info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Smarte Ameise trifft Feuerwerk - die HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair geht in die 43. Runde

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zahlreiche Neuheiten zum Spielen, Lernen und Sammeln werden vom 9. bis 12. Januar 2017 im Zentrum der Hongkonger Spielwarenmesse stehen.

Mehr als 2.000 Aussteller aus aller Welt stellen dann in den Hallen des Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) ihre Neuheiten vor. Zur diesjährigen Ausgabe der HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair kamen im Januar mehr als 45.000 Fachbesucher aus 121 Ländern in die Metropole.



2017 darf sich das Publikum, neben den bewährten Highlights wie der Brand Name Gallery, auf zwei neue Zonen freuen. Der Organisator der Messe, das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), richtet erstmals eine Fireworks Zone ein, in der eine Reihe von Feuerwerksherstellern ihre Qualitätsprodukte vorstellen. Darunter sind zehn Firmen aus Liuyang, der Stadt auf dem chinesischen Festland, die für ihre phantasievollen und ideenreichen Feuerwerke bekannt ist. Neu ist auch die Pet Toys Zone, die die wachsende Nachfrage nach Spielzeugen für Haustiere aufgreift. Dort werden unter anderem Marken wie DogLemi Pet Product Ltd aus China Spielzeuge in verschiedensten Varianten präsentieren, mit denen die Haustiere beschäftigt und trainiert werden können.



Dem Trend zum digitalen Spiel wird wieder die Smart-Tech Toys Zone gerecht. Hier stehen Spiele mit Augmented Reality (AR)- und Virtual Reality (VR)-Elementen im Fokus. Playable Creation Limited, ein Aussteller aus Hongkong, stellt auf der Messe eine neue HD-Drohne mit VR-Brille vor. Mega Zone Creation Limited zeigt Cube Tastic!, ein smartes Spielzeug, das moderne Technik mit dem Klassiker Rubik's Cube verbindet. Auch in vielen anderen Zonen der Spielwarenmesse werden digitale Elemente eine Rolle spielen, etwa bei Produkten, die bereits im Kindergarten Lernen und Internet kindgerecht zusammenführen - unter anderem ein Trend auf dem chinesischen Festland.



Bei vielen Eltern in China ist die Verbindung zwischen Lernen und Internet nämlich sehr gefragt und die Hersteller richten ihre Produktpalette darauf aus. Hinzu kommt, dass die Vorschulerziehung auf dem chinesischen Festland vor einem explosiven Wachstum steht. Als eine direkte Konsequenz wird erwartet, dass das Gesamtvolumen im Markt für Vorschulerziehung mit einer Wachstumsrate von 21,36 Prozent gegenüber 2014 steigt. Ein Produkt, das diesen Trend aufgreift und das Interesse der Kinder für Technik wecken will, ist Spark It Up, ein weiteres Produkt des Hongkonger Unternehmens Mega Zone Creation Limited. Mit dessen Hilfe können Kinder eine Reihe von Schaltungen zum Erzeugen von Tönen und Licht kreieren. Auf der dazugehörigen App sehen sie den Fluss der Elektrizität in Echtzeit. Programmierbar ist Antbo von Zhiwei Robotics Corp., eine elektronische Ameise, die ihr Umfeld wahrnehmen und erkunden sowie darauf reagieren kann.



Auch die Brand Name Gallery mit ihren über 200 bekannten Marken wird 2017 neue Aussteller begrüßen, darunter nanoblock mit seinen unzähligen kreativen Möglichkeiten und Soap Studio etwa mit seinen Transformer- und The Dark Night-Figuren. In der Kidult World, die 2017 zum vierten Mal dabei ist, stellt unter anderem Enterbay seine NBA-Figuren im 1/9- und 1/6- Maßstab vor. Bei Unbox Industries HK Ltd finden Besucher deren Getter Robot Sammelfiguren, die das Unternehmen vom Entwurf bis zur Produktion In-House herstellt.



Neben dem Networking spielt während der Fachmesse die Kommunikation über neue Themen innerhalb der Branche eine wichtige Rolle. So werden auf der Hong Kong Toys Industry Conference unter anderem internationale Markttrends und globale Sicherheits-Updates diskutiert. Die Hong Kong Toys & Baby Product Awards zeichnen Produkte aus, die sich in Bezug auf Innovation, Funktionalität, Sicherheit, Vermarktbarkeit und Umweltfreundlichkeit hervorheben.



Da parallel zur Spielwarenmesse die HKTDC Hong Kong Baby Products Fair, die Hong Kong International Stationary Fair und die HKTDC Hong Kong International Licensing Show stattfinden, ergeben sich für Messebesucher zudem eine Reihe weiterer, sich ergänzender Geschäftschancen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 594 Wörter, 4392 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 08.12.2016

Neue Zonen für modische Sportbekleidung und Casual Wear bei der HKTDC Hong Kong Fashion Week for Fall/Winter

Um den Fachbesuchern einen schnellen und umfassenden Überblick zu ermöglichen, gibt es mehr als 20 thematische Zonen - erstmals mit dabei sind Fashionable Sportswear and Casual Wear. Die viertägige Fachmesse, die im Hong Kong Convention and Exhibi...
Hong Kong Trade Development Council | 06.12.2016

Unterstützung für Start-ups in Hongkong

Von Haushaltsgeräten, die sich via Apps bedienen lassen, über Kekse aus dem 3D-Drucker bis hin zu einem Roboter als Wachmann für das Zuhause reichten die Neuheiten auf der HKTDC InnoDesignTech Expo. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die vom Hong K...
Hong Kong Trade Development Council | 29.11.2016

Holistic Healing: Ein Hongkonger Lifestyle-Trend mit Zukunft

Nach einer aktuellen Studie des Global Wellness Institute setzt der Markt weltweit mehr als 3,4 Billionen US-Dollar um und damit fast dreimal so viel wie die globale Pharmaindustrie mit einer Billion US-Dollar. Während Fitness- und Wellness-Trends i...