info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Silicon Graphics GmbH |

SGI und Turbolinux schließen strategische Partnerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


München, 05. Feb 2001 – SGI und Turbolinux Inc, führender Anbieter hochleistungsfähiger Linux-basierter Lösungen auf Cluster-Ebene, haben auf der LinuxWorld 2001 in New York den Abschluss einer Partnerschaft bekannt gegeben. Das Kooperationsabkommen sieht eine Kapitalbeteiligung von SGI an Turbolinux sowie die Zusammenarbeit bei Produkt- und Technologieentwicklung, Distribution, Geschäftsentwicklung und Marketing vor.

Jan Silverman, SGI, Vice President of Advanced Systems: "Wir freuen uns über die Kooperation. Über die Zusammenarbeit auf mehreren strategisch relevanten Gebieten werden wir Linux um ein weiteres Stück in Richtung eines Betriebssystems für HighEnd-Computing vorantreiben. Die beiden Unternehmen diskutieren auch gemeinsame Projekte im F&E-Bereich, woraus z.B. Software für ´High-Performance Computing´ (HPC, Hochleistungsrechnen) sowie Management-Werkzeuge für ´High-Density Computing´ hervorgehen könnten."

Jerry Greenberg, Turbolinux, Senior Vice President of Marketing: "SGI ist im Bereich HPC und bei Computing-Plattformen auf Basis von Intels neuer Prozessorgeneration ein wichtiger Partner von Turbolinux. SGI ist ein technologischer Innovator mit nachweislichem Erfolg in einer Reihe von Gebieten, die für uns von großem Interesse sind."


Bewährte Kooperation
Eng zusammengearbeitet haben SGI und Turbolinux bereits im vergangenen Jahr beim Projekt Itanium for Linux. Anlässlich der LinuxWorld Conference & Expo in San Jose im August 2000 hatten die beiden Unternehmen ein Abkommen bekannt gegeben, wonach die bahnbrechende Compilertechnologie SGI Pro64 in die zukünftige kommerzielle Release Turbolinux for Itanium eingebunden und damit die Leistungsfähigkeit von Linux für die neue IA64-Architektur wesentlich gesteigert werden soll. Beide Unternehmen haben sich ehrgeizige Ziele und Itanium-Roadmaps gesteckt, zu deren Realisierung sie branchenführende Kompetenz mit in den Wettbewerb bringen.

Turbolinux (www.turbolinux.com)
Das 1992 gegründete Unternehmen entwickelt Linux-basierte Softwarelösungen für Internet-Infrastrukturen und unternehmensweite Computing-Umgebungen, inklusive zuverlässiger, verfügbarer und skalierbarer Betriebssoftware für Workstations und Server sowie Clustering-Softwarelösungen für verteiltes Peer-to-Peer-Computing und zum Management der Rechenlast.
Mit einer Investitionssumme von 95 Mio. $ wird Turbolinux finanziell von einigen der wichtigsten Technologieunternehmen unterstützt, darunter Compaq, Dell, Fujitsu, Hitachi, IBM, Intel, NEC, Novell, NTT, Oracle, SGI und Toshiba.
Das Unternehmen mit Firmensitz in der Nähe von San Francisco unterhält Niederlassungen in aller Welt.


Web: http://www.sgi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcella Schwalb, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 268 Wörter, 2269 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Silicon Graphics GmbH lesen:

Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Niederländischer Broadcaster NOS hostet mit Servern ´SGI Origin 200´ täglich 25 Mio Hits

Dabei wurde der Großteil dieser 25 Mio Zugriffe, nämlich 18.5 Mio Hits, von nur einem einzigen der Origin-Systeme gehandelt, das Spitzenlasten von minütlich bis zu 60,000 Hits verarbeitete. Der Origin-Server, der beim NOS zur Distribution von Real...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Mental images legt sich für Softwareentwicklung neuen Server ´SGI Origin 3400´ zu

Die Produkte von mental images werden hauptsächlich eingesetzt von führenden Visual-Effects-Häusern und Digital-Film-Studios, Spieleentwicklern und Unternehmen aus der Automobil- und Luft-&-Raumfahrt-Industrie. Mental ray 3.0, die neueste Version ...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Salsamedia kauft fünf Medienserver von SGI

Während der Installations- und Test-Phase bei TV2 hat SGI eng mit Salsamedia zusammengearbeitet, und die “Go”-Entscheidung war jetzt unmittelbar im Vorfeld der IBC gefallen. Kosten-Alternative für die gesamte Prozesskette Auf Basis des SGI...