info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Wind River und Motorola erweitern Zusammenarbeit auf Prozessoren zur Netzwerksicherheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die gemeinsame Technologie-Initiative von Wind River und Motorola soll auf Prozessoren mit PowerPC Architektur ausgedehnt werden. So wird künftig Wind Rivers bewährte Software Motorolas S1 Familie der Netzwerk-Sicherheitsprozessoren unterstützen. Zugleich arbeiten die Partner an der ersten betriebsfertigen Embedded Entwicklungslösung zur Hardware-beschleunigten Verschlüsselung von Nachrichten in Netzwerken.

Dank dem optimierten Hardware/Software Angebot profitieren die Kunden von verkürzten Entwicklungszeiten bei sicheren Netzwerkanwendungen für die Märkte der Kabel- und DSL-Modems, Breitband Access Points in SOHO-Gateways und Routern sowie Network Edge Access Concentrators.

Die Komplettlösung wird Wind Rivers Sicherheitslösungen, einschließlich der WindNet Netzwerkprotokolle für VxWorks beinhalten, ebenso wie Motorolas S1 Prozessoren, angefangen beim MPC180. Mit dieser Ankündigung verlängert sich die Liste der Wind River Lösungen, die Prozessoren von Motorola unterstützen, die die PowerPC Instruction Set Architektur als Ergebnis von Bemühungen im gemeinsamen Center of Excellence implementieren.

Beide Unternehmen adressieren mit ihrer Kooperation die wachsende Nachfrage nach Netzwerksicherheit. Diese entwickelt sich im rasanten Tempo zur Voraussetzung bei jeglicher Ausrüstung zur Datenkommunikation. Gemessen an Sicherheitsprozessoren soll der Markt für Netzwerksicherheit bis 2005 jährlich um 36 Prozent wachsen (Quelle: DataQuest, Security Processors in 2001).

Wind River, www.windriver.com, ist ein weltweit führender Anbieter von Embedded Software und Services, um vernetzte intelligente Geräte zu schaffen.

Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/ München aus vertreibt Wind River seine Produkte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Training und Consulting an. Weitere Information steht unter www.windriver.de bereit.


Pressekontakte:
Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer; Tel.: 089 / 962 445 – 120;
E-Mail: evi.hochholzer@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni;
Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lbpr.de; www.lbpr.de



Web: http://www.windriver.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 261 Wörter, 2220 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...