info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Critical Manufacturing Deutschland GmbH |

Portugal 2020: Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Internationalisierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Critical Manufacturing unterzeichnete mit der aicep Portugal Global – Staatliche Agentur für Investitionen und Handel einen Akzeptanzvertrag über eine Investition von insgesamt 443.149,50 €


Critical Manufacturing unterzeichnete mit der "AICEP Portugal Global –Staatliche Agentur für Investitionen und Handel" einen Akzeptanzvertrag über eine Investition von insgesamt 443.149,50 € unter dem operationellen Programm „Wettbewerbsfähigkeit und...

Dresden ( Germany), 17.11.2016 - Critical Manufacturing unterzeichnete mit der "AICEP Portugal Global –Staatliche Agentur für Investitionen und Handel" einen Akzeptanzvertrag über eine Investition von insgesamt 443.149,50 € unter dem operationellen Programm „Wettbewerbsfähigkeit und Internationalisierung“ Portugal 2020, Projekt Nr. 13737.

Das Projekt, welches für einen Zeitraum vom 01.01.2016 bis 31.12.2017 abgeschlossen wurde, ist mit 199.417,28 € finanziert worden.

Ziel des Projektes ist es, eine Diversifizierung und eine Geschäftsentwicklungsstrategie zu entwickeln, um den Ausbau der Tätigkeit des Unternehmens auf den internationalen Märkten zu fördern. Die Internationalisierungsinitiativen zielen darauf ab, den internationalen Umsatz zu steigern, die Anzahl der Kundenbestellungen zu erhöhen und mehr qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Um diese Ziele zu erreichen, wurden mehrere Maßnahmen vorgeschlagen, darunter die Ausweitung der Kenntnisse über Auslandsmärkte (Messen / Ausstellungen), die Teilnahme an mehreren internationalen Messen, der Einsatz digitaler Werkzeuge zur Verbreitung des Unternehmens, die Durchführung von Forschungsreisen zur Erfassung neuer Kunden, die Erstellung von Inhalten welche auf die Zielsegmente des Unternehmens ausgerichtet sind, die Vorbereitung der Studie über das Benchmarking usw. Die Nachprojektphase soll die Positionierung in vier neuen Märkten erreichen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 179 Wörter, 1706 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Critical Manufacturing Deutschland GmbH lesen:

Critical Manufacturing Deutschland GmbH | 05.01.2017

Industrie 4.0: Die Roadmap zur digitalen Fertigung (Teil1/3)

Dresden (Germany), 05.01.2017 - Alexander Pope hat einmal gesagt: " Ein wenig Wissen ist eine gefährliche Sache, viel erst recht." Im Zusammenhang mit Industrie 4.0 ist diese Aussage äußerst wichtig, da Unternehmer sich manchmal zu Entscheidungen ...
Critical Manufacturing Deutschland GmbH | 29.12.2016

Produktionssoftware für Industrie 4.0- Dezentralisierung als Chance- Teil 3

Dresden (Germany), 29.12.2016 - Industrie 4.0 bietet eine nie dagewesene Chance für einen erfolgreichen Wandel. Jedoch müssen die Unternehmen auf der Produktionsebene über Software verfügen,die auf eine solche Reise vorbereitet ist. Und da Indust...
Critical Manufacturing Deutschland GmbH | 22.12.2016

Produktionssoftware für Industrie 4.0- Dezentralisierung als Chance- Teil 2

Dresden (Germany), 22.12.2016 - Industrie 4.0 bietet eine nie dagewesene Chance für einen erfolgreichen Wandel. Jedoch müssen die Unternehmen auf der Produktionsebene über Software verfügen,die auf eine solche Reise vorbereitet ist. Und da Indust...