info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TÜV TRUST IT GmbH |

Sicherheitszertifikat für die Targeting-Plattform "Turbine" von Xaxis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA bestätigt die Einhaltung der Datenschutz- und Datensicherheitskriterien

Die Targeting-Plattform "Turbine" von Xaxis generiert mit intelligenten Methoden und Technologien Zielgruppenprofile für Werbetreibende, die Daten werden aber vollständig anonymisiert gesammelt und verarbeitet. Mit der Zertifizierung durch die TÜV TRUST IT kann nun nachgewiesen werden, dass die Plattform hohen Sicherheits- und Datenschutzanforderungen entspricht.



Xaxis ist ein weltweit agierendes digitales Medienunternehmen, das Werbetreibende und Publisher über alle erreichbaren Kanäle mit den Kunden verbindet. Das Medienunternehmen setzt für die Generierung der Zielgruppenprofile intelligente Methoden und modernste Technologien ein, mit deren Hilfe messbare Ergebnisse der Werbemaßnahmen in den adressierten Zielgruppen erzeugt werden. Xaxis nutzt hierfür ihre selbst entwickelte Targeting-Plattform "Turbine", die nun in Bezug auf den Datenschutz und die Datensicherheit geprüft wurde. "Turbine" hat das Vorgängersystem "Open AdStream LT" abgelöst, das 2013 ebenfalls von der TÜV TRUST IT zertifiziert worden war.



Die Prüfung von "Turbine" auf Basis des TÜV TRUST IT Anforderungskataloges "Trusted Service" erfolgte in zwei Schritten. Die Phase eins des Audits beinhaltete die Dokumentationsprüfung. Hierbei wurde zunächst die Servicebeschreibung gesichtet und verarbeitete Daten sowie Datenströme, Standorte und Dienstleister der Datenverarbeitung identifiziert. Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen wurden weitere wichtige Dokumentationen gesichtet. Relevant für die Zertifizierung waren alle Dokumente, die Maßnahmen zur Absicherung der im Scope von "Turbine" verarbeiteten Informationen oder Maßnahmen zur Einhaltung von Datenschutzanforderungen beinhalten.



In Phase zwei wurde die Wirksamkeit der dokumentierten Maßnahmen überprüft. Im Mittelpunkt stand, ob die dokumentierten Prozesse, Verfahren und Maßnahmen gelebt werden. Dies erfolgte beispielsweise durch stichprobenartige Untersuchungen der technischen Umsetzung des Verfahrens. Mit der Auditierung und Zertifizierung wurde sichergestellt, dass:



- Alle Informationen wirksam anonymisiert werden,

- demzufolge keine Speicherung der IP Adressen erfolgt,

- demzufolge keine Speicherung oder Verarbeitung sensitiver Daten nach § 3 Abs. 9 BDSG (z. B. religiöse Überzeugung, politische Meinungen oder Sexualität) vorgenommen wird,

- die Datenschutzerklärung vollständig transparent ist,

- ein technisch wirksamer Opt-Out möglich ist.



"Xaxis hat nachgewiesen, dass die Plattform "Turbine" ausschließlich anonymisierte Daten verarbeitet", beschreibt Manuel Münchhausen, Projektleiter bei der TÜV TRUST IT, das Prüfergebnis. "Ebenso werden sensitive Daten nicht gespeichert oder verarbeitet und es erfolgt durch die wirksame Anonymisierung keine Speicherung von IP-Adressen". Die Gültigkeit des Zertifikats beträgt drei Jahre, innerhalb dieses Zeitraums muss jährlich ein Monitoring Audit durchgeführt werden.



"Als digitales Unternehmen ist die Aufbereitung und Nutzung von Daten ein Kernbereich unserer Arbeit. Entsprechend wichtig ist für Xaxis die Überprüfung des sicheren Umgangs mit den Informationen. Sowohl in Richtung der Konsumenten als auch der Werbetreibenden. Der TÜV, als unabhängige Instanz, bietet allen Beteiligten die nötige Transparenz und geprüfte Sicherheit" zieht Lars Kirschke, Geschäftsführer von Xaxis, ein positives Fazit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christina Münchhausen (Tel.: +49 )0)221 96 97 89 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 420 Wörter, 3474 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: TÜV TRUST IT GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TÜV TRUST IT GmbH lesen:

TÜV TRUST IT GmbH | 08.12.2016

IT-Sicherheitstrends 2017: Expertenmangel bremst die Initiativen der Unternehmen

In ihren Erwartungen zur Informationssicherheit in 2017 sieht die TÜV TRUST IT nicht nur die wachsenden Gefahren durch DDoS-Angriffe, wie gerade auch die Attacke auf die Router von Telekom-Kunden gezeigt hat. Sondern auch der Digitalisierungstrend e...
TÜV TRUST IT GmbH | 22.11.2016

Worauf bei Penetrationstests geachtet werden sollte

Penetrationstests mit gezielten Angriffsszenarien zeigen den Unternehmen auf, ob in den untersuchten Systemen Sicherheitsschwächen bestehen. Diese Erkenntnisse versetzen Unternehmen in die Lage, gezielte Maßnahmen zum Schutz vor echten Angriffen un...
TÜV TRUST IT GmbH | 15.11.2016

Was müssen Hacker können?

Mit der zunehmenden Vernetzung wachsen die Gefahren, dass Unbefugte in die Unternehmenssysteme eindringen. Im Szenario der Abwehrmaßnahmen gegen digitale Eindringlinge werden professionelle Hacker wie die Security-Analysten der TÜV TRUST IT deshalb...