info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Taros Chemicals GmbH & Co. KG |

TV-Interview: euronews mit Business Planet besucht Taros Chemicals

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Dortmund +++ Taros Chemicals, ein unabhängiges, inhabergeführtes Forschungs- und Produktionsunternehmen, das als Dienstleister in den Geschäftsfeldern Chemie, Biotechnologie, Pharma und Pflanzenschutz tätig ist, empfing den Journalisten Serge Rombi mit seiner Sendereihe „Business Planet“ vom europäischen TV-Sender euronews. Gegenstand des Interviews mit Dr. Dimitrios Tzalis, CEO Taros (http://www.tarosdiscovery.com), war die „European Lead Factory“ (ELF – http://www.europeanleadfactory.eu), das mit 196 Mio. Euro größte durch die EU und IMI (Innovative Medicine Initiative) einzelgeförderte Forschungsvorhaben der frühen Wirkstoffforschung in Europa, in dem die teilnehmenden mittelständischen Firmen der Medizinalchemie einen maßgeblichen Anteil am bisherigen ELF Projekterfolg haben. Die Erstausstrahlung des Interviews auf euronews findet statt am 29.10.2016 jeweils um 06:15h, 10:45h, 19:45h MESZ



Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind das Rückgrat der europäischen Wirtschaft. Sie repräsentieren 99% aller Unternehmen in der EU. In den vergangenen fünf Jahren haben sie rund 85% der neuen Arbeitsplätze geschaffen und zwei Drittel der gesamten Beschäftigung des privaten Sektors in der EU bereitgestellt. Die Europäische Kommission betrachtet KMU und unternehmerische Initiative als Schlüssel zur Gewährleistung von Wirtschaftswachstum, Innovation, Schaffung von Arbeitsplätzen und sozialer Integration in der EU.

 

Regelmäßig berichtet die Reihe „Business Planet“ des Senders euronews über interessante Projekte und Erfolge europäischer KMU. Aktuell stellte sich Dr. Dimitrios Tzalis, Gründer und CEO des Dortmunder Forschungsunternehmens Taros Chemicals den Fragen von Serge Rombi zum sehr erfolgreichen europäischen Wirkstoffforschungsvorhaben „European Lead Factory“ (ELF). Die ELF ist mit 196 Millionen Euro das bis dato größte einzelfinanzierte EU-Forschungsvorhaben mit dem Ziel, der Wirkstoffforschung weitere, innovative Ansatzpunkte bereit zu stellen und die Translationslücke, die sich zwischen dem hochkreativen akademischen Forschungsbetrieb und der Pharmaindustrie gebildet hat, dank proaktiver KMU-Beteiligung wirksam zu schließen.

 

Dr. Dimitrios Tzalis, Konsortialführer Chemie der ELF:“ Dieses Großprojekt ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie eine öffentlich-private Partnerschaft die Art und Weise, wie die Pharmaindustrie neue Medikamente entwickeln kann, verändert. Die enge Zusammenarbeit zwischen den kreativen Forschern an europäischen Hochschulen, den dynamischen KMU und der Expertise in Pharma wird nicht nur die Chancen auf Erfolg bei der Entdeckung neuer Medikamente durch europäische Forscher stärken, sondern auch Mehrwerte durch den Aufbau von spezialisierten Forschungskapazitäten in Europa schaffen."

 

Bereits nach dreieinhalb Jahren kann die in 2013 gestartete European Lead Factory (ELF) eine beeindrucke Zwischenbilanz vorweisen, die ihrem wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Auftrag gerecht werden. So konnte nach erfolgreich durchgeführten biologischen Screenings auf Basis der ELF Verbindungsbibliothek das schwedische Startup Unternehmen ScandiCure AB den staatseigenen schwedischen Risikokapitalgeber GU Ventures zur Gründungsfinanzierung gewinnen. „Weitere Screeningergebnisse fanden ihren Niederschlag bereits in ersten Patenten in den Bereichen Bakterien Multiresistenz sowie Krebsforschung“, erläutert Tzalis.

Zudem konnte auch die Vernetzung unterschiedlicher EU-Förderprojekte untereinander erreicht werden. Zum August 2016 ist auch die ELF-Verbindungsbibliothek (Joint European Compound Library) auf über 450.000 Verbindungen angewachsen. Davon stammen mehr als 120.000 Verbindungen von den an der ELF beteiligten KMUs aus Deutschland, Frankreich, England und Niederlande unter der Führung der Taros Chemicals mit Sitz in Dortmund.

Insgesamt wurden bis heute mehr als 160 Doktoranden und Post-Doktoranden bei den beteiligten ELF-Partnern in Akademie und KMU an industrienahe Methoden und Ansätze einer zeitgemäßen Wirkstoffentwicklung herangeführt. ELF-Forschungsergebnisse wurden bisher in Form von mehr als 35 Fachartikeln veröffentlicht.

 

Sendetermine euronews –Business Planet mit Dr. Dimitrios Tzalis

Samstag, 29.10.2016 - 06:15, 10:45, 19:45 MESZ

Sonntag, 30.10.2016 - 03:15, 09:45, 17:45 MEZ

Montag, 31.10.2016 - 10:45, 17:15, 22:45 MEZ

Dienstag, 01.11.2016 - 10:15, 16:45, 20:45, 23:45 MEZ

Mittwoch, 02.11.2016 - 15:15, 19:45 MEZ

 

Business Planet ist ein 3-Minuten-TV-Magazin und konzentriert sich auf KMU-Erfolgsgeschichten. Jeder Beitrag wird 15 Mal in 13 Sprachen in 158 Ländern ausgestrahlt. Jeden Tag erreicht euronews 10 Millionen Menschen auf der ganzen Welt.

 

Pressekontakt

Taros Chemicals GmbH & Co. KG
Youri R. Mesmoudi
ymesmoudi@taros.de
Tel.: 0231 / 9742 7234

 

 



Web: http://www.taros.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Youri R. Mesmoudi (Tel.: 0231 9742 7234), verantwortlich.


Keywords: Taros, Tzalis, Mesmoudi, euronews, Business Panet, KMU, EU, ELF, IMI

Pressemitteilungstext: 497 Wörter, 4101 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Taros Chemicals GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Taros Chemicals GmbH & Co. KG lesen:

Taros Chemicals GmbH & Co. KG | 14.12.2015

Taros: 20,000 unprecedented chemical compounds delivered to the European Lead Factory Drug Discovery Platform

Taros Chemicals, a leading European custom research and manufacturing organization announced it is robustly progressing through year 3 of the 5 year’s ELF project duration. With over 20,000 compounds delivered into the Joint European Compound Libra...
Taros Chemicals GmbH & Co. KG | 22.09.2015

Regenerative Medizin: Taros und Uni Köln wollen die Gewebezüchtung verbessern

Die Gewebezüchtung (tissue engineering) ist einer der zukünftig vielversprechendsten Therapieansätze in der modernen Medizin und birgt die Chance, Millionen von Menschen neue Heilungsmöglichkeiten zukommen zu lassen. Bisher etablierten Trägerp...
Taros Chemicals GmbH & Co. KG | 24.08.2015

Taros erhält CIR Akkreditierung in Frankreich

"Wir sind sehr erfreut, dass unsere qualifizierten Kunden mit F&E-Aktivitäten in Frankreich ab sofort in der Lage sind, von unserer CIR Akkreditierung zu profitieren und bis 2017 30% ihrer bei Taros Chemicals angefallenen Forschungs- und Entwick...