info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Creative Labs |

Mit beiden Augen sieht man besser: Die neue Creative 3D Blaster Personal Cinema

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Creative präsentiert mit der neuen 3D Blaster Personal Cinema die Komplettlösung für Gaming, Video-Editing und TV am PC


München, 15. November 2001. Creative, weltweit führender Anbieter von Multimedialösungen im Bereich „Digital Entertainment“, stellt mit der 3D Blaster Personal Cinema seine neue Komplettlösung für Gaming, Video und TV am PC vor. Die neue Grafikkarte kommt im Rahmen eines exklusiven Abkommens mit dem Chiphersteller nVidia und Creative in Europa auf den Markt. Die 3D Blaster Personal Cinema ist mit einem GeForce 2 MX400 Chip ausgestattet und überzeugt neben ihrer beeindruckenden Grafikleistung vor allem durch zahlreiche Anschlussmöglichkeiten für Video und TV, die in einem separaten Modul, das außerhalb des PCs positioniert wird, untergebracht sind.

Neben dem klassischen Einsatz als Grafikkarte dient die neue 3D Blaster Personal Cinema vor allem auch dem Einsatz als Video- und TV-Karte. Damit können Videofans über ihren Personalcomputer TV-Programme ansehen, aufzeichnen und dank der Timeshift-Funktion noch während der Aufzeichnung zeitversetzt wiedergeben. Zu den weiteren Merkmalen gehören das Speichern, Bearbeiten und die Wiedergabe von Videofilmen sowie die hohe Performance der GeForce2-Karte für Gaming am PC.

Die 3D Blaster Personal Cinema bietet umfangreiche und komfortable Connectivity-Optionen. Die Video-Ein- und -Ausgänge sowie die Composite- oder S-Video-Ports am externen Modul gewährleisten vollständige Kompatibilität mit Videokameras, TV-Anschlüssen, Videorekordern und anderen Geräten. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Softwarepaket kann der Anwender Filmmaterial bearbeiten, mischen oder speichern und auf einen Videorekorder überspielen. Dabei steht dem User ein breites Spektrum digitaler Effekte für eine individuelle Anpassung zur Verfügung. Mit der Timeshift-Funktion mit zeitversetzter Wiedergabemöglichkeit ist der Zuschauer sicher, dass er nichts verpasst, auch wenn er während des Films den Raum verlassen muss. Durch die Kombination mit der hervorragenden Game-Performance ist die 3D Blaster Personal Cinema eine echte Video-Komplettlösung.

Um eine komfortable Steuerung der Systemfunktionen zu ermöglichen, ist eine Infrarot-Fernbedienung für die Videorekorder-Funktionen und den DVD-Player enthalten. Auf dem Bildschirm bietet die übersichtliche Benutzeroberfläche die gesamte Palette der Funktionen, ohne mit überfrachteten Darstellungen zu irritieren, so dass auch der Ungeübte sofort die Rolle des Regisseurs übernehmen kann.

„Die neue 3D Blaster Personal Cinema verbindet erstmals die zuverlässige Chipqualität von nVidia mit den Einsatzmöglichkeiten einer Grafikkarte als Lösung für Gaming, Video-Editing und TV“, erläutert Murat Ünol, Marketing Manager Central Europe bei Creative. „Sie erfüllt mit den Editing-Funktionen, als digitaler Videorecorder und der TV-Timeshift-Funktion mit zeitversetzter Wiedergabemöglichkeit die Wünsche von Film- und Video-Fans. Gleichzeitig eignet sich dieses System aber aufgrund der Performance und Vielseitigkeit des GeForce2 MX400-Chips auch ideal für den ambitionierten Spieler.“

Das Komplettpaket umfasst eine GeForce2 MX400-Grafikkarte mit 64 MB SDR RAM, ein separates Modul mit TV-Tuner und Anschlüssen für SVideo in/out, Composite in/out, Line in/out sowie eine Infrarot- Fernbedienung und entsprechend benötigte Kabel. Darüber hinaus liefert Creative ein umfangreiches Editing- und Management-Software-Paket mit. Dazu zählt zum Beispiel Intervideos WinDVD und WinDVR sowie eine Sonderedition von MGIs VideoWave 4.0.

