GmbH | 13.11.2008

condecco und LuraTech vereinbaren Partnerschaft im Bereich PDF/A

PDF/A – universell einsetzbares Format mit zahlreichen Vorteilen Unternehmen, Verwaltungen und Finanzinstitute sind verpflichtet, einen Großteil ihrer Dokumente, wie Anträge, Formulare, Verträge oder Gutachten, über Jahre oder sogar Jahrzehnt...