info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Royal Finance Yard |

Wegzug nach Dubai zwecks steuerlicher Vorteile

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Wohnsitzverlegung (steuerlich) in die Vereinigten Arabischen Emirate.


 

Dubai hat sich von einem eher unscheinbaren Fischerdorf zu einem stetig wachsenden Geschäftszentrum und einer pulsierenden Metropole verwandelt. Zudem hat sich Dubai in den letzten Jahren auch immer mehr zu einem attraktiven Ziel für Auswanderer entwickelt. So ist ein Wegzug nach Dubai auch für immer mehr Deutsche interessant.

 



 

Vor allem wohlhabende Familien sehen viele Vorteile darin ihren Lebensmittelpunkt nach Dubai zu verlegen. Vor einem Wegzug nach Dubai ist es jedoch wichtig sich genau über das Emirat und das Leben dort zu informieren, bevor man den dortigen kosmopolitischen Lebensstil genießen kann.

Es gibt einige Vorteile, die für einen Wegzug nach Dubai sprechen, einer davon ist die besondere Steuerpolitik des Emirats. In Dubai kann man auch als Auswanderer von steuerfreien Rahmenbedingungen profitieren, denn in Dubai wird keine Einkommenssteuer erhoben. Jegliche Art von privaten Einkommen sind steuerfrei. Auch eine Vermögenssteuer wird in dem Arabischen Emirat nicht erhoben, so muss beispielsweise auch auf Immobilienbesitz keine jährliche Steuer entrichtet werden. Neben der Erbschaftssteuer, wird auch auf eine Schenkungssteuer verzichtet und aktuell fällt zudem keine Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer an, dies soll sich in den nächsten Jahren allerdings ändern. Diese Tatsache macht einen Wegzug nach Dubai jedoch nicht weniger attraktiv, denn die Steuer soll mit ca. 5% sehr niedrig sein und nicht auf Grundbedürfnisse erhoben werden, hierzu zählen Lebensmittel und medizinische Versorgung. Besonders wichtig für Auswanderer ist jedoch die Information, dass bei einem Wegzug nach Dubai keine Wegzugsteuer anfällt, dies gilt für alle Personen, die ihren Wohnsitz in das Emirat verlegen. Auswanderer unterliegen zudem keinen Einschränkungen, sie können von den steuerlichen Vorteilen ebenso profitieren, wie die Staatsbürger der Vereinigten Arabischen Emirate.

Für die Einreise nach Dubai benötigt man ein Visum, als Bürger der Bundesrepublik Deutschland erhält man dieses bei Einreise automatisch. Es hat eine Gültigkeit von 30 Tagen und kann durch Zahlung einer Gebühr um weitere 30 Tage verlängert werden. Bei einem solchen Visum handelte sich jedoch um ein reines Touristenvisum, dies kann für einen Wegzug nach Dubai nicht genutzt werden, denn eine stetige Verlängerung ist nicht möglich. Um eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für Dubai zu erhalten, die es einem auch erlaubt in dem Emirat zu arbeiten, muss bei den Behörden beantragt werden. Am besten ist es, wenn man schon vor dem Wegzug nach Dubai ein festes Beschäftigungsverhältnis in dem Emirat nachweisen kann. So kann der neue Arbeitgeber bei der Beschaffung einer Arbeitserlaubnis bzw. Aufenthaltsgenehmigung behilflich sein.

Bei einem Wegzug nach Dubai kann man jedoch noch von viel mehr als den Steuererleichterungen profitieren, auch die Kultur, Bildung und die Infrastruktur des Emirats sprechen für sich. Die Regierung von Dubai hat nicht nur viel Geld in den Ausbau der Infrastruktur gesteckt, auch der Bereich der Bildung wird immer wieder gefördert, sodass es in Dubai eine Vielzahl von renommierten Schulen gibt. Dies ist besonders für Familien wichtig, die über einen Wegzug nach Dubai nachdenken.

Auch die Gesundheitsvorsorge in Dubai verbessert sich stetig, so wurde etwa extra eine medizinische Grundversorgungsfreizone gegründet. Die Medizin ist in dem Arabischen Emirat auf dem neusten Stand und es gibt viele gute Ärzte, die dort praktizieren.


Bei einem Wegzug nach Dubai muss man sich zudem keine Gedanken um die Sicherheit machen, denn die ist in Dubai sehr hoch. Die dortige Kriminalitätsrate ist niedrig. Es sollte jedoch beachtet werden, dass einige Dinge, die in der westlichen Welt akzeptiert werden, in Dubai nicht gedulden und bestraft werden, wie das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit. Man sollte sich demnach bewusst sein, dass man in ein Land zieht, dass obwohl es so kosmopolitisch und modern ist, dennoch zum größten Teil von der arabischen und islamischen Kultur beeinflusst wird. Wer eine Wohnsitzverlegung nach Dubai plant, sollte die dortigen Regeln und Bräuche kennen und akzeptieren, dann kann man in Dubai ein gutes und erfülltes Leben führen. 



Web: http://royalfinanceyard.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, David Koch (Tel.: +971-5-4477-9771), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 584 Wörter, 4207 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Royal Finance Yard

Wealth Management für privilegierte Klienten.
Ihr professioneller Partner, wenn es um Steueroptimierung und Vermögensberatung geht.

Wir garantieren Ihnen individuelle und ganzheitliche Lösungen, die auf Ihre persönliche Situation und Gesellschaftsstrukturen aufbaut. Unser Ziel ist stets die Zufriedenheit unserer Klienten, welche in der bestmöglichen steuerlichen Optimierung resultiert.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Royal Finance Yard lesen:

Royal Finance Yard | 06.12.2016

Wealth Management Dubai - Royal Finance Yard

Wer sich fuer ein Leben in Dubai entscheidet, tut dies meist aus finanziellen Gruenden, denn wer schon Geld hat, muss in Dubai davon nicht viel abgeben. Die attraktive Steuerpolitik zieht jedes Jahr zahlreiche Menschen in das Emirat. Die Vorstellung ...