info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
World Wide Packets |

LightningEdge® 3300: World Wide Packets stellt bahnbrechenden Aggregation Switch vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die nächste Generation von Carrier Ethernet Services


Paris, 9. Februar 2007 – World Wide Packets, ein führender Anbieter von Carrier-Ethernet-Lösungen, stellt seinen neuen Service Aggregation Switch LightningEdge 3300
(LE-3300) vor. Der mit dem bewährten LightningEdge-Betriebssystem (LE‑OS) betriebene LE-3300 sorgt für die Bündelung und die Bereitstellung von Carrier‑Ethernet-Diensten und gewährleistet ein Höchstmaß an Flexibilität in einer integrierten, einfach zu verwaltenden Plattform.

Der LE-3300 basiert auf einer serviceorientierten Architektur, mit der die Beschränkungen herkömmlicher Ethernet-Switch-Architekturen eingedämmt werden. Dabei zeichnet sich der Switch durch robuste ‚Carrier-Class’ Leistungsfähigkeit aus. Dazu gehört neben einer umfassenden hierarchischen Servicequalität (H-QoS - Hierarchical Quality of Service) eine verteilte, vollständig programmierbare Switching-Architektur sowie ein redundantes Hardwaredesign mit Service-Karten, die von 10 Gigabit Ethernet bis hin zum High-Density Gigabit Ethernet reichen. Mit seiner kompakten Bauweise eignet sich der LE-3300 in idealer Weise für den Einsatz in First- und Second-Tier Aggregation Points, an denen Carrier-Ethernet-Dienste transportiert und an das Kernnetz übergeben werden müssen.

Der LE-3300 steuert den Netzverkehr mit einer erstklassigen Servicequalität (QoS), die für sämtliche End-to-End-Verbindungen garantiert wird. Dadurch sind Service Provider in der Lage, mithilfe deterministischer SLAs problemlos neue profitable Ethernet-Dienste einzuführen. Möglich wird dies durch die Verwendung hierarchischer Eingangsmessungen und Ausgangsgestaltungen mit reichhaltigen Klassifizierungsattributen wobei gleichzeitig an jedem Port ein beliebiger Mix von Dienstarten unterstützt wird. Der LE-3300 ist dazu ausgelegt, eine einfachere Überbrückung zwischen verschiedenen Protokollen und Standards wie Multiprotocol Label Switching, Provider Backbone Transport, Provider Backbone Bridging und Provider Bridging zu ermöglichen. Dabei haben Provider die Möglichkeit, die für den jeweiligen Service am besten geeignete Technologie auszuwählen. Durch die vollständig programmierbare Switching-Architektur werden kostspielige Hardwareanschaffungen (forklift equipment upgrades) überflüssig, die ansonsten durch neue und weiterentwickelte Standards erforderlich werden. Dies ist für Service Provider von entscheidender Bedeutung angesichts der Häufigkeit, mit der neue Protokolle eingeführt und vorhandene Protokolle weiterentwickelt werden. Darüber hinaus verfügt der LE‑3300 über eine vollständige physische Redundanz, mit separaten Management-, Steuerungs- und Datenebenen, wodurch Service-Unterbrechungen bei Upgrades auf ein Minimum reduziert werden. Mit dem LE-OS verfügt der LE-3300 über ein bewährtes Betriebssystem, das speziell für Carrier Ethernet-Implementierungen entwickelt wurde. Damit gewährleistet der LE-3300 nicht nur ein außergewöhnlich hohes Maß an Flexibilität und Zuverlässigkeit, sondern stellt auch sicher, dass der mit einem Wachstum verbundene Kostenanstieg linear verläuft.

Verwaltet wird der LE-3300 über den Ethernet Service Manager (ESM 5.0) von World Wide Packets, ein umfassendes System für die Erstellung, das provisioning und das Management von Services. Der ESM 5.0 ist ein hoch skalierbares Managementsystem, das mehrere Open Source-Schnittstellen unterstützt und damit eine schnelle und einfache Integration der Softwareanforderungen von Service Providern ermöglicht.

