info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DataCore |

Revolutionäres Preis-/Leistungsverhältnis bei Business Continuity und Disaster Recovery

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


DataCore erweitert Virtual Infrastructure Foundation um zwei neue Produkte


München, 18. Januar 2007. DataCore Software, ein führender Anbieter offener Speicherplattformen, bietet ab sofort Disaster Recovery (DR) und Business Continuity (BC)-Pakete an, die kleinen, mittleren und großen Unternehmen die Einrichtung von hochverfügbaren Rechenzentren mit mehreren Terabyte Speicher für unter 8.000 Euro ermöglichen. Durch diese beiden Software-Suiten, mit High-End Speichermanagementfunktionen der Enterprise-Klasse werden Ausfallsicherheit und Geschäftskontinuität erstmals für KMUs erschwinglich.

"Im Rahmen seiner Virtual Infrastructure Foundation bringt DataCore eine völlig neue Klasse von Disaster Recovery und Business Continuity-Produkten auf den Markt", sagt Dianne McAdam, Director der Enterprise Information Assurance, Clipper Group. "Diese Angebote verfügen über reichlich Funktionen zu einem sehr guten Preis für kleine und mittelständische Unternehmen."

Diese neuen Software-Lösungen integrieren ‚Thin Provisioning‘ zur automatischen und optimierten Ausnutzung der vorhandenen Speicherkapazität, SANmotion für eine schnelle und unkomplizierte Migration von Daten, eine Beschleunigungssoftware ür schnelleren Zugriff auf den Speicher sowie eine ganze Reihe von Services für die Sicherheit der Daten wie Auto-Failover, Auto-Datenwiederherstellung und fortschrittliche IP-SAN Spiegelung, die bislang nur von DataCore geboten wird. Damit übertreffen diese Produkte die Funktionalität jedes aktuellen Speicher-Arrays und kostspieliger Disaster Recovery-Systeme. Lizenzen für zwei räumlich getrennte SANmelody-Server mit je 3 TB Speicherpool inklusive einem Jahr 24/7-Kundendienst kosten beispielsweise weniger als 7.700 Euro.

Laut Jon Toigo, ausgewiesener Branchenkenner und Gründer des Data Management Institute, basiert "DataCores jüngste Erweiterung auf einem soliden Fundament von Produkten, die Virtualisierung und Continuous Data Protection (CDP) über einzelne Arrays hinaus bieten. Sie ermöglichen Unternehmen nur den Speicher zu kaufen, den sie gerade benötigen, um ihn mit Software für höheren Schutz und bessere Verwaltung von Informationen flexibel aufzuwerten. Das ist der Schlüssel zu einer maßgeschneiderten Infrastruktur und die Alternative zu kostspieligen und überdimensionierten Arrays, deren Mehrwert ohnehin in Frage steht."

Das Disaster Recovery Paket erlaubt die automatische, asynchrone Spiegelung geschäftskritischer Daten über einen LAN/WAN auf ein räumlich getrenntes Rechenzentrum, das mehrere tausend Kilometer entfernt liegen kann. Das Business Continuity-Paket spiegelt synchron und sichert den Speicher, auf den Applikations- und virtuelle Server zugreifen. Der hochverfügbare Zugriff auf Geschäftsdaten wird durch performante Spiegelung, aktives Failover und automatische Recovery-Services über ein LAN oder IP-SANs zwischen verschiedenen Gebäuden, Geländen oder quer durch die Stadt sichergestellt.

Enterprise-Funktionalität zum Bruchteil der Kosten:

- Virtualisierung und Speichermanagement mit Funktionen der Enterprise-Klasse.
- Echtes Failover und Hochverfügbarkeit für Geschäftskontinuität
- Disaster Recovery über räumlich getrennte Datenzentren
-Performancesteigerung durch Beschleunigungssoftware
-Datenmigrationsservices mit SANmotion
- Thin Provisioning, die automatische Bereitstellung von Speicher
- Interoperabilität und Hardwareunabhängigkeit

"Anwender erhalten in einem Software-Paket alles, was sie zum Schutz und zur Verwaltung mehrerer Terabyte kritischer Geschäftsdaten über verschiedene Rechenzentren benötigen, zu einem Preis, der es auch kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglicht, High-End Rechenzentren mit Disaster Recovery und Geschäftskontinuität zu implementieren", erklärt George Teixeira, CEO von DataCore Software. "Das breite Funktionsspektrum zu diesem Preis ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal."

DataCores Business Continuity und Disaster Recovery-Pakete sind über Datacores Distributions- und Partnernetzwerk ab sofort verfügbar.


Über DataCore Software
DataCore Software verändert die Dynamik des Speichermanagements in puncto Leistung und Wirtschaftlichkeit fundamental. DataCores Disk Server Software ermöglicht einfache Speichererweiterung und zentrales Speichermanagement für Windows-, UNIX-, Linux-, Vmware, MacOS- und Netware-Systeme. DataCore befindet sich in Privatbesitz und unterhält seine Hauptniederlassung in Ft. Lauderdale, Florida. Weitere Informationen über Produkte erhalten Sie unter www.datacore.com.

Unternehmen
DataCore Software
DataCore Software GmbH, Regus Airport, Terminalstrasse Mitte 18, 85356 München,
Tel: + 49 (0)89 - 97007 187, Fax: +49 (0)89 - 97007 206, Email: emeainfo@datacore.com

Pressekontakt
KONZEPT PR GmbH, Karolinenstrasse 21, 86150 Augsburg
Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, Fax: +49-(0)821-3430077, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de
Dunja Helene Derenk, Tel. +49-(0)821-3430021, Fax: +49-(0)821-3430077, dh.derenk@konzept-pr.de


Web: http://www.konzept-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dunja Derenk, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 498 Wörter, 4480 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DataCore lesen:

DataCore | 03.12.2013

DataCore realisiert Storage-Projekt des Jahres

„Leser und Jury haben den nachhaltigen geschäftlichen Nutzen für den Anwender anerkannt. Die Installation zeigt, wie man den Mehrwert von Software-definiertem Storage für virtualisierte Infrastrukturen nutzt und effizient für eigene Wettbewerbs...
DataCore | 15.10.2013

DataCore stellt Weiterentwicklungen für SANsymphony-V vor

DataCore SANsymphony-V ist eine Hardware-unabhängige, Software-definierte Speicherplattform für Hochverfügbarkeits- und Performance-Anforderungen in virtuellen Infrastrukturen. Die Hardware-agnostische Speichervirtualisierungs-Software integriert ...
DataCore | 13.02.2013

DataCore erweitert Leistungsspektrum von SANsymphony-V

Bis zu 8 Knoten - Skalierbarkeit für Enterprise- und Cloud-Anwender In großen Systemumgebungen ist es entscheidend, die Leistungsfähigkeit einfach zu skalieren. DataCoreTM verdoppelt deshalb die maximale Anzahl von Speichervirtualisierungsknoten ...