info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Real-Time Systems GmbH |

Real-Time Systems präsentiert Real-Time Hypervisor Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Sicherer, unabhängiger und paralleler Betrieb mehrerer Betriebssysteme auf nur einer Hardware unter Beibehaltung harter Echtzeitfähigkeit


Die Real-Time Systems GmbH (RTS), ein führender Anbieter von Echtzeit Software Lösungen, präsentiert seinen neuen Real-Time Hypervisor in Halle 12 auf Stand 120 (congatec AG). Unter Einhaltung harter Echtzeitfähigkeit erlaubt diese Software den parallelen, unabhängigen Betrieb von Echtzeitbetriebssystemen (RTOS) wie z.B. VxWorks® von Wind River®, mit einem Desktopbetriebssystem (GPOS) wie z.B. Linux. Real-Time Systems zeigt diese Version des RTS Real-Time Hypervisors auf einem congatec® Embedded Computer Modul “conga-X945” mit Intel® Core™ Duo Prozessor erstmalig auf der Embedded World. Diese Software-Technologie ermöglicht die optimale Nutzung von modernen Multicore-Prozessoren, indem jedem Prozessorkern exklusiv ein Betriebssystem zugewiesen werden kann. RTS sieht für den Real-Time Hypervisor große Nachfrage, insbesondere aus Bereichen der industriellen Automatisierung, Medizintechnik und Telekommunikation.

Embedded-Systeme benötigen neben harter Echtzeitfähigkeit oft auch die Möglichkeit der Datenverarbeitung, eine aufwändige Visualisierung sowie die nahtlose Integration in Unternehmensnetzwerke und Connectivity. Wenn sogenannte Echtzeiterweiterungen den System- und Sicherheitsanforderungen nicht genügen, waren bislang für den sicheren und unabhängigen Betrieb eines RTOS mit einem GPOS zwei separate Hardwareplattformen erforderlich. Mit dem RTS Real-Time Hypervisor entfallen jetzt diese zusätzlichen Hardwarekomponenten. Mittels Einsatz moderner Multicore-Prozessoren, wie z.B. dem Intel® Core™ Duo Prozessor, ermöglicht der RTS Real-Time Hypervisor die exklusive Zuteilung einzelner Prozessorkerne, Speicherbereiche oder Geräte auf die jeweiligen Betriebssysteme. Der Anwender kann die Bootreihenfolge selbst bestimmen und zur Laufzeit einzelne Betriebssysteme neu booten. Um die Kommunikation zwischen den Betriebssystemen zu vereinfachen, wird der RTS Real-Time Hypervisor mit einem konfigurierbaren Shared-Memory sowie einem TCP/IP basierten virtuellen Netzwerktreiber ausgeliefert.

Der Einsatz mehrerer Betriebssysteme auf Multicore-Prozessorarchitekturen ist ein logischer Schritt im Embedded System Design. Damit wird nicht nur die Summe aller Hardwarekosten reduziert, sondern gleichzeitig die Zuverlässigkeit und Performance des Gesamtsystems erhöht.

Der RTS Real-Time Hypervisors ist ab sofort als Beta-Version verfügbar. Eine Serienfreigabe ist in diesem Sommer geplant.
###
Über die Real-Time Systems GmbH:
Die Real-Time Systems GmbH ist ein führender Anbieter von Entwicklungsdienstleistung und Produkten für den Embedded Echtzeitmarkt. Neben der Vermarktung eigener und Distributions- Produkte begleitet Real-Time Systems GmbH die Kunden durch alle Projektphasen der Entwicklung. Schwerpunkte im Bereich der Dienstleistung sind die Entwicklung von Gerätetreibern, Plattformsoftware (BSP) sowie Applikationsprogrammierung.

Die Real-Time Systems GmbH hat Ihre Zentrale in Ravensburg, mit Partnern in Europa, den USA sowie Asien.

Pressekontakt:
Gerd Lammers
Real-Time Systems GmbH
Gartenstraße 33
D-88212 Ravensburg
Tel: +49 (0) 751 359 558 – 11
Email: Gerd.Lammers[@]real-time-systems.com
###
Real-Time Systems GmbH, 13. Februar 2007. Microsoft und Windows sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation. Alle anderen Markennamen können Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer sein.


Web: http://www.real-time-systems.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 386 Wörter, 3397 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Real-Time Systems GmbH lesen:

Real-Time Systems GmbH | 03.02.2010

RTS Hypervisor V2.2 – jetzt mit MSI Unterstützung für alle Betriebssysteme

Als erste Lösung dieser Art ist es mit dem RTS Hypervisor V2.2 möglich, automatisch die CPU- und Cache-Topologie z.B. der Intel Atom-, Core-, Xeon- oder Nehalem-Architektur zu analysieren, wodurch CPUs gezielt einzelnen Betriebssystemen wie Windows...
Real-Time Systems GmbH | 14.07.2008

Hypervisor-Technologie erstmalig mit Microsoft Windows® XP Betriebssystem auf Intel Multi-Core Plattformen

Die Real-Time Systems GmbH stellte im Rahmen des RadiSys Technologie Tages 2008 in Hallbergmoos bei München, erstmalig einen „Real-Time Hypervisor“ der Öffentlichkeit vor, der Echtzeitbetriebssysteme auf einzelnen Prozessorkernen unterstützt und...
Real-Time Systems GmbH | 15.02.2008

RTS Real-Time Hypervisor für embedded Award 2008 nominiert

Im Rahmen der embedded World 2008 (Nürnberg, 26.- 28.2.) wurden bereits zum fünften Mal besonders innovative Produkte oder Entwicklungen von einer unabhängigen Jury prämiert. Die Real-Time Systems GmbH zählt mit ihrem RTS Hypervisor zu den drei ...