Mit dem ESM 5.0 und der Flexibilität und Performance des LE-3300 wurde eine leistungsstarke Produktkombination geschaffen, mit der eine erstklassige Plattform für die Bereitstellung von Carrier Ethernet-Diensten zur Verfügung steht. Damit können Service Provider auf schnelle Weise Netzwerke und Dienste implementieren und gleichzeitig die Zuverlässigkeit gewährleisten, die von ihren Kunden erwartet wird. Darüber hinaus erleichtert der LE-3300 einen linearen Ausbau ohne kostspielige Hardwareinvestitionen vor der Bereitstellung eines Dienstes tätigen zu müssen. Da der LE-3300 vollständig auf Standards basiert, wird eine optimale Interoperabilität mit anderen Plattformen sichergestellt, was zu einer Steigerung der Flexibilität beiträgt und insgesamt eine schnellere Einführung neuer Dienste ermöglicht. Ferner verfügt der LE-3300 über fortschrittliche OAM-Funktionen, die das Systemmanagement vereinfachen, die Verfügbarkeit von Diensten steigern und gleichzeitig kostspielige Kabelneuverlegungen zur Beseitigung von Fehlern und zur Überprüfung von Diensten minimieren.

Zitate:
“Service-Provider operieren heute in einem extrem umkämpften Markt. Sowohl von Unternehmen als auch von Verbrauchern werden immer die schnellsten und kostengünstigsten Dienste verlangt, die auf dem Markt erhältlich sind,” sagt Stan Hubbard Analyst bei Heavy Reading. “Service Provider benötigen Delivery‑Lösungen wie Carrier Ethernet, um ihre Kosten zu reduzieren und ihren Kunden gleichzeitig schnelle, hoch skalierbare und bezahlbare Dienste anbieten zu können. Mit dem LE‑3300 ermöglicht World Wide Packets eine schnelle Bereitstellung von Diensten, ohne dass Einschränkungen bei der Servicequalität in Kauf genommen werden müssen.”

“In einer Umgebung, die sich stetig ändert, müssen Service-Provider einer Vielzahl von bestehenden und neuen Anforderungen gerecht werden und gleichzeitig zahlreiche komplexe Neutechnologien in die jeweils implementierte Service-Infrastruktur integrieren,” so Mike Nielsen, Executive Vice President of Product Management & Engineering bei World Wide Packets. “Service-Provider müssen flexibel sein und nicht nur den aktuellen Anforderungen an Dienste und Infrastrukturen gerecht werden, sondern auch einen klaren Migrationspfad für zukünftige Entwicklungen vorweisen. Durch seine vollständig programmierbare Architektur ermöglicht der LE-3300 einen einfachen und problemlosen Wechsel zu neuen Standards und Diensten.”

“Auf unserem schnelllebigen Markt benötigen Service Provider eine Lösung, mit der sie ihre Gesamtkosten reduzieren und gleichzeitig ihr Wachstum beschleunigen können, um so den größtmöglichen ROI zu erzielen,” so Dave Curry, President und CEO von World Wide Packets. “Mit seiner leistungsfähigen, flexiblen und einfach zu verwaltenden Plattform bietet LE-3300 die Möglichkeit, genau diese Ziele zu realisieren, indem sie schnelle und kostengünstige Dienste bereitstellen können und gleichzeitig über die erforderliche Ausbaukapazität verfügen, um das weitere Wachstum ihres Unternehmens zu unterstützen.”

Über World Wide Packets
World Wide Packets (WWP) ist ein führender Anbieter von Carrier-Ethernet-Lösungen. Diese eröffnen Breitbandservice‑ und Telekommunikationsanbietern ein neues Maß an Geschwindigkeit und Agilität bei der Implementierung umsatzgenerierender Ethernet-Dienste. Die LightningEdge®-Produktfamilie von World Wide Packets ermöglicht es Providern, den Anforderungen ihrer wachsenden Kundenbasis gerecht zu werden, da die Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit der Ethernet-Technologie optimal genutzt wird und Investitions- und Betriebskosten vorhandener Netzwerke deutlich reduziert werden. World Wide Packets bietet die Servicequalität, Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Handhabung, die erforderlich ist, um Carrier Ethernet Services wie IPTV, VoIP, Wireless oder den Transport von unternehmenskritischen Daten zu realisieren. Weitere Informationen zu World Wide Packets erhalten Sie unter www.worldwidepackets.com.

World Wide Packets und das Logo von World Wide Packets sind Warenzeichen von World Wide Packets Incorporated. Alle anderen in dieser Publikation verwendeten Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.


Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 79
81675 München
Tel.: (+49) (089) 41 77 61-14
Mobil: +49 (0)172 – 89 55 917
E.Hildebrandt@LucyTurpin.com



Web: http://www.wwp.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katrin Hauck, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 943 Wörter, 8038 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema