info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NVIDIA |

NVIDIA und Windows Vista bieten atemberaubende 3D-Erlebnisse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Santa Clara, Kalifornien, 30. Januar 2007 - NVIDIA, der weltweit führende Hersteller von Grafik- und Medienprozessoren, unterstützt Unternehmen und Privatanwender mit einer umfangreichen Produktpalette beim Umstieg auf das neue Microsoft-Betriebssystem Windows Vista.

Um die Anforderungen von Unternehmen und Privatanwendern optimal abzudecken, verfügt NVIDIA über das branchenweit größte zertifizierte Portfolio an Vista-fähigen Grafik- und Medienprozessoren. Dabei ist NVIDIA der bislang einzige Grafikanbieter, dem Microsoft vier Produkt-Generationen für Windows Vista Premium zertifiziert hat. NVIDIA ist zudem das erste Unternehmen, das einen Grafikprozessor anbietet, der DirectX 10 unterstützt. Auf dieser Basis bescheren PCs mit NVIDIA-Hardware Anwendern ein optimales Windows-Vista-Erlebnis.

„Windows Vista hat ein flottes 3D-Interface", sagt Rob Csongor, Vice President Corporate Marketing bei NVIDIA. „Vista Aero Glass, Flip 3D und Windows Photo Explorer sowie andere Multimedia-Anwendungen wie Microsoft 3D Maps, Picasa, Zinio, PowerDVD HD und Adobe Acrobat entfalten ihre optimale Wirkung nur mit einem Grafikprozessor. Daher sollten Anwender unbedingt einen PC mit Grafikprozessor für Windows Vista anschaffen."

Um Windows Vista mit der besten Performance zu nutzen, brauchen Anwender mindestens einen DirectX-9-Grafikprozessor, der Shader Model 2 unterstützt. „Microsoft hat eng mit NVIDIA zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass NVIDIA-Grafikprozessoren Windows-Vista-fähig sind", ergänzt Anantha Kancherla, Principal Group Program Manager bei Microsoft. „Darüber hinaus setzen NVIDIAs DirectX-10-GPUs neue Maßstäbe für die neueste Spielegeneration."

Mit über 100 Vista-fähigen Grafik- und Medienprozessoren, die sich über vier Produktgenerationen erstrecken, unterstützt NVIDIA Konsumenten optimal beim Kauf eines neuen Vista-PCs oder beim Upgrade eines bestehenden Computers. Aktuell bietet NVIDIA Endanwendern und PC-Herstellern zudem WHQL (Windows Hardware Quality Labs)-zertifizierte Treiber zum kostenlosen Download unter www.nvidia.de. Alle führenden Computerhersteller bieten ab sofort NVIDIA-basierende Vista-PCs, darunter Dell, HP und Gateway. In Deutschland bieten Arlt, Atelco, Hyrican und K&M und in der Schweiz Steg preisgünstige PCs mit Vista an.

Mit seiner Preface-Plattform steigert NVIDIA das Vista-Erlebnis weiter. NVIDIA Preface bietet ein sekundäres Display-Subsystem, über das Anwender auf Windows-Gadgets und Informationen auf ihren Notebooks oder PCs zugreifen können - und das sogar, wenn der PC ausgeschaltet ist. Windows-Gadgets sind Mini-Anwendungen, die spezifische Informationen bereitstellen, etwa Uhrzeit, Kalender, Börsenkurse oder Wetter. Sie laufen entweder auf dem Desktop in der Windows Vista Sidebar oder auf einem Hilfsdisplay unter NVIDIAs Preface-Plattform. Die neueste Version von Preface bietet darüber hinaus nun auch Wireless-Funktionen für Windows SideShow, ein neues Feature von Windows Vista.

Windows Vista markiert die Einführung von DirectX 10. Der GeForce 8800 ist nicht nur der erste DirectX-10-Grafikprozessor für Windows Vista, sondern auch die erste Wahl von Anwendungsentwicklern zur Erstellung von Vista-Inhalten. Viele Spieletitel, die 2007 erscheinen werden, wurden auf NVIDIA-Hardware entwickelt und nutzen DirectX 10, darunter Crysis, Supreme Commander, Hellgate London und Age of Conan: Hyborian Adventures.

Nähere Informationen zur Konfiguration eines neuen PCs und zum Upgrade eines bestehenden PCs für Windows Vista gibt es unter www.microsoft.com/germany/windows/windowsvista/getready.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.

Weitere Informationen:

NVIDIA Corporation
Jens Neuschäfer
Product PR Manager Zentraleuropa
Tel. +49-89-6283500-15
Fax +49-89-6283500-01
jneuschafer@nvidia.com
www.nvidia.de

PR-COM GmbH
Susanna Tatar
Account Manager
Tel. +49-89-59997-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de


Web: http://www.nvidia.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 4187 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NVIDIA lesen:

NVIDIA | 29.09.2009

Sony Picture Imageworks setzt auf NVIDIA-Technologie

In den USA hat der auf einem Kinderbuch basierende 3D-Film seit dem 18. September bereits mehr als 60 Millionen US-Dollar eingespielt. Bei „Cloudy With a Chance of Meatballs” fesseln das Publikum insbesondere die Computer-Animation und der Einsatz ...
NVIDIA | 15.09.2009

HP stellt Netbook mit NVIDIA-Plattform ION vor

Die NVIDIA-ION-Plattform basiert auf einer leistungsstarken GPU und einer stromsparenden CPU. Sie wurde speziell für den Einsatz in kompakten und energieeffizienten mobilen Rechnern entwickelt. Bei rechenintensiven Applikationen werden sowohl die GP...
NVIDIA | 05.08.2009

Neil Armstrong betritt Mond dank NVIDIA CUDA in High Definition

Lowry Digital hat mehrere Video-Quellen für die Produktion des Footage-Materials genutzt: zum Beispiel auch Aufnahmen mit geringer Qualität wie TV-Material oder einen 8-mm-Film, der mit einer Videokamera in der NASA Honeysuckle Creek Tracking Stati...