info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NetWorks Technologie-Marketing |

Der Markt für Business-Intelligence-Lösungen kommt in Deutschland nur langsam in Schwung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


NetWorks befragte IT-Verantwortliche in Mittelstands- und Großunternehmen


Der Markt für Business-Intelligence-Software kommt in Deutschland nur schleppend in Gang. Lediglich 18 Prozent der von NetWorks befragten Unternehmen setzen solche Lösungen bislang ein.

MANNHEIM, 12. November 2001 – Deutsche Unternehmen setzen sich nur zögerlich mit dem Thema Business-Intelligence (BI) auseinander. Zu diesem Schluß kommt die NetWorks Technologie-Marketing GmbH in einer aktuellen Umfrage. Im August diesen Jahres wurden 279 IT-Verantwortliche aus Mittelstands- und Großunternehmen verschiedener Branchen über ihre BI-Pläne und –Aktivitäten befragt: Lediglich 18 Prozent der Interviewten nutzen bislang entsprechende Analyse-Tools, weitere 21 Prozent planen innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Projekt. Für 61 Prozent der Interviewpartner wird Business-Intelligence indes auch in Zukunft ein Randthema bleiben. Als Haupthinderungsgründe nannten 45 Prozent der „BI-Muffel“ den Vorrang anderer Projekte. Auf den weiteren Rängen folgen Kosten (35 Prozent) und Personalengpässe (25 Prozent).

Dennoch sind die Mannheimer Markforscher für das kommende Jahr optimistisch: „Immerhin planen mehr als fünfzig der von uns befragten Unternehmen, Business-Intelligence-Software einzuführen, knapp die Hälfte davon in den kommenden zwölf Monaten“, kommentiert NetWorks-Geschäftsführer Michael Klein die Ergebnisse. Anlaß zu Bedenken gebe jedoch die Tatsache, daß rund ein Viertel der Befragten (24 Prozent) sich nicht zum BI-Markt und seiner Player äußerte. Gut die Hälfte gab eher neutrale Statements ab. Dies sei ein klares Indiz dafür, daß die Anwender nur unzureichend über die Vorteile von Business-Intelligence-Tools informiert seien Auch die Hersteller selbst und ihre Lösungen seien nicht ausreichend bekannt. „Viel Arbeit für die Anbieter, aber auch ein große Chance“, so Klein weiter.

(ca. 1.600 Zeichen)

Über die Business-Intelligence-Studie:
Daten werden spätestens seit Einführung der EDV in nahezu allen Unternehmen in Massen gesammelt. Damit hat es sich dann aber in den meisten Fällen auch schon. Erst als Mitte der neunziger Jahre das Wirtschaftsgut Information zu einem immer bedeutenderen Wettbewerbsfaktor wurde, begannen viele Unternehmen nach Wegen zu suchen, das vorhandene Datenmaterial systematisch zu analysieren und die darin verborgenen Informationen strategisch zu nutzen. Helfen sollen ihnen dabei Softwarewerkzeuge, die heute unter dem Sammelbegriff Business-Intelligence (BI) zusammengefaßt werden. Mindestens genauso Vielfältig wie deren Einsatzgebiete sind allerdings auch die Lösungsansätze der einzelnen Anbieter. Lediglich auf das Ziel können sie sich einigen: Heterogene Datenmassen aus verschieden Formaten und Systemen zusammenzuführen, auszuwerten und zielgerichtet zu nutzen. Die vorliegende Studie soll den Einsatz von Business-Intelligence-Lösungen in deutschen Unternehmen erfassen, spiegeln und – wo möglich – Trends aufspüren.

Die NetWorks-Umfrage basiert auf 279 telefonischen Interviews mit IT-Verantwortlichen deutscher Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, vorwiegend aus dem gehobenen Mittelstand oder aus Großunternehmen. Die Studie ist zum Preis von DM 129,-- erhältlich bei NetWorks Technologie-Marketing GmbH, Mallaustraße 69-73, 68219 Mannheim, Tel 0621 / 8785-162, Fax 0621 / 8785-100, E-Mail info@networks.de.

Über Networks:
Seit 1998 untersucht die NetWorks Technologie-Marketing GmbH in regelmäßigen Abständen aktuelle Themen aus der IT- und TK-Branche und stellt die Ergebnisse der Fachpresse zur Verfügung. Ziel ist es jeweils, das aktuelle Geschehen in den untersuchten Märkten für Anbieter und Anwender transparenter zu machen. Dabei arbeitet das Unternehmen mit Hard- und Softwareanbietern zusammen. Die Ergebnisse der Untersuchungen bleiben von dieser Kooperation unberührt.

NetWorks ist auf Marktforschung, Dialogmarketing und Pressearbeit für IT-Anbieter spezialisiert. Seit nahezu 20 Jahren ist das Führungsteam des Unternehmens in der EDV-Branche tätig, seit 1994 ausschließlich in den Bereichen Marktforschung, Neukundengewinnung, Marketing- und Pressearbeit. NetWorks hat heute an den Standorten Mannheim und London rund 60 Mitarbeiter.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexander Weihs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 502 Wörter, 4031 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NetWorks Technologie-Marketing lesen:

NetWorks Technologie-Marketing | 25.10.2002

NetWorks meldet positive „Quartalszahlen“

MANNHEIM, 25. Oktober 2002 – Die Bereitschaft deutscher Unternehmen in IT-Projekte zu investieren ist im dritten Quartal 2002 erneut gestiegen. Elf Prozent der zwischen Juli und September vom Mannheimer Marktforschungsunternehmen NetWorks Technologi...
NetWorks Technologie-Marketing | 05.08.2002

Software: Anwenderbefragung zum Thema Business-Intelligence

MANNHEIM, 5. August 2002 – Das Anwenderinteresse an BI-Lösungen bleibt bescheiden – zumindest in Deutschland. Zu diesem Schluss kommt die NetWorks Technologie-Marketing GmbH in einer aktuellen Umfrage. Zwischen Februar und April 2002 haben die Man...
NetWorks Technologie-Marketing | 16.07.2002

NetWorks-Investitionsbarometer Informationtechnologie - Juli 2002

MANNHEIM - Die Investitionsentscheider im IT-Bereich blicken wieder optimistischer in die Zukunft: Rund 10,8 Prozent der vom Mannheimer Marktforschungsunternehmen NetWorks zwischen April und Juni befragten 700 IT-Manager gaben an, innerhalb der komme...