info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK |

Die beste Dividendenstrategie der Welt!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


SPOTLIGHT FINANCE – Vermögen soll auch in Zeiten von Niedrig- und Negativzinsen noch Erträge bringen. Wie das gelingen kann, erklärt am 30. November der Geschäftsführer des Hanseatischen Anleger-Clubs (HAC) Michael Arpe an der Universität Hamburg in einem Vortrag.



In Zeiten von Negativzinsen ist die Dividende der neue Zins! Doch nur wenige Aktiengesellschaften schütten so verlässlich aus, dass auch konservative Anleger ruhig schlafen können. Diese Marathon-Firmen mit solidem Geschäftsmodell zu finden, ist relativ einfach. Sie zu einem guten Preis zu kaufen und gut zu verwalten, erfordert Kenntnis betriebswirtschaftlicher Kennzahlen und der Marktentwicklung. Der HAC-Vortrag „Die beste Dividendenstrategie der Welt!“ stellt ein Dividendenkonzept mit planbaren und stetig steigenden Erträgen vor.

 

Dieser Vortrag der Börsenkreis-Reihe Spotlight Finance schließt an die Podiumsdiskussion Der Ausblick für die Finanzmärkte im Jahr 2017 auf dem Hamburger Börsentag am 5. November an. Der Titel "Die beste Dividendenstrategie der Welt!" provoziert die Frage, ob der Referent sich mit dieser Ankündigung nicht etwas weit aus dem Fenster lehnt. „Nur wer sich traut ‚out ofthe box‘ zu denken, schafft es, eigenständig und erfolgreich Geld anzulegen“, sagt Michael Arpe.

 

Mit mehr als 3000 Mitgliedern zählt der HAC zu den größten und erfolgreichsten Anleger-Clubs Europas. Seit 1996 bietet der Info-Club mit Unternehmensbesichtigungen, deutschlandweiten Finanzfachvorträgen, Live-Events und Webinarentransparentes Finanzwissen und einen Blick hinter die Kulissen. Die Mitglieder erzielen bei der HAC VermögensManagement AG durch professionelle Geldanlage und persönliche Beratung Vorteile bei Rendite, Gebührenersparnis und Transparenz.

                                                           

 

Wann: 30.11.2016 um 18.00

Wo: Universität Hamburg (Edmund-Siemers-Allee 1, Raum ESA WEST 221)

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an den Vortrag lädt der HBK zu einem kleinen Imbiss ein.

 

 



Web: http://www.hbk.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, m. Ligus (Tel.: +49 (0)40 - 428 383 747), verantwortlich.


Keywords: Universität Hamburg, Spotlight Finance, HBK, Vortrag, Michael Arpe

Pressemitteilungstext: 234 Wörter, 2031 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK lesen:

Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK | 04.12.2016

Was die Analysten von Goldman Sachs für 2017 erwarten

So viel vorab: Analysten von Goldman Sachs untersuchen den Kapitalmarkt regelmäßig und befanden zur Halbjahresanalyse im Jahr 2016, dass weiterhin von einem stabilen Wirtschaftswachstum von durchschnittlich 3-3,5% auszugehen sei. Dies treffe  alle...
Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK | 19.10.2016

Börse zum Anfassen – Hochkarätige Referenten auf dem 21. Börsentag in Hamburg

Die Handelskammer Hamburg wurde 1665 ins Leben gerufen und ist damit die älteste Handelskammer Deutschlands. Im selben Gebäude am Adolphsplatz befand sich die Hamburger Börse. Sie ist seit 1558 aktiv, was sie zur ältesten aktiven Börse Deutschla...
Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK | 10.10.2016

Wie sieht der größte US-amerikanische Vermögensverwalter die Lage an den Kapitalmärkten?

Der erfahrener Vermögensverwalter, der bereits bei Finanzunternehmen wie Aquila Capital, K1F AG und der HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG tätig war, gibt eine Einschätzung zur aktuellen Lage an den Kapitalmärkten aus Sicht des größten US-am...