info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ibb2010 |

Arbeitstagung 'Innovative Berufsbildung 2010' am 22. Februar 2007 in Bremen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Impulse für die Duale Berufsausbildung - Anmeldefrist: Donnerstag, 15. Februar 2007


BREMEN - Noch bis Donnerstag, 15. Februar, können sich Praktiker aus Betrieben und Wirtschaft vom Inha­ber und Meister bis zu Verant­wortlichen für Personal und Ausbildung in Unternehmen zur ersten Arbeitstagung der Bremer andesinitiative "Innovative Berufsbildung 2010" anmelden.

Registrierungen sind möglich auf der Internet-Seite www.ibb-2010.de; dort stehen auch weitere Informationen zum Programm und Ablauf der Tagung zum herunterladen als pdf-Dokumente zur Verfügung.

Zu der Tagung unter dem Titel "Qualifizieren statt versorgen - Innovation statt Subvention" mit Referenten aus Industrie, Mittelstand und Wissen­schaft erwarten die Veranstalter rund 150 Teilnehmer.

In fünf Arbeitsgruppen werden Themen vom "Qualifizie­ren für den Struk­turwandel im Handwerk" über den "Ge­staltung des Übergangs Schule-Berufsausbildung" bis zur Frage "Kosten, Nutzen und Qualität der Dualen Be­rufsausbildung" erörtert. Referenten sind unter anderem Dr. Paul Benteler (Arcelor Bremen), Prof. Dr. Friedrich-Hubert Esser (Deutscher Handwerkskammer-Tag) und Dr. Ursula Scharnhorst (Eid­genössisches Institut für Berufsbildung, Schweiz) sowie Prof. Dr. Felix Rauner (Institut Technik und Bildung -ITB-, Universität Bremen).

(1.087 Zeichen)


Web: http://www.ibb-2010.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Roland Bösker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 115 Wörter, 975 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ibb2010 lesen:

ibb2010 | 15.02.2007

Betriebliche Ausbildung: Gewinn für Azubis und Firmen

Bremen - IBB 2010 steht für Innovative Berufsbildung 2010. Was sich hinter dieser Formel verbirgt, werden am Donnerstag, 22. Februar 2007, rund 150 Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie Politiker dis­kutieren. In sechs Foren wird beraten, ...