Kurzportrait Creative

Creative Technology Ltd. ist weltweit führender Anbieter von Multimedia-Lösungen und zukunftsweisenden Peripheriegeräten im Bereich „Digital Entertainment“. Die von Creative entwickelte Sound Blaster-Technologie ist seit Jahren als der weltweite Standard im PC-Soundbereich anerkannt. Das Aktionsfeld des Unternehmens ist vielseitig und reicht von Sound- und Grafikkarten, Lautsprechersystemen, WebCams und Digital Audio Playern bis hin zu Modems. Durch eine Vielzahl an Tochterfirmen und strategischen Allianzen ist Creative in der Lage, seine leistungsstarken Lösungen kontinuierlich weiterzuentwickeln und dabei flexibel und schnell genug, um sich auf verändernde Marktsituationen einzustellen und Chancen zu nutzen. Das globale Distributionsnetz des Unternehmens ist das dichteste in der Multimedia-Industrie – sowohl bei Retail- als auch bei Bulk- und Systemintegrations-Produkten.

Creative Technology Ltd. wurde 1981 gegründet, der Hauptsitz des Unternehmens ist Singapur. Creative unterhält Niederlassungen in China, Japan, Taiwan, Europa und den USA. 1994 eröffnete Creative in Dublin das EOTC (European Operation and Technical Center) für Produktion, Distribution und technischen Support. Es bietet europaweit für alle Kunden Unterstützung in Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Skandinavisch und Spanisch. Die Aktien des Unternehmens werden im US-Börsensystem NASDAQ gehandelt. Der Umsatz des Unternehmens bewegt sich seit Jahren jenseits der Grenze von 1 Mrd. US $ und steigt kontinuierlich. Weltweit beschäftigt Creative über 4.500 Mitarbeiter.

Creative Europe – gegründet 1993 - wuchs innerhalb der letzten Jahre mit Niederlassungen in Benelux, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Polen, Portugal, Schweden und Spanien auf elf Niederlassungen in Europa an. Hier arbeiten derzeit etwa 500 Mitarbeiter für das innovative Unternehmen. In Deutschland ist die Creative Labs GmbH mit Sitz in Unterföhring bei München seit 1994 die zuständige Vertriebs- und Marketingorganisation für Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz). Insgesamt 20 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die deutsche Niederlassung einen Löwenanteil am gesamteuropäischen Umsatz einnimmt.

Weitere Informationen zu Creative sind im Internet unter www.europe.creative.com erhältlich.

Die 3D Blaster Personal Cinema bietet umfangreiche und komfortable Connectivity-Optionen. Die Video-Ein- und -Ausgänge sowie die Composite- oder S-Video-Ports am externen Modul gewährleisten vollständige Kompatibilität mit Videokameras, TV-Anschlüssen, Videorekordern und anderen Geräten. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Softwarepaket kann der Anwender Filmmaterial bearbeiten, mischen oder speichern und auf einen Videorekorder überspielen. Dabei steht dem User ein breites Spektrum digitaler Effekte für eine individuelle Anpassung zur Verfügung. Mit der Timeshift-Funktion mit zeitversetzter Wiedergabemöglichkeit ist der Zuschauer sicher, dass er nichts verpasst, auch wenn er während des Films den Raum verlassen muss. Durch die Kombination mit der hervorragenden Game-Performance ist die 3D Blaster Personal Cinema eine echte Video-Komplettlösung.

Um eine komfortable Steuerung der Systemfunktionen zu ermöglichen, ist eine Infrarot-Fernbedienung für die Videorekorder-Funktionen und den DVD-Player enthalten. Auf dem Bildschirm bietet die übersichtliche Benutzeroberfläche die gesamte Palette der Funktionen, ohne mit überfrachteten Darstellungen zu irritieren, so dass auch der Ungeübte sofort die Rolle des Regisseurs übernehmen kann.

„Die neue 3D Blaster Personal Cinema verbindet erstmals die zuverlässige Chipqualität von nVidia mit den Einsatzmöglichkeiten einer Grafikkarte als Lösung für Gaming, Video-Editing und TV“, erläutert Murat Ünol, Marketing Manager Central Europe bei Creative. „Sie erfüllt mit den Editing-Funktionen, als digitaler Videorecorder und der TV-Timeshift-Funktion mit zeitversetzter Wiedergabemöglichkeit die Wünsche von Film- und Video-Fans. Gleichzeitig eignet sich dieses System aber aufgrund der Performance und Vielseitigkeit des GeForce2 MX400-Chips auch ideal für den ambitionierten Spieler.“

Das Komplettpaket umfasst eine GeForce2 MX400-Grafikkarte mit 64 MB SDR RAM, ein separates Modul mit TV-Tuner und Anschlüssen für SVideo in/out, Composite in/out, Line in/out sowie eine Infrarot- Fernbedienung und entsprechend benötigte Kabel. Darüber hinaus liefert Creative ein umfangreiches Editing- und Management-Software-Paket mit. Dazu zählt zum Beispiel Intervideos WinDVD und WinDVR sowie eine Sonderedition von MGIs VideoWave 4.0.

