info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Mehr Multimedia für mobile Geräte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wind River Linux für Handy-Prozessor ermöglicht schnelle Entwicklung zukunftsfähiger Gerätefunktionen


Wind River und der Halbleiterspezialist Texas Instruments stimmen Wind Rivers Linux-basierte Entwicklungsplattform für Gerätesoftware nebst den Entwicklungstools der Wind River Workbench und den von TI entwickelten Applikationsprozessor OMAP2430 aufeinander ab. Der Prozessor wird in Mobiltelefonen und PDAs eingesetzt. Wind River Linux unterstützt dabei das Leistungsverhalten hoch entwickelter Multimedia-Funktionen, so dass Hersteller von Handsets Funktionen wie Video-Konferenz, Musikwiedergabe, Mobile-to-Mobile Gaming und mobiles TV schneller und kostengünstiger entwickeln, testen und betreiben können.

Die Wind River Platform for Consumer Devices, Linux Edition, ist die ideale Entwicklungsumgebung für Geräte-Hersteller, die spezielle Leistungsmerkmale von Linux wie Power Management und Unterstützung für Grafik und Audio für die Entwicklung mobiler Geräte benötigen. Zur Plattform gehört eine vollständig getestete und validierte Linux-Distribution auf der Grundlage ausgereifter Linux 2.6-Kernel-Technologie. Die Plattform ist als schnell bootende Laufzeitumgebung mit geringem Platzbedarf besonders für Geräte mit beschränktem Speicherplatz geeignet. Die Eclipse-basierte Wind River Workbench mit ihren Entwicklungstools vervollständigt Wind Rivers Linux-Plattform.

Alle Linux-Plattformen von Wind River werden mit dem unverfälschten und unveränderten Kernel von kernel.org und dem von der Open-Source-Gemeinde bereitgestellten Quellcode ausgeliefert. Die Hersteller können Anpassungen und Differenzierungen vornehmen, ohne den Kontakt zur ursprünglichen Quelle zu verlieren. Sämtliche von Wind River genutzten Patches und Pakete sind in Open Source zugänglich.

Die englischsprachige Originalversion der Mitteilung finden Sie unter: http://www.windriver.com/news/press/2007.html


Über Wind River

Wind River zählt zu den Marktführern für Lösungen zur Optimierung von Geräte-Software und deren Entwicklungsprozessen. Das Portfolio umfasst Betriebssysteme, Entwicklungsumgebungen, Middleware und Services für die Konzeption, die Entwicklung und den Betrieb von Software, die zur Steuerung von Komponenten in Produkten und Gütern der Industrie, des Automobilbaus, des Netzwerkmarktes, der Luft- und Raumfahrt und des Consumerbereiches eingesetzt wird. Mit den brachenspezifischen Entwicklungssuiten und Plattformen von Wind River Workbench erstellen Unternehmen Device Software in hervorragender Qualität und verringern Kosten, Aufwand und Risiken in allen Phasen des Entwicklungsprozesses vom Konzept bis zum eingesetzten Produkt.
Wind River wurde 1981 gegründet. In der Unternehmenszentrale im kalifornischen Alameda und in Niederlassungen in der ganzen Welt beschäftigt Wind River über 1.100 Mitarbeiter. Zu den Kunden von Wind River gehören Alcatel, Intel, Siemens, Nokia, BMW, Mitsubishi und Boeing.

Web: http://windriver.talkabout.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Fach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 337 Wörter, 2869 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...