info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Borland |

Borland erneut im Vorstand des Java Community Process

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Kunden profitieren bei Festlegung von Java-Standards von einflussreicher Stimme


Langen, 13. November 2001. Borland wurde für eine zweite Amtszeit in den geschäftsführenden Vorstand des Java Community Process (JCP) gewählt. JCP ist eine für alle Interessenten offene Organisation zur Förderung von Java-Technologien. Hauptfunktion des Java Community Process ist es, Spezifikationen wie etwa das ECperf Benchmark für J2EE-Applikations-Server (Java 2 Enterprise Edition) zu entwickeln und zu bestimmen.

„Borland setzt sich bereits seit langem dafür ein, die Java-Plattform weiterzuentwickeln und fördert Industrie-Standards“, sagte Tony de la Lama, Vice President und General Manager für Java-Lösungen bei Borland. „Wir führen unsere Mitarbeit im Vorstand des Java Community Process fort und vertreten bei der Festlegung von Java-Standards weiter die Interessen unserer Kunden.“

Borland war bereits 1995 Original-Lizenznehmer der Java-Plattform und verfügt heute über die Zulassungen für alle bedeutenden Editionen der Computing-Plattform. Dazu zählen J2EE, J2ME (Java 2 Micro Edition) und J2SE (Java 2 Standard Edition). Borland wirkte maßgeblich an der Entwicklung der weitverbreiteten Java-Plattform mit. Zusammen mit Sun schuf das Unternehmen die JavaBeans-Spezifikation und half, Java 2 für das Linux-Betriebssystem zu implementieren. Borland ist Gründungsmitglied des JCP-Vorstands und wurde im Oktober 2000 zum ersten Mal in das Führungsgremium gewählt.

Weitere Informationen zu den JCP-Vorstandswahlen 2001 und den ratifizierten Ergebnissen sind im Internet verfügbar unter http://www.jcpelection2001.org/jcp/overview.


Zum Unternehmen Borland

Borland bietet Plattformen für E-Business-Implementierungen. Software-Lösungen von Borland ermöglichen es Unternehmen, die Produktivität ihrer Entwickler zu steigern und Projekte schneller fertig zu stellen. Borland E-Business-Implementierungs-Plattformen umfassen Software für die Applikations-Entwicklung und -Infrastruktur sowie das Applikations-Management. Unternehmen, die Wert auf kurzes Time-to-Market, hohe Produktivität, Leistung und Verfügbarkeit legen, vertrauen auf die Betriebssystem-unabhängigen Plattformen von Borland.

Das 1983 gegründete, weltweit operierende Unternehmen Borland hat seinen Hauptsitz in Scotts Valley, Kalifornien. Vom hessischen Langen sowie von München und Zürich aus betreut das Borland-Team Großkunden und Software-Entwickler in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Informationen zum Unternehmen sowie zu den Produkten und Dienstleistungen stehen unter http://www.borland.de beziehungsweise http://www.borland.com zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Corinna Kraft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2611 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Borland lesen:

Borland | 17.05.2006

Borland veröffentlicht seine JBuilder-Roadmap für die kommenden drei Jahre

Auf der Entwicklerkonferenz JavaOne 2006 in San Francisco hat die Developer Tools Group von Borland den Fahrplan für JBuilder, die führende Java-IDE, veröffentlicht. Die Roadmap umfasst ein Update für JBuilder 2006, ein neues, auf Eclipse basiere...
Borland | 03.05.2006

Developer NOW! - David I stellt Roadmap für Borlands Entwicklungsprodukte vor

Am 8. Februar 2006 kündigte Borland an, dass seine IDE Product Division an einen geeigneten Käufer verkauft werden wird. Durch diesen Schritt sollen sowohl der IDE- als auch der ALM-Markt mit jeweils eigenen Ressourcen und voller Aufmerksamkeit unt...
Borland | 28.04.2006

Borland schließt Akquisition von Segue ab

Borland und Segue operieren von nun an als ein Unternehmen und bieten gemeinsame Lösungen für das Application Lifecycle Management (ALM). Borland hat bereits begonnen, die Segue-Produktlinien Silk und SilkCentral in das eigene Portfolio zu integrie...