info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PacketVideo |

Fastcom stellt ein drahtloses Alarm Terminal unter Benutzung von PacketVideos Multimedia-Entwicklungsplattform vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Fastcom Technology, führender Anbieter von video-basierten Lösungen zur Ereignisdetektion im Sicherheitsbereich, stellt ein drahtloses Alarm Terminal, WAT (Wireless Alarm Terminal), der nächsten Generation vor, das die Bestätigung von Notfallsituationen per Videostream ermöglicht.

Das WAT benutzt PVPlatform, die Mobile Streaming Software von PacketVideo, um Videoübertragung in Echtzeit zu tragbaren Geräten über öffentliche oder private Kommunikationsnetzwerke zu erreichen. Diese Lösung ermöglicht es, dass Sicherheitspersonal unterwegs mit Hilfe von kostengünstiger Hardware wie PDAs oder Mobiltelefonen und mittels bereits existierender Kommunikationsinfrastruktur wie GSM, GPRS oder CDMA über die Ereignisse informiert wird. Da das WAT Videos lediglich dann überträgt, wenn ein Alarm vorliegt, zahlt der Benutzer nur die Kommunikationskosten, die erforderlich sind.

Die Ereignisbestätigung, also die Überprüfung, ob ein Alarm aufgrund eines wirklichen Vorkommnisses ausgelöst wurde, ist ein großer Kostenfaktor in der Sicherheitsindustrie. Nun wird es möglich, Videoübertragung zu nutzen, damit das Personal die Situation vor einem Eingriff bestätigen kann. Das Fastcom Wireless Alarm Terminal ist als End-to-End-Lösung konzipiert und hat folgende Merkmale:

 „Just the information you want” – Videoübertragung findet nur dann statt, wenn ein Ereignis erkannt wurde. Dies bewirkt eine enorme Kostensenkung, da nur relevante Informationen an den Benutzer gesendet werden.

 Vertraulichkeit. Dies ist wesentlich für Sicherheitsprodukte: Fastcom benutzt einen fortgeschrittenen Verschlüsselungsmechanismus in Verbindung mit einem auf Chipkarte basierenden Terminal, um sicher zu stellen, dass nur autorisierte Benutzer das übertragene Video sehen können. Die Videoverschlüsselungsalgorithmen sind kompatibel zu dem MPEG-4 basierten Intellectual Property Management Protocol (IPMP). Dieses Protokoll stellt die Interoperabilität sicher, während gleichzeitig frei verfügbare MPEG-4 Player genutzt werden können.

 Unabhängigkeit von der Telekommunikationstechnologie. WAT ist nicht von einem bestimmten Telekommunikationsstandard abhängig. Man kann es auf jedem Netzwerk mit ausreichender Datenübertragungsfähigkeit, zum Beispiel GSM, CDMA, GPRS, UMTS oder WCDMA, anwenden. Private Netzwerke, die zum Beispiel auf Wireless LAN oder Bluetooth basieren, können ebenfalls genutzt werden.

 WAT basiert auf MPEG-4 Technologie. Das ist der Standard für Videoübertragung der neuen Generation und stellt somit eine zukunftsträchtige Lösung dar.

 Bestätigung und Vollständigkeit der Videoquelle. Fastcom setzt digitale Signaturtechnologien ein, um die Herkunft der Videoereignisse zu bestätigen.

Die möglichen Anwendungen des WAT sind vielfältig:
Es eignet sich sowohl für die Überwachung von großen Gebäuden und Industriestandorten, wie zum Beispiel Raffinerien, als auch für den Wohnbereich. Allen Anwendungen ist die Notwendigkeit eines sicheren Videonachweises einer Alarmsituation, der die sofortige Intervention eines Notfalldienstes ermöglicht, gemeinsam.

circa 2.700 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de.

Fastcom ist führend in der Ausstattung von Netzwerkgeräten, die audio-visuelle Informationen verarbeiten und sichern. „JUST the information YOU want“ fasst Fastcoms Vision und Position zusammen. Das Unternehmen entwickelt intelligente Agenten, die in der Lage sind, sachdienliche Informationen aus der wachsenden Datenmenge, der Konsumenten und Betriebe ausgesetzt sind, zu extrahieren. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Lausanne, Schweiz.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website: http://www.fastcom-technology.com oder telefonisch unter +41 21 619 06 70

PacketVideo ist eine Softwarefirma, die Infrastrukturprodukte für hochwertige mobile Dienste anbietet, die den Anforderungen von Netzbetreibern entsprechen. Die auf Standards basierenden Produkte ermöglichen die Übertragung von Video, high-quality Audio, Animationen und Grafiken sowohl in eine als auch zwei Richtungen über Funknetze zu mobilen Endgeräten wie Telefonen und PDAs. Die Wireless-Technologie von PacketVideo verbessert Kommunikation, Sicherheit, Information und Unterhaltungswert – und setzt damit völlig neue Qualitäts- und Produktivitätsstandards für mobile Anwendungen.

Zu den Investoren von PacketVideo gehören AOL Time Warner (NYSE: AOL), Comverse Technology (Nasdaq: CMVT), Credit Suisse First Boston, GE Equity (NYSE: GE), Intel Capital (Nasdaq: INTC), Kyocera (NYSE: KYO), Motorola (NYSE: MOT), Philips (NYSE: PHG), Qualcomm (Nasdaq: QCOM), Siemens’ Mustang Ventures, Sony Corporation of America (NYSE: SNE), Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW), Texas Instruments (NYSE: TXN) und andere. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.pv.com

Weitere Informationen:

PacketVideo Corp.

Anjeanette Rettig, Vice President

Corporate Communications

4820 Eastgate Mall

San Diego, California 92121

Fon +1 858 731 – 5490

Fax +1 858 731-5301

rettig@pv.com

http://www.pv.com


Fastcom

Pierre Oberholzer

Boulevard de Grancy 19A

1006 Lausanne

Fon +41 21 619 067 - 0

Fax +41 21 619 067 - 1

Oberholzer@fastcom-technology.com

http://www.fastcom-technology.com


Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner Public Relations

Florian Schleicher Account Manager

Burgauerstraße 117

D-81929 München

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0

Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99

packetvideo@haffapartner.de

http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Schleicher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 660 Wörter, 5769 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PacketVideo lesen:

PacketVideo | 31.03.2003

Milia: PacketVideo unterstützt Musiwave beim Start des ersten europäischen Dienstes für mobile Musikvideos

PacketVideo, führend bei Mobilemedia-Software für Netzbetreiber, liefert die Technologie für den Download-Service für Musikvideos von Musiwave, dem führenden europäischen Anbieter von mobilen Musikanwendungen. Der Dienst von Musiwave geht zu ei...
PacketVideo | 05.03.2003

Mobilemedia-Technologie von PacketVideo ermöglicht Multimedia-Anwendungen im Sony Ericsson P800 Smartphone

Weiterer Erfolg für PacketVideo im Endgerätebereich: Für das Sony Ericsson P800 Smartphone hat der kalifornische Mobilemedia-Spezialist die integrierten Multimedia-Funktionalitäten zur Verfügung gestellt. In den Serienmodellen des P800, das auf ...
PacketVideo | 27.02.2003

PacketVideo: Highlights des 3GSM World Congress in Cannes im Überblick

PacketVideo, führender Anbieter von Multimedialösungen im Mobilfunk, zieht ein positives Resümee des diesjährigen 3GSM World Congress in Cannes vom 18. bis 21. Februar 2003. Zusammen mit führenden Unternehmen der Mobilfunkbranche wie Sony Ericss...