info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Peregrine Systems |

Bayer AG stellt Helpdesk auf ServiceCenter um

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Tivoli Service Desk wird weltweit von Peregrine-Suite abgelöst


Die Bayer AG wird den Unternehmens-Helpdesk weltweit von Tivoli Service Desk auf ServiceCenter von Peregrine Systems umstellen. Einen entsprechenden Vertrag über die Migration der Installationen in Deutschland, Europa und den USA haben beide Unternehmen jetzt unterzeichnet. Zusätzlich wird die Bayer Corporation in den USA die Asset-Management-Lösung AssetCenter einführen.

Ziel der Migration auf die neue Software ist es, auftretende Probleme in kürzester Zeit zu lösen und damit eine hohe Verfügbarkeit der unternehmenseigenen IT-Assets sicherzustellen. Ein weiteres Asset-Management-Pilotprojekt in Deutschland steht daher kurz vor seiner Einführung. Bayer erwägt außerdem, die Produktsuite Get-It von Peregrine Systems einzuführen.

ServiceCenter ist eine modular aufgebaute Software-Familie für die Unterstützung des Service-Personals im Unternehmen. Sie umfaßt Applikationen für das Incident Management, das Change Management, das Inventory Management, das Service Management, das Request Management, das Service Level Agreement Management, das Work Management, Root Cause Analysis, Scheduled Maintenance und das Contract Management. Die aktuelle Version 4 beinhaltet vordefinierte, flexibel anpaßbare Prozeßabläufe und ist ITIL-konform (Information Technology Infrastructure Library). ITIL ist eine Sammlung von Best-Practice-Ansätzen und Verfahrensweisen für IT-Infrastrukturen, die von Industrieexperten, Beratern und Anwenderunternehmen aufgebaut wurde und heute einen De-facto-Standard darstellt.

AssetCenter ist eine Lösung für das unternehmensweite Asset-Management, die über eine dedizierte Schnittstelle zu ServiceCenter verfügt. Die Software-Suite besteht aus den vier Modulen Asset Management, Procurement Management, Leasing Management und Cost Management, die alle auf dem selben Datenpool aufsetzen. Um Geschäftsprozesse zu beschleunigen und Entscheidungsprozesse zu erleichtern, erlaubt AssetCenter die Definition von Ablauf-Szenarien (Workflow) anhand von unternehmensspezifischen Regeln.


Web: http://www.jspr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jan H. Saarmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 192 Wörter, 1666 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Peregrine Systems lesen:

Peregrine Systems | 27.06.2002

Peregrine Systems nimmt Kredit über 50 Millionen Dollar auf

Die Vereinbarung mit Golden Gate Capital betrifft die in den vergangenen Jahren übernommenen Firmen Harbinger und Extricity. Bestimmte Technologien für Business Integration (Vernetzung von Geschäftsabläufen) werden allerdings Eigentum von Peregri...
Peregrine Systems | 25.03.2002

Call Optimization automatisiert Diagose von IT-Problemen

Call Optimization bietet unterschiedliche Funktionen für die Beschleunigung des Support-Prozesses. Unter anderem analysiert die Software automatisch den Desktop-Rechner eines Anrufers, so daß eine zeitraubende mündliche Beschreibung des aktuellen ...
Peregrine Systems | 18.02.2002

Sinius implementiert Asset-Management bei der Deutschen Bank

Die Aufgaben, die AssetCenter bei der Deutschen Bank übernimmt, sind unter anderem die Abbildung des gesamten Lebenszyklus der IT-Systeme einschließlich der Bestandsveränderungen, die Überwachung des Vertragswesens inklusive der Leasingverträge,...