info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEISSENSCHMIDT AG |

SEISSENSCHMIDT-Gruppe schließt 2006 mit Rekordumsatz ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hersteller von Präzisionskomponenten weiterhin auf Wachstumskurs


Der Automobilzulieferer SEISSENSCHMIDT hat das Geschäftsjahr 2006 mit dem höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Mit seinen rund 400 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen 137,6 Millionen Euro. SEISSENSCHMIDT hat seinen Umsatz damit zum 13. Mal in Folge gesteigert. Im Vergleich zum Vorjahr erreichte der Hersteller von Präzisionskomponenten ein Plus von fast neun Prozent.

Vor allem das Exportgeschäft hat zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Hier verbesserte die SEISSENSCHMIDT-Gruppe ihren Umsatz um 24 Prozent auf 47 Millionen Euro. Auch beim Inlandsgeschäft konnte der Plettenberger Hersteller von Präzisionskomponenten zulegen. Insgesamt setzte SEISSENSCHMIDT im Inland knapp 91 Millionen Euro um – 2,5 Prozent mehr als im Jahr 2005. Der kontinuierliche Ausbau der Produktionskapazitäten habe zu dem positiven Ergebnis beigetragen, so Rüdiger Groos, Vorstandsmitglied der SEISSENSCHMIDT AG.

Im vergangenen Jahr hat das Plettenberger Unternehmen seinen modernen Maschinenpark systematisch weiter ausgebaut. Seit dem Herbst ist bei SEISSENSCHMIDT zum Beispiel eine automatische Mehrstufenpresse vom Typ HM 75 XL im Einsatz. Mit der HM 75 XL lassen sich beispielsweise Flansche mit Schaft-Längen bis zu 180 mm und einem Außendurchmesser von 180 mm besonders wirtschaftlich fertigen. Auch schwere Produkte wie Räder oder Naben mit einem Fertigteilgewicht von rund sechs Kilogramm können problemlos gefertigt werden. „Unsere neue Presse kommt auf etwa 4.000 Präzisionskomponenten in der Stunde. Dabei kann sie bis zu 20 Tonnen Stahl verarbeiten“, so Hermann-Josef Müller, Vorstandsmitglied der SEISSENSCHMIDT AG. Das Investitionsvolumen von zehn Millionen Euro macht die Presse zur größten Einzelinvestition in der 160-jährigen Firmengeschichte.

Neben den massiven Investitionen in Plettenberg hat die SEISSENSCHMIDT AG 2006 auch ihr internationales Engagement ausgebaut. In Gyöngyös (Ungarn), rund 80 Kilometer nordöstlich von Budapest, starteten im vergangenen Jahr die Bauarbeiten für ein neues Werk. Im Frühjahr sollen schon die ersten Maschinen in der neuen Fertigungshalle aufgestellt werden. „Mit unserem Tochterunternehmen SEISSENSCHMIDT Precision Components Kft. werden wir von Gyöngyös aus den mittel- und osteuropäischen Markt stärker erschließen“, so Rüdiger Groos.

Die SEISSENSCHMIDT-Gruppe ist anerkannter Partner der internationalen Automobilindustrie. Präzisionskomponenten von SEISSENSCHMIDT kommen in der Antriebs- und Fahrwerktechnik bei fast allen Automobilherstellern sowie führenden Systemlieferanten zum Einsatz. Mit dem Tochterunternehmen SEISSENSCHMIDT Components Processing GmbH + Co. KG, das auf die mechanische Bearbeitung der Schmiederohlinge spezialisiert ist, bedient SEISSENSCHMIDT die steigende Nachfrage nach einbaufertigen Komponenten und einer größeren Fertigungstiefe. International ist die SEISSENSCHMIDT-Gruppe mit der SEISSENSCHMIDT Corporation in den USA, der SEISSENSCHMIDT Precision Components Kft. in Ungarn und zahlreichen Auslandsvertretungen präsent. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete SEISSENSCHMIDT mit rund 400 Mitarbeitern einen Umsatz von 137,6 Millionen Euro.

Ansprechpartner für Rückfragen:

SEISSENSCHMIDT AG
Stefan Levermann
Leiter Marketing-Kommunikation
Tel.: +49 2391 915 282
s.levermann@seissenschmidt.de

Die Presseinformationen von SEISSENSCHMIDT sind auch im Internet abrufbar, im Pressebereich auf www.seissenschmidt.de.


Web: http://www.seissenschmidt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Kordts, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 371 Wörter, 3083 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEISSENSCHMIDT AG lesen:

SEISSENSCHMIDT AG | 20.11.2008

Startschuss für Großauftrag: 20 neue Drehmaschinen im Stammwerk

„Wir investieren bis 2013 gut 13 Millionen Euro in neue Maschinen. Die Anschaffungen sind nötig, da wir unsere Zusammenarbeit mit ZF Friedrichshafen noch weiter ausbauen. Zukünftig wird SEISSENSCHMIDT Sonnen- und Planetenräder für das neue innov...
SEISSENSCHMIDT AG | 18.08.2008

Automobilzulieferer erweitert internationales Engagement

Seit Anfang des Jahres bekommen die Präzisionskomponenten für die Kunden aus den USA und aus Kanada hier im Dreischichtbetrieb in einem 5.000 Quadratmeter großen Werk ihren letzten Schliff. In Zukunft sollen rund 13 Millionen Teile pro Jahr bei de...
SEISSENSCHMIDT AG | 05.02.2008