info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IAD GmbH |

LII Europe vertraut bei der Digitalisierung großformatiger Zeichnungen auf IAD

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt/Höchst. Die LII Europe GmbH, renommierter Hersteller von Chlor-, Natronlauge-, Wasserstoff- und chlorierten Zwischenprodukten für die Chemie-, Pharma- und Agrochemie-Industrie hat die IAD Industrie Anlagen Dokumentation GmbH mit der Digitalisierung ihres Zeichnungsarchivs beauftragt. Dies umfasst mehr als 7.500 großformatige Konstruktionspläne von A4 bis AO und Übergrößen, mit bis zu drei Metern Länge. IAD, Full-Service-Anbieter für elektronisches Dokumentenmanagement, digitalisierte alle Zeichnungen und bereitete diese für den Import in das von LII Europe entwickelte EDV-System vor.

LII Europe wollte in seinem Zeichnungsarchiv Platz schaffen, das Planarchiv sollte aufgelöst und die großformatigen Pläne und Konstruktionszeichnungen digitalisiert werden. Zudem sollten die Zeichnungen zentral gespeichert werden, damit sie den Mitarbeitern unternehmensweit zur Verfügung stehen. Durch diese neue Ablagestruktur sind Pläne und Zeichnungen künftig schneller auffindbar. Gleichzeitig ist deutlich mehr Transparenz zwischen den einzelnen Abteilungen, wie beispielsweise der Entwicklung, der Konstruktion und dem Projektmanagement gegeben. Da die großformatigen Zeichnungen teilweise bis zu drei Meter lang waren, suchte LII Europe nach einem geeigneten Scandienstleister, der auch Übergrößen digitalisiert und bearbeitet.

„Für uns war es wichtig, mit einem Dienstleistungsunternehmen zusammenzuarbeiten, dass die Digitalisierung der Dokumente aus einer Hand anbietet: Angefangen vom Transport der Zeichnungen aus unserem Archiv, den Scanarbeiten bis hin zur Übergabe der digitalisierten Zeichnungen,“ kommentiert Dipl.-Ing. Ralf Theisinger, Leiter Technische Dienste bei LII Europe, die Wahl von IAD und ist erfreut über die gelungene Zusammenarbeit: „Die komplette Abwicklung wurde von IAD sehr professionell durchgeführt. Die anschließende Übernahme der digitalisierten Daten in unsere Datenbank verlief dank der guten Abstimmung zwischen IAD und unserer CAD/Datenbank Spezialistin, Dagmar Bremser erfolgreich.“

Als Full Service Anbieter übernahm IAD bereits den Transport der Pläne und Zeichnungen und bereitete diese anschließend für den Scanvorgang vor. Da die Pläne komplett gerollt waren, teilweise auch ineinander, war zunächst Ausrollen und Glätten für eine Nacht in der Halle angesagt. Die mitunter sehr alten Pläne mussten anhand der richtigen Einstellungen sorgfältig für das Scannen vorbereitet werden.

Die großformatigen Zeichnungen wurden von IAD in einer printfähigen Auflösung mit 300 dpi als TIFF G4 generiert, die Zeichnungskopfinformationen in ein Excel File ausgelesen, so dass die Konstruktionspläne jederzeit über die Metadaten wieder auffindbar sind. Darüber hinaus bereitete IAD die Daten und Dokumente für den Import in das von LII Europe erstellte EDV-System vor.

Entsprechend der gesetzlichen Vorgaben, bewahrt die IAD die technischen Zeichnungen nach erfolgter Digitalisierung weitere sechs Monate auf und vernichtet diese dann gemäß BDSG Sicherheitsstufe 3 (DIN 32757), d. h geschredderte, kleiner als 4x60mm Papierschnipsel werden mit weiteren Chargen per Druckluftimpuls verzwirbelt, zu festen Ballen verpresst und anschließend zum Recycling an die Papierindustrie geleitet.