Die 3D Personal Cinema ist ab Ende November 2001 zum Preis von 249,-- Euro im Handel erhältlich.

Kurzportrait Creative

Creative Technology Ltd. ist weltweit führender Anbieter von Multimedia-Lösungen und zukunftsweisenden Peripheriegeräten im Bereich „Digital Entertainment“. Die von Creative entwickelte Sound Blaster-Technologie ist seit Jahren als der weltweite Standard im PC-Soundbereich anerkannt. Das Aktionsfeld des Unternehmens ist vielseitig und reicht von Sound- und Grafikkarten, Lautsprechersystemen, WebCams und Digital Audio Playern bis hin zu Modems. Durch eine Vielzahl an Tochterfirmen und strategischen Allianzen ist Creative in der Lage, seine leistungsstarken Lösungen kontinuierlich weiterzuentwickeln und dabei flexibel und schnell genug, um sich auf verändernde Marktsituationen einzustellen und Chancen zu nutzen. Das globale Distributionsnetz des Unternehmens ist das dichteste in der Multimedia-Industrie – sowohl bei Retail- als auch bei Bulk- und Systemintegrations-Produkten.

Creative Technology Ltd. wurde 1981 gegründet, der Hauptsitz des Unternehmens ist Singapur. Creative unterhält Niederlassungen in China, Japan, Taiwan, Europa und den USA. 1994 eröffnete Creative in Dublin das EOTC (European Operation and Technical Center) für Produktion, Distribution und technischen Support. Es bietet europaweit für alle Kunden Unterstützung in Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Skandinavisch und Spanisch. Die Aktien des Unternehmens werden im US-Börsensystem NASDAQ gehandelt. Der Umsatz des Unternehmens bewegt sich seit Jahren jenseits der Grenze von 1 Mrd. US $ und steigt kontinuierlich. Weltweit beschäftigt Creative über 4.500 Mitarbeiter.

Creative Europe – gegründet 1993 - wuchs innerhalb der letzten Jahre mit Niederlassungen in Benelux, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Polen, Portugal, Schweden und Spanien auf elf Niederlassungen in Europa an. Hier arbeiten derzeit etwa 500 Mitarbeiter für das innovative Unternehmen. In Deutschland ist die Creative Labs GmbH mit Sitz in Unterföhring bei München seit 1994 die zuständige Vertriebs- und Marketingorganisation für Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz). Insgesamt 20 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die deutsche Niederlassung einen Löwenanteil am gesamteuropäischen Umsatz einnimmt.

Weitere Informationen zu Creative sind im Internet unter www.europe.creative.com erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Richter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1225 Wörter, 9996 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Creative Labs lesen:

Creative Labs | 08.09.2003

7.1-Referenzklang jetzt auch für Notebooks: Creative erweitert mit der Sound Blaster Audigy 2 NX sein Line-up an externen Soundlösungen

München, 8. September 2003. Mehrkanalklang par excellence bietet Creative (Nasdaq: CREAF), weltweit führender Anbieter von Multimedialösungen und Peripheriegeräten im Bereich „Digital Entertainment“, jetzt auch für den boomenden Notebookmarkt....
Creative Labs | 05.09.2003

Musik hoch Zwei: Creative verpackt 1,5 GB-Player auf 6,5 x 6,5 cm

München, 05. September 2003. So groß kann klein sein. Nur knapp über 90 Gramm schwer, Traummaße von 6,5 x 6,5 x 2 cm (H x B x T), dafür eine Speicherkapazität von 1,5 GB – der Digital Audio Player MuVo² von Creative (Nasdaq: CREAF), dem weltw...
Creative Labs | 05.09.2003

Neues vom Erfinder der USB-MP3-Sticks: Creative MuVo NX – der Musikprofi für Sportler

München, 05. September 2003. Creative (Nasdaq: CREAF), weltweit führender Anbieter von Multimedialösungen und Peripheriegeräten im Bereich „Digital Entertainment“ und Erfinder der Hybriden aus USB-Stick und MP3-Player, präsentierte heute den n...