info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZTE Deutschland GmbH |

ZTE einer der 70 weltgrößten Investoren in Forschung und Entwicklung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Chinesischer Technologie-Konzern investiert mit 1,9 Mrd. US-Dollar 12,2 Prozent seines Gesamtumsatzes in Forschung und Entwicklung


ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, zählt zu den weltweit 70 Top-Unternehmen mit den höchsten Ausgaben für Forschung und Entwicklung....

Düsseldorf, 18.11.2016 - ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, zählt zu den weltweit 70 Top-Unternehmen mit den höchsten Ausgaben für Forschung und Entwicklung. Dies ist das Ergebnis der kürzlich von Strategy& veröffentlichten Untersuchung „2016 Global Innovation 1000 Study“.

Chinesische Unternehmen investieren weltweit höchsten Anteil ihres Umsatzes in FuE

Laut der „2016 Global Innovation 1000 Study“ von Strategy&, dem Strategie-Beratungsteam von PriceWaterhouseCoopers LLP (PWC), investierten chinesische Unternehmen im Berichtszeitraum den weltweit höchsten Anteil ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung (FuE). Von den zehn Unternehmen in China mit den höchsten FuE-Ausgaben (siehe nachfolgende Tabelle) gehört die Hälfte der Telekommunikations-, Elektronik-, Software- und Internetbranche an. Insbesondere ZTE sowie Alibaba übertrafen erstmals PetroChina und belegten die ersten beiden Plätze (PetroChina war elf Jahre lang das Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben unter diesen gelisteten Unternehmen). Im Jahre 2016 investierte ZTE neun Milliarden US-Dollar in FuE, entsprechend 12,2 Prozent seines Gesamtumsatzes, und zählt damit weltweit zu den 70 Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben.

Der Report nennt die weltweit 1.000 Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben im vergangenen Geschäftsjahr (bis 30. Juni). 130 dieser Unternehmen kommen aus China (verglichen mit 123 im Vorjahr) und haben insgesamt 46,8 Milliarden US-Dollar in FuE investiert.

Investitionen in Europa und Japan rückläufig

„2016 erhöhten sich die FuE-Investitionen durch chinesische Unternehmen insgesamt um 18,6 Prozent und damit so stark wie nirgendwo sonst auf der Welt. In Nordamerika war nur eine Erhöhung um acht Prozent zu verzeichnen, und in Europa und Japan waren die Investitionen sogar rückläufig“, erklärt Adam Xu Jin, Partner im Team von Greater China Digital Strategy Consulting bei Strateg&. „Innovationen sind zu einem Bestandteil der nationalen Entwicklungsstrategie in China geworden. Chinesische Unternehmen haben ihre Investitionen in FuE von Jahr zu Jahr weiter erhöht. Dieser Trend zeigt, dass chinesische Unternehmen inzwischen nicht mehr nur bei den Kosten konkurrenzfähig, sondern auch technologisch führend und innovativ sind.“

ZTE hat in den letzten Jahren rund 10 Prozent seines Gesamtumsatzes für Forschung und Entwicklung aufgewandt. Die FuE-Investitionen in den vergangenen sechs Jahren lagen bei über 50 Milliarden RMB. In den letzten beiden Jahren hat das Unternehmen seine FuE-Ausgaben weiter erhöht. Im Jahre 2015 betrugen diese 12,2 Milliarden RMB und waren damit die höchsten unter den gelisteten chinesischen Unternehmen. Hierzu kam in der ersten Jahreshälfte 2016 eine Investition im Bereich FuE in Höhe von 7,059 Milliarden RMB, entsprechend 15 Prozent des Gesamtumsatzes von ZTE – dies war der höchste Anteil am Umsatz in der Geschichte des Unternehmens.

ZTE erhöhte Investitionen in 5G/4G, Chips, Cloud Computing und das Internet der Dinge (IoT)

In den vergangenen beiden Jahren hat ZTE seine Investitionen in neue Technologien wie 5G/4G, Chips, Cloud Computing und das Internet der Dinge (IoT) erhöht. Das Unternehmen ist im sechsten Jahr in Folge eines der drei chinesischen Unternehmen mit den meisten internationalen Patentanmeldungen und hatte zwei Jahre nacheinander die meisten Anmeldungen im Rahmen der Patent Cooperation Treaty (PCT, Vertrag über die Internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens). ZTE besitzt die meisten Patente für Chips in China, die drittgrößte Anzahl von Patenten im Bereich IoT und zählt weltweit zu den 50 Unternehmen mit den meisten Patenten für drahtlose Ladetechnologie. Im Bereich 5G erzielte ZTE eine Reihe von bedeutenden technologischen Erfolgen, u. a. die kommerzielle Einführung der weltweit ersten Pre5G Massive MIMO (Multiple Input, Multiple Output) Basisstation in China und Japan sowie die Auszeichnung mit dem „Best Mobile Technology Breakthrough Award“ und dem „Outstanding Overall Mobile Technology – The CTO’s Choice 2016“ der GSMA.

Gestaltung der künftigen Telekommunikationslandschaft

ZTE spielt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der künftigen Telekommunikationslandschaft und übernimmt eine Führungsrolle bei der Erforschung digitaler Technologien. In dem 2015 veröffentlichten strategischen Whitepaper „M-ICT: The Internet of Everything“ skizziert ZTE klar die großen Trends in der Branche. 2016 folgte das Whitepaper „M-ICT 2.0: VOICE of the Future“, in dem das Unternehmen seine strategische Ausrichtung für die nächsten fünf Jahre mit den Schwerpunkten „Virtuality“, „Openness“, „Intelligence“, „Cloudification“ und „Internet of Everything“ – kurz VOICE – darlegt. Basierend auf Multimedia-Chips, Datenbanken und Virtual Reality/Augmented Reality/Artificial Intelligence (VR/AR/AI) als strategischen Pfeilern kommen die wegweisenden Technologien von ZTE in vier Hauptbereichen zur Anwendung: „Internet of Vehicles“, „Industry Internet“, „Smart Home“ und „Smart City“.

Mit Blick auf die Zukunft wird ZTE seine Geschäftstätigkeit im Bereich VOICE weiter ausbauen und damit die weitere Positionierung des Unternehmens als führendem Anbieter digitaler Technologien festigen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 710 Wörter, 5518 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ZTE Deutschland GmbH lesen:

ZTE Deutschland GmbH | 28.11.2016

ZTE demonstriert kommerzielle IoT-Services auf der World Internet Conference

Düsseldorf, 28.11.2016 - ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, präsentierte auf der World Internet Conference in Wuzhen (China)...
ZTE Deutschland GmbH | 17.11.2016

ZTE ernennt neuen Chief Export Compliance Officer

Düsseldorf, 17.11.2016 - ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, hat die Ernennung von Matthew Bell zum Chief Export Compliance Of...
ZTE Deutschland GmbH | 14.11.2016

ZTE und hessischer Städtebund "Drei gewinnt" vereinbaren strategische Zusammenarbeit im Bereich Smart City

Düsseldorf, 14.11.2016 - ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, hat mit „Drei gewinnt“, dem Städteverbund der Städte Rüsse...