info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Tridion GmbH |

Online im Schneckentempo?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Tridion-Studie zeigt: Bei vielen Unternehmen ist die Aktualisierung von Web Content ein aufwendiger, teurer Full-time Job


MÜNCHEN, 6. November 2001 – Unternehmen stehen immer noch vor der Herausforderung, die Inhalte ihrer Web-Sites, ihres Intranets oder die Versorgung ihrer B2B- und B2C-Anwendungen unternehmensweit konsistent und aktuell zu halten – und dies geschieht oft wenig zeit- und kosteneffizient.

Gemäß einer in Auftrag gegebenen Studie von Tridion, einem führenden europäischen Anbieter von Content Management Lösungen, müssen 40% der Unternehmen einen Mitarbeiter bis zu drei Monate Vollzeit damit beschäftigen, die Strukturen einer bestehenden Web-Site zu ändern oder diese neu zu erstellen. Weitere 40% sagen, dass sie den Aufwand für die Erstellung und Pflege des Contents für eine Web-Site nicht einmal abschätzen können. Mindestens 20% deuten an, dass der entsprechende Aufwand zwischen 4 Mann-Monaten und einem Mann-Jahr beträgt.

Bedenkt man, dass eine ganze Reihe von Unternehmen, insbesonders international tätige mehr als 10 Web-Sites betreiben, so kann man von einer immensen Anzahl von Arbeitsstunden ausgehen, um die Inhalte aktuell zu halten. Änderungen bei Applikationen, der Integration von Datenbanken oder der Navigationsstruktur würde die benötigte Arbeitszeit für das Aktualisieren der Web-Site nochmal drastisch erhöhen. Hier hilft nur eine Technologie, die es ermöglicht Web-Sites automatisiert zu verwalten und den Mitarbeitern erlaubt Aktualisierungen selbst vorzunehmen. Solche Lösungen wie der Tridion DialogServer sind nicht nur zeit- sondern auch extrem kostensparend.

„Einfache Änderungen von Inhalten auf einer Web-Site lassen sich schnell durchführen. Viele Unternehmen besitzen jedoch eine Vielzahl unterschiedlicher Web-Sites und E-Business Applikationen, die Content benötigen. Änderungen in der Struktur und im Design sind aufgrund der Komplexität der einzelnen Seiten sehr aufwendig - dies kostet viel Zeit und Geld", erklärt Josef Huber, Managing Director der Tridion GmbH. „Unternehmen, die den Wert eines effizienten Web Content Managements erkennen, werden überrascht sein, in welchem Ausmaß eine Automatisierung zeitnahe und unternehmensweite Online-Verbesserungen für das ganze Unternehmen garantiert."

„Heute benötigen Firmen Mitarbeiter, die sich zu 100% einsetzen. Daher ist es besonders wichtig, dass sie von einer geeigneten Technologie unterstützt werden, die sowohl die Kosten gering hält als auch die Produktivität steigert. Ein Content Management System, dass von den Mitarbeitern selbst verwaltet werden kann ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung", meint Josef Huber weiter.

Die Untersuchung stellte zudem fest, dass 84% der Unternehmen mit mehr als 20 lokalen Webseiten, Komponenten wie beispielsweise Layout und Design, manuell anpassen und lokalisieren. Nur 21% der untersuchten Unternehmen setzen bei der Lokalisierung von Unternehmensinhalten Automatisierungs-Tools und „Blueprint" Technologien ein.

40% der Unternehmen gaben ebenfalls an, dass sie einen erheblichen Aufwand für den Transfer von Inhalten auf neue Medien - wie etwa interaktives Fernsehen oder WAP-Telefone – investieren müssen.

Die Studie wurde durchgeführt von Dynamic Markets Limited, im Auftrag von Tridion.
(444 Wörter / ca. 3.288 Zeichen)

ÜBER TRIDION
Tridion ist ein führender europäischer Anbieter von Softwarelösungen für XML-basiertes Web Content Management. Mit dem Hauptprodukt von Tridion, dem DialogServer, können Unternehmen ihren Web Content über mehrere Web-Sites, Kanäle und Anwendungen hinweg konsistent und kostengünstig publizieren, verwalten und aktualisieren.

Viele bekannte Unternehmen setzen bereits Tridion DialogServer als Basis für ihre Internet-Aktivitäten ein, wie zum Beispiel ADAC, Akzo Nobel, Axa, Blackwell Publishers, Carrefour, Datamonitor, GE Access, Heidelberger Druckmaschinen AG, ING Real Estate, Intergamma, KLM, Open University, Smurfit Communications und Wolters Kluwer.

Der Hauptsitz von Tridion befindet sich in Amsterdam, weitere Büros unterhält das Unternehmen in Barcelona, Brüssel, London, Madrid, München, Paris, Stockholm und Zürich. Weiterführende Informationen gibt es im Internet unter http://www.tridion.com.

Für weitere Informationen zu Tridion wenden Sie sich bitte an:

Gabi Römer, Marketing Manager, Tridion GmbH
Tel: +49 89.43.66.58.11

oder
Uwe Lang oder Doris Meier bei LEWIS Communications GmbH
Tel: +49 89.17.30.19.0
Email: uwel@lewispr.com oder dorism@lewispr.com



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Lang, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 571 Wörter, 4479 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Tridion GmbH lesen:

Tridion GmbH | 09.10.2003

Schneller, persönlicher, sicherer – Der neue Trend beim Enterprise Content Management

Tridion gibt den Startschuss für drei Produktneuheiten, die Unternehmen den Einsatz von Content Management erleichtern: Tridion R5 Version 5.1, Tridion Content Porter und Tridion Word Connector 3.0. Ab sofort ist die neue Version des Enterprise...
Tridion GmbH | 08.10.2003

Tridion ernennt neues Executive Management Team

Tridion, europäischer Spezialist für XML-basiertes Enterprise Content Management (ECM), beruft zwei neue Mitglieder in sein Executive Management Team. Roland Slot, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender von Tridion, wurde mit sofortiger Wirkung ...
Tridion GmbH | 07.10.2003

Software AG erhält Auftrag von der Oesterreichischen Nationalbank

Einen großen Erfolg konnte die Software AG am Content Management-Markt verbuchen: Unter rund 30 Angeboten von Mitwerbern wurde die Software AG von der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) als Partner für die Lieferung und Implementierung eines Con...