info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Community4you |

Webbasierte Kompetenzanalyse und Einarbeitung neuer Mitarbeiter in KMU

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das mehrsprachige open-EIS Learning Content Management System (LCMS) von Community4you ist technische Grundlage des EU-Projektes „EIS³ - European Induction System“ zur webbasierten Kompetenzanalyse und Einarbeitung von neuen Mitarbeitern in KMU und Großunternehmen.

Die Chemnitzer Community4you GmbH ist mit ihrem Learning Content Management System open-EIS (www.open-eis.com) konzeptioneller und technischer Partner im EU-Projekt „EIS³ - European Induction System“ (www.eis3.eu), welches in der Zeit von Oktober 2006 - September 2008 durchgeführt wird.

In diesem Projekt, das unter Federführung der niederländischen Institution ROC Midden Nederlands durchgeführt wird, sind außerdem weitere Bildungseinrichtungen und KMU aus Frankreich, Deutschland, Italien, Polen, Rumänien, Spanien und Großbritannien involviert.

EIS³ ist eine technische und konzeptionelle Weiterentwicklung des EU-Projekts „Placement Support“ (www.placementsupport.com) - Gewinner des Helsinki Award 2006 im Bereich berufliche Bildung und Training.

Mit EIS³ erhalten KMU ein webbasiertes Einarbeitungstool für ihre aus- und inländischen Arbeitnehmer, um deren Einarbeitungsprozess im Unternehmen zu beschleunigen und dadurch Mobilität und Wettbewerbsfähigkeit innerhalb Europas zu erhöhen.

Der integrierte „European Induction Assistant“ (Einarbeitungsassistent) bietet Arbeitgebern die Möglichkeit unternehmensspezifische Kompetenzprofile auf Grundlage einer Versionsvorlage (auswählbar aus 3 Vorlagen) zu erstellen. Die erstellten Kompetenzprofile können weiter unternehmensspezifisch angepasst werden, d.h. Inhalte können entfernt oder neu hinzugefügt werden.

Die Kompetenzprofile werden den neuen Arbeitnehmern zugeordnet, die diese in einem webbasierten Assessment (einer Prüfung) erfolgreich absolvieren müssen. Je nach Endergebnis des Assessments werden die verschiedenen Lernmodule des Support Materials (15 eLearning Kurse) automatisch mit dem Resultat verknüpft. Erreicht ein Arbeitnehmer im Ergebnis eine geringe Punktzahl so muss er die Pflichtmodule belegen, die in der integrierten Lernumgebung zur Verfügung stehen. Optionale Module, die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer zuordnen kann, stehen ebenfalls zur Verfügung.

Der Einarbeitungsassistent und die dazugehörigen Lernmodule (eLearning Kurse) werden in zehn europäischen Hauptsprachen erstellt.

„Das mit dieser Lösung eine strukturierte unternehmensspezifische Einarbeitung von neuen ausländischen und inländischen Mitarbeitern auf einfache Weise internetbasiert stattfinden kann und keine Installation und zusätzliche Technik auf Seiten der Unternehmen erforderlich ist, ist der zentrale Nutzen auch für kleine Unternehmen“, so Jacqueline Paczko, Projektleiterin seitens Community4you. „Mich überzeugt das Projekt, weil wir das Ergebnis auch für die Einarbeitung im eigenen Unternehmen verwenden werden. Außerdem besteht für diese Lösung noch sehr großer Bedarf bei unseren Kunden“, so Dirk Liesch, Geschäftsführer von Community4you.

Überblick Funktionen von EIS³:

für Arbeitgeber:
• unternehmensspezifische Erstellung von Kompetenzprofilen
• inhaltliche Anpassung der erstellten Kompetenzprofile an Bedürfnisse von KMU
• Erstellung von Arbeitnehmerlogins und Zuordnung der webbasierten Kompetenzprofile zu Arbeitnehmeraccounts
• Übersicht über Arbeitnehmeraccounts mit Ergebnissen der Assessments sowie Übersicht über die Buchungen der Lernmodule (Pflicht- und optionale Module)
• inhaltliche Anpassung und Erweiterung der Lernmodule an Bedürfnisse von KMU
• Pflege des unternehmensinternen Wörterbuchs
• Anzeige und Nutzung der Inhalte in 10 Sprachen

für Arbeitnehmer:
• Nutzung der webbasierten Lernumgebung:
- zur Kompetenzfeststellung durch Assessments
- zur Bearbeitung der Lernmodule
- für die Nutzung des unternehmensspezifischen Wörterbuchs
• Anzeige und Nutzung der Inhalte in 10 Sprachen

--
Info: Community4you GmbH
Das IT-Softwareunternehmen Community4you GmbH (www.community4you.de) kombiniert in seinem Produkt open-EIS (www.open-eis.com) ein Wissensmanagement-System mit integrierter eLearning Lösung auf einer modernen internetbasierten Portalplattform. Ziel der Software ist, jedem Mitarbeiter eines Unternehmens oder einer Verwaltung zu jeder Zeit und von jedem Ort Zugriff auf alle für ihn relevanten Informationen zu ermöglichen. Auf der Basis von Erfahrungen aus Business-, Kommunikations- und Technologieprojekten konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung innovativer, performanter Lösungen für die Bereiche eBusiness, eLearning, eGovernment und eCommerce unter Linux/ Unix und Windows. Die Community4you GmbH wurde am 1. Januar 2001 von Dirk Liesch, Janko Nebel und Uwe Bauch gegründet. Sie ist aus der erfolgreichen Internet-Unternehmensberatung „Dirk Liesch Consult“ hervorgegangen und betreut heute Kunden wie Messe Frankfurt, Lufthansa, Otto GmbH & Co KG und VW.

Pressekontakt für weitere Informationen/ Bildmaterial:
Community4you GmbH
Tina Stopp, Internationale Marktentwicklung
Händelstraße 9
09120 Chemnitz
Fon: +49(0)371 909411-0
Fax: +49(0)371 909411-111
eMail: tina.stopp@community4you.de


Web: http://www.open-eis.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina Stopp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 581 Wörter, 4977 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Community4you lesen:

community4you | 13.08.2010

Wiederverwendung von Texten, Layouts und Grafiken bei der Erstellung von Angeboten!

Das Entwickeln von anforderungsgerechten, vollständigen Angeboten mit übersichtlicher Struktur in einem optisch ansprechenden Layout ist sehr zeit- und kostenaufwendig. Häufig werden die Angebotsdokumente immer wieder neu und individuell von dem j...
Community4you | 18.05.2009

Webbasiertes Fremdsprachen Assessment mit open-EIS LMS & Competence

Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Anwendung eines Sprachenportfolios für formales und informales Sprachenlernen. Das Sprachenportfolio ist eine Kombination von: • einem Sprachenpass - einem Beleg, welches das Sprachenlernen des Lernende...
Community4you | 12.12.2007

Office meets Web – Transparenz und Flexibilität für Ihre komplexen Dokumente

In vielen Unternehmen wird mit zahlreichen Präsentationen, Handbüchern, Dokumentationen und Schulungsmaterialien gearbeitet, meist in gängigen Office-Formaten wie MS Word oder PowerPoint. Oft werden diese Unterlagen von mehreren Autoren erstellt, ...