Über LII Europe:
LII ist führender Produzent von Basischemikalien wie Chlor, Natronlauge, Salzsäure, Wasserstoff, Methanchlorierungsprodukten und Calciumchlorid. Diese Produkte sind unverzichtbare Bausteine für eine Vielzahl höchst unterschiedlicher Anwendungen. LII Europe GmbH beliefert Kunden im In- und Ausland und erzielt mit rund 310 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von ca. 135 Mio. Euro pro Jahr. Ein Großteil der Produktion verbleibt direkt bei den Life Science- und Spezialchemikalien-Unternehmen am Standort Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet. Darüberhinaus ist LII Europe mit eigenen Niederlassungen in Belgien und Großbritannien und über Händler weltweit präsent.

Über die IAD GmbH:
Die IAD (Industrie Anlagen Dokumentation) GmbH mit Sitz in Frankfurt-Höchst wurde 2004 gegründet und ist ein Tochterunternehmen der Firma H & R Industrierohrbau GmbH. Der branchenunabhängige Full-Service-Dienstleister für elektronisches Dokumenten- und Enterprise-Contentmanagement entwickelt, analysiert und implementiert auf den Kunden abgestimmte Software-Lösungen für die Verwaltung und Ablage elektronischer Daten und Dokumente. Darüber hinaus unterstützt der Dienstleister Unternehmen bei der Digitalisierung ihres Altarchivs und bietet kleinen sowie mittelständischen Unternehmen oder auch Konzernabteilungen den Service eines externen Archivs mit allen Funktionen des Dokumentenmanagements (BPO/ASP). Zu den Referenzkunden zählen die Automotive Safety Systems GmbH, die H & R Industrierohrbau GmbH und die LII Europe GmbH.

Seit Mai 2006 ist die IAD GmbH zertifizierter Solutionpartner von OPTIMAL SYSTEMS Gesellschaft für innovative Computertechnologien mbH. Unter anderem nutzen die Berlin Brandenburg Flughafen Holding GmbH, das Bundesinstitut für Arzneimittel, Bonn, die DaimlerChrysler AG, Stuttgart, die Siemens AG, München und die TÜV Süd AG das ECM-System von OPTIMAL Systems.

Ihre Redaktionskontakte:

IAD GmbH
Doris Störtzer
Marketing Manager
Silostraße 37
65929 Frankfurt
Tel.: 069 300358-11
Fax: 069 300358-10
E-Mail: doris.stoertzer@iadoku.de
http://www.iadoku.de

good news! GmbH
Claudia Rudisch
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Tel.: 0451 88199-21
Fax: 0451 88199-29
E-Mail: claudia@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 599 Wörter, 4980 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IAD GmbH lesen:

IAD GmbH | 16.08.2007

Mit IAD und OS gerüstet für die Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung

Angesichts der bis spätestens 31.12.2007 durchzuführenden, sicherheitstechnischen Bewertung überwachungsbedürftiger Altanlagen gewinnt die Betriebssicherheitsverordnung (Betr.-SichV) erneut an Brisanz. Druckgeräterichtlinien und Betriebssicherhe...
IAD GmbH | 17.04.2007

IAD GmbH zeigt sich mit dem Verlauf der TechnoPharm außerordentlich zufrieden

Die Fachmesse TechnoPharm ist das Technologieforum für Hersteller von Sterilanlagen und Hygienekomponenten einerseits und Planern sowie Anlagenbetreibern in Pharma-, Food- und Kosmetikindustrie andererseits. Die hohe Effektivität dieser Fachmesse u...
IAD GmbH | 21.02.2007

IAD präsentiert effiziente Lösungen für elektronisches Informationsmanagement in der Life Science Industrie

Die IAD GmbH zeigt auf der TechnoPharm, wie Unternehmen den Aufwand für die Verwaltung und Archivierung pharmaspezifischer Dokumentationen gering halten und dabei gleichzeitig den regulatorischen Anforderungen entsprechen können. Somit lässt sich ...