info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Netzwerkmanagement NEST |

NEST vertieft Kontakte nach Moskau

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Das "Netzwerk für integrierte Systeme in der Telemedizin" (NEST) nutzte die größte Gesundheitsmesse Russlands, die Zdravoochranenije, um die eigenen Kompetenzen einem breiten Publikum zu präsentierten und interessante Kontakte zu Vertretern der russischen Telemedizinbranche zu knüpfen.

Berlin, 8. Januar 2007. Das Berlin-Brandenburgische Telemedizin-Netzwerk NEST nahm erstmals an der Zdravoochranenije in Moskau vom 4. bis 8. Dezember 2006 teil. Neben einem eigenen Stand war NEST mit einem "Partnering Day" vertreten, welcher den Mitgliedern des Netzwerkes die Möglichkeit gab, in direkten Kontakt mit russischen Repräsentanten der Branche zu treten. Trotz überschaubarer Resonanz auf diese Veranstaltung, die u.a. darauf zurückzuführen ist, dass eHealth / Telemedizin in Russland noch in den Anfängen steckt, ergaben sich interessante Kontakte und Gespräche, die in möglichen bilateralen Projekten resultieren können.

Besonders zukunftsträchtig scheinen die Gespräche der TSI Telematic Solutions International zu sein. Der Geschäftsführer, Günter Baumgarten, führte während der Messe potentiellen Partnern die Ortungslösungen der TSI u.a. für Krankenwagen live vor. Damit trat er den Beweis an, dass die Flottenmanagement-Lösungen der TSI auch auf russischem Boden einsetzbar sind. Von den Partnern wurde gleichzeitig ein großer Bedarf an Lösungen zur Ortung und Verfolgung von Fahrzeugen per Internet bestätigt. Die neue telemedizinische Lösung der TSI zum Monitoring von an Altersdemenz erkrankten Menschen, an der das Unternehmen noch arbeitet, fand ebenfalls große Resonanz. Ausgestattet mit modernen Ortungsgeräten der TSI können diese Patienten geschlossene Einrichtungen auch ohne Aufsicht verlassen. Damit sinken zum einen die Betreuungskosten und zum anderen erhöht sich die Lebensqualität dieser Menschen erheblich. Im Ergebnis der Gespräche wurden konkrete Kundenprojekte diskutiert, die in Moskau in diesem Jahr anstehen.

Markus Schröder (Geschäftsführer der Tembit Software GmbH sowie Konsortialführer des NEST-Projektes "ALS Manager") und Professor Gleb N. Levitsky (Direktor der neu gegründeten ALS Stiftung in Moskau) vertieften ihre bereits im November aufgenommenen Gespräche bezüglich einer engen Zusammenarbeit. Für die im März 2007 geplante Folgeveranstaltung des "Partnering Day" ist die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung angedacht.

Neben Tembit Software GmbH und TSI Telematic Solutions International war das Netzwerk NEST vor Ort vertreten durch das Telemedizinzentrum der Charité, AIS Automations- und Informationssysteme GmbH, Akzon, Prisma GmbH und TimeKontor AG.


Das "Netzwerk für integrierte Systeme in der Telemedizin" - NEST - ist ein Zusammenschluss von privatwirtschaftlichen Unternehmen, Forschungs- und medizinischen Einrichtungen aus der Region Berlin-Brandenburg. NEST verfolgt das Ziel, die Netzwerkpartner bei der Entwicklung und Vermarktung von Produkten, Systemen und Verfahren im Bereich eHealth / Telemedizin nachhaltig zu unterstützen. Schwerpunkte bilden die Themen Notfallmedizin, Home-Care und klinische Studien. NEST wird im Rahmen des Programms Netzwerkmanagement-Ost (NEMO) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gefördert. Das Netzwerkmanagement obliegt der TimeKontor AG.


Netzwerkmanagement NEST:
Ywes Israel
ywes.israel@nest-telemedizin.de
Christine Carius-Düssel
christine.carius-duessel@tnest-telemedizin.de

Pressekontakt:
NEST - Netzwerk für integrierte
Systeme in der Telemedizin
bei TimeKontor AG
Franziska Ehrhardt
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin
Tel. 030-390087-0
Fax 030-390087-25
franziska.ehrhardt@timekontor.de


Web: http://www.nest-telemedizin.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Franziska Ehrhardt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 403 Wörter, 3416 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema