info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
API Deutschland GmbH |

API erwirbt alle Anteile an AXXOS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Skandinavische Efficiency Software Unternehmen vereinen ihre Kräfte im Hinblick auf Industrie 4.0


Heute hat die API Maintenance Systems A/S alle Anteile das schwedischen „Gazellen“ -Unternehmen AXXOS erworben. Beide Firmen versprechen sich dadurch bedeutende Synergien im Kampf um Marktanteile innerhalb der Branche der IT-Systeme für Instandhaltung...

Schweinfurt, 01.12.2016 - Heute hat die API Maintenance Systems A/S alle Anteile das schwedischen „Gazellen“ -Unternehmen AXXOS erworben. Beide Firmen versprechen sich dadurch bedeutende Synergien im Kampf um Marktanteile innerhalb der Branche der IT-Systeme für Instandhaltung und Produktionsoptimierung.

Die Akquisition ist Teil der von API verfolgten globalen Wachstumsstrategie und fügt dem Portfolio neben Kalibrierungslösungen vor allem das starke Produktionsüberwachungs- und Optimierungssystem AXXOS OEE (Overall Equipment Effectiveness) hinzu.

API wurde im Jahr 2013 von ComputerWorld als Dänemarks beste IT-Firma gekürt und entwickelt und vertreibt Software für Enterprise Asset Management (EAM). Michael Ries, der CEO von API, erwartet, dass die Angliederung der AXXOS Software bedeutend dazu beitragen wird, die ehrgeizigen Wachstumsziele der Firma zu erreichen.

Aufsteigen in der Wertschöpfungskette

Innerhalb der letzten 20 Jahre ist es API gelungen eine starke Position innerhalb der EAM-Systeme einzunehmen – und dies im Wettbewerb mit großen multinationalen IT-Riesen. Zu den Referenzen zählen einige der größten Marken in den Branchen Lebensmittel, Pharma & Gesundheit, Produktion & Automotive und in der Prozessindustrie und das in über 50 Ländern.

„Wir haben eine hohe Erfolgsbilanz im Anbieten von Lösungen für die vielen, rund um Planungsprozesse und Instandhaltung existierenden Herausforderungen von großen Produktionsunternehmen“, erklärt Michael Ries und fügt hinzu: „Aber mit AXXOS haben wir die Möglichkeit unseren Kunden Werkzeuge zur Messung der Maschinenauslastung, des Nutzungsgrades der Produktionsmittel und zur Identifikation von Verbesserungspotentialen an die Hand zu geben. Wir glauben, dass dies für unsere Kunden von hoher Wichtigkeit ist.“

Die Akquisition von AXXOS geschieht in einem, sich wachsender Nachfrage erfreuenden Nischenmarkt. Durch die Erweiterung des Portfolios um die AXXOS OEE-Tools und Analysemöglichkeiten, ist es API möglich Kunden einen Produktmix anzubieten, welcher selbst von den größten Wettbewerbern bisher unerreicht ist. „Beide Firmen sind gesund und werden gut geführt, sodass diese Akquise allein durch das strategische Bestreben in der Wertschöpfungskette aufzusteigen angetrieben wurde. Dadurch versprechen wir uns einen großen Beitrag zum vermehrten Wachstum unserer Geschäfte”, erklärt Michael Ries.

Globaler Fokus

AXXOS ist der führende skandinavische Dienstleister für Produktionsüberwachungslösungen – mit mehr als 300 Kunden in 20 Ländern. Der Kundenstamm von AXXOS befindet sich in der nordischen Region, wohingegen API bereits einen Großteil seines Umsatzes international erwirtschaftet.

“API ist ein Global Player – und mit Niederlassungen in 10 Ländern können sie uns helfen unsere Technologie viel schneller als es uns möglich gewesen wäre auf den Weltmarkt zu bringen“, sagt der CEO von AXXOS, Claes Gunnarson, und Michael Ries fügt hinzu: „Wir können nun nicht nur unseren Kunden die AXXOS OEE-Tools und Analysetechnologien zusätzlich zu unserer bereits existierenden Lösung anbieten. Darüber hinaus glauben wir auch, dass diese Lösungskombination neue Kunden anziehen wird, die nach einer Möglichkeit suchen ihre Aktivitäten in den Bereichen Instandhaltung und Optimierung besser beurteilen zu können.“

Industrie 4.0 und IoT

Der gemeinsame Nenner beider Firmen liegt in der Unterstützung der globalen Supertrends Industrie 4.0 und IoT (Internet of Things) durch ihre Dienstleistungen und Technologien. Die zunehmende Digitalisierung der Produktionssysteme macht es möglich Daten zu generieren, zu analysieren und zu kommunizieren, um die Gesamtanlageneffektivität zu erhöhen.

“Durch diesen Erwerb verbessern wir unsere Position auf einem spannenden Gebiet, in dem Integration und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Applikationen den Schlüssel zum Erfolg darstellen“, schlussfolgert Michael Ries.

Fakten

API Maintenance Systems A/S

Hauptsitz in Kopenhagen, Dänemark

2013: Auszeichnung durch ComputerWorld als bestes dänisches IT-Unternehmen

Der dänische Equity Fund Capidea ist der Mehrheitsanteilseigner

API hat Kunden in über 50 Ländern

Die API PRO Software ist in 23 Sprachen verfügbar

AXXOS Industrisystem AB:

Hauptsitz in Jönköping, Schweden

Erhielt unlängst die Auszeichnung “Gazellen”-Unternehmen (schnell wachsend) von der schwedischen Wirtschaftszeitung Dagens Industri

AXXOS hat Kunden in 20 Ländern

Nach der Akquise ist der Umsatz der API Gruppe in den dreistelligen Millionenbereich (in DKK) und die Mitarbeiterzahl auf 110 Angestellte in 15 Niederlassungen in 10 verschiedenen Ländern gestiegen.

 

Links

www.apipro.com

www.axxos.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 597 Wörter, 5044 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von API Deutschland GmbH lesen:

API Deutschland GmbH | 08.09.2016

Jubiläum: Instandhaltung mit API PRO

Schweinfurt, 08.09.2016 - Die deutsche Tochter der API Maintenance Systems A/S feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Bestehen. Mit Burghard Schmidtke als Geschäftsführer wird die deutsche Niederlassung, damals noch unter dem Namen Frontec, im Jahr ...