info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD Data Communications |

MPLS World Congress: RAD beteiligt sich an Live-Demo von Inter-Carrier MPLS Services

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Unternehmen zeigt fortschrittliche Pseudowire-Zugangsloesungen


Tel Aviv und Muenchen, den 12. Februar 2007: RAD Data Communications (RAD) hat an einem Test-Event teilgenommen, auf dem die Interoperabilitaet von Netzelementen verschiedener Hersteller bei der Bereitstellung anspruchsvoller, MPLS-basierter Services in einem robusten, skalierbaren Szenarium demonstriert wurde. Dabei wurden IP-, Ethernet-, ATM- und TDM-Services ueber eine Testumgebung transportiert, die ein Inter-Carrier-Backbone darstellt.

Der Test fand auf dem MPLS World Congress 2007 (6. bis 9. Februar in Paris) statt und wurde vom European Advanced Networking Test Center (EANTC) in Zusammenarbeit mit dem InterOperability Lab der University of New Hampshire (UNH-IOL) organisiert. Voraus ging ein Test im EANTC-Labor in Berlin. RAD ist einer von dreizehn Herstellern, die fuer die Demo ueber 35 Geraete stellten. Demonstriert wurde die Unterstuetzung von IPTV sowie Mobilfunk-Zuleitungs- und Geschaeftsanwendungen. „Fruehere Events haben bereits gezeigt, dass MPLS eine Reihe ausgereifter, interoperabler Standards bietet, jedoch erobert MPLS immer neue Einsatzgebiete“, so Carsten Rossenhoevel, Managing Director beim EANTC. „Diesmal ueberpruefen wir Inter-Carrier-MPLS-Services, bei denen die Interoperabilitaet zwischen Betreibern und Geraeten eine wichtige Rolle spielt.“

Pseudowires im Zugangsbereich
RAD konnte bei der oeffentlichen Demonstration in Paris seine branchenfuehrende Stellung bei der Einfuehrung neuartiger Ethernet- und MPLS-Mechanismen zeigen, die Ethernet OAM fuer Ende-zu-Ende-Pfadschutz ueber ein VPLS Backbone nutzen. Der Event beleuchtete den Fokus von RAD auf ATM, TDM, Pseudowires, Fehlermanagement und hochverfuegbare Zugangsloesungen. Gezeigt wurde die dynamische Konfiguration von TDM-Pseudowires mittels LDP-Signalisierung. Zudem stellte RAD in dem Test die Interoperabitaet von ATM-Pseudowires mit Geraeten eines anderen Herstellers in einem Multi-Vendor-Backbone unter Beweis. Als einer der ersten Entwickler von Pseudowire-Loesungen fuer den Transport von leitungsvermitteltem Verkehr ueber IP, Ethernet und MPLS-Netze hat RAD bereits 1999 die TDMoIP-Technologie auf den Markt gebracht. Inzwischen wurde die TDMoIP-Technologie patentiert und standardisiert; und RAD hat weitere Spielarten der TDM-Emulierung hinzugefuegt (SAToP, CESoPSN und HDLCoPSN).

Vor-Ort Unterstuetzung durch T-Systems und Versatel
Die deutschen Serviceprovider T-Systems und Versatel haben die Test-Planung ueberprueft und den Hot-Stage-Test im Berliner EANTC-Labor unterstuetzt. Neben RAD waren weitere Teilnehmer Alcatel-Lucent, Cisco Systems, Foundry Networks, Huawei Technologies, Ixia, MRV Communications, Redback Networks, Rohde & Schwarz SIT, Siemens, Spirent, Telco Systems und ZTE.

Ueber EANTC
Das European Advanced Networking Test Center (EANTC) bietet herstellerneutrale Beratung und Testumgebungen fuer Hersteller von Netzwerkausruestung, Serviceprovider und Unternehmenskunden. Hauptsaechlich befasst sich das EANTC mit dem Testen der Interoperabilitaet, Standardkonformitaet und Performance von Technologien und Anwenudngen fuer IP-, MPLS-, Carrier Ethernet- und VoIP. Fuer mehr Informationen besuchen Sie http://www.eantc.com oder kontakieren Carsten Rossenhoevel telefonisch unter +49.30.3180595-0 oder per Email: cross@eantc.com.

Ueber RAD Data Communications
Gegruendet 1981, blickt RAD Data Communications auf eine 25-jaehrige Unternehmensgeschichte zurueck, die von zahlreichen Weg weisenden Innovationen im Bereich Zugangsloesungen fuer die Daten- und Telekommunikation gepraegt ist. Die Daten- und Sprach-Uebertragungsloesungen des Unternehmens sind zugeschnitten auf die Anforderungen von Service-Providern, etablierten Telekommunikationsgesellschaften, alternativen Carriern sowie Unternehmen. Durch die Senkung der Infrastruktur- sowie der Betriebskosten erhoehen die Loesungen von RAD die Wettbewerbsfaehigkeit und Profitabilitaet. Zum Kundenstamm der Firma zaehlen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die installierte Basis uebersteigt zehn Millionen Einheiten. 23 Niederlassungen und mehr als 300 Vertriebspartner betreuen Kunden in 164 Laendern. Hauptsitz des nicht boersennotierten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen.

RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 512 Wörter, 4585 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD Data Communications lesen:

RAD Data Communications | 27.04.2010

LTE World Summit 2010: Ethernet Demarcation von RAD stößt auf breite Akzeptanz

Erste Implementierungen RAD hatte bereits im Februar dieses Jahres als erster Ausrüster Carrier Ethernet-MDDs (Mobile Demarcation Devices) mit Timing-over-Packet-Funktionen und erweiterten Möglichkeiten für die Gewährleistung von SLAs bei einem...
RAD Data Communications | 21.09.2009

RAD auf dem Carrier Ethernet World Congress

München: Auf dem Carrier Ethernet World Congress, der vom 21. bis 24. September in Berlin stattfindet, gibt der Netzwerkausrüster RAD Data Communications (RAD) bekannt, dass er technisch in der Lage ist, die heute vorherrschende TDM/SDH-Infrastrukt...
RAD Data Communications | 02.09.2009

RAD präsentiert Carrier Ethernet- Demarkationsgerät mit Timing over Packet

München, den 02. September 2009: Auf dem Broadband World Forum Europe 2009 (7. bis 9. September, Paris) wird RAD Data Communications (RAD) das branchenweit erste Carrier Ethernet-Demarkationsgerät mit SyncToP vorstellen. Dabei handelt es sich um...