info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FalconStor |

FalconStor Software steigert Q4-Umsatz um 55 Prozent gegenüber Vorjahr

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zahlen für Q4 und FY 2006 vorgelegt


München/Melville, N.Y., 21. Februar 2007 – FalconStor Software, Anbieter von marktweit anerkannten Datensicherungslösungen, gibt die Zahlen für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2006 bekannt, das am 31. Dezember 2006 endete. Der Umsatz im vierten Quartal kletterte um 55 Prozent auf 20,2 Millionen US-Dollar gegenüber 13,0 Millionen US-Dollar im selben Zeitraum 2005. Im gesamten Geschäftsjahr 2006 setzte das Unternehmen 55,1 Millionen US-Dollar um.

Der Nettogewinn für das vierte Quartal 2006 beläuft sich auf 2,8 Millionen US-Dollar oder 0,06 US-Dollar pro Aktie. Darin enthalten sind Ausgaben für Aktienoptionen in Höhe von 2,3 Millionen US-Dollar. Der Pro-Forma Nettogewinn exklusive der Ausgaben für Aktienoptionen lag bei 5,1 Millionen US-Dollar oder 0,10 US-Dollar pro Aktie. Im selben Zeitraum des Vorjahres erwirtschaftete FalconStor einen Nettogewinn von 1,7 Millionen US-Dollar oder 0,03 US-Dollar pro Aktie.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2006 meldet FalconStor einen Umsatz von 55,1 Millionen US-Dollar, was gegenüber 41,0 Millionen US-Dollar im Geschäftsjahr 2005 einen Zuwachs von 34 Prozent bedeutet. Der Nettoverlust beläuft sich auf 3,4 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,07 US-Dollar pro Aktie. Darin enthalten sind 9,4 Millionen US-Dollar Ausgaben für Aktienoptionen. Exklusive dieser Aufwendungen beträgt der Pro-Forma Nettogewinn 6,0 Millionen US-Dollar oder 0,12 US-Dollar pro Aktie. Zum Vergleich: Im Geschäftsjahr 2005 hatte FalconStor 2,3 Millionen US-Dollar oder 0,05 US-Dollar pro Aktie erwirtschaftet.

FalconStor konnte seinen Umsatz um 56 Prozent von 13,0 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2006 von auf 20,2 Millionen im vierten Quartal 2006 steigern. Dem Q4-Nettogewinn von 2,8 Millionen US-Dollar oder 0,06 US-Dollar pro Aktie inklusive Ausgaben für Aktienoptionen in Höhe von 2,3 Millionen US-Dollar steht ein Nettoverlust von 1,3 Millionen US-Dollar oder 0,03 US-Dollar pro Aktie inklusive Ausgaben für Aktienoptionen in Höhe von 2,4 Millionen US-Dollar im dritten Quartal gegenüber. Der Pro-Forma Nettogewinn im vierten Quartal 2006 beläuft sich auf 5,1 Millionen US-Dollar oder 0,10 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Pro-Forma Nettogewinn von 1,2 Millionen US-Dollar oder 0,02 US-Dollar im dritten Quartal 2006.

Das Barvermögen des Unternehmens inklusive geldwertem Vermögen und Sicherheiten betrug zum Ende des vierten Quartals 41 Millionen US-Dollar. FalconStor ist damit seit neun Quartalen in Folge profitabel. Zum 31. Dezember 2006 stieg der passive Rechnungsabgrenzungsposten auf 15,1 Millionen US-Dollar, das sind 26 Prozent mehr als im dritten Quartal und 57 Prozent mehr als im vierten Quartal 2005.


Über FalconStor Software
FalconStor Software, Inc. (Nasdaq: FALC) ist Hersteller von adaptiven Daten-Sicherungslösungen. FalconStors Technologie optimiert das Backup und Recovery kritischer Unternehmensdaten in Rechenzentren mit DAS-, SAN- und NAS-Umgebungen für maximale Business Continuity. FalconStors Flaggschiff-Produkte IPStor Enterprise Edition, Virtual Tape Library und iSCSI Storage Server sind über führende OEM-Partner, Systemintegratoren und Fachhändler verfügbar. Sie werden weltweit von Regierungsstellen und Behörden, Bildungseinrichtungen und Fortune-1000-Unternehmen aus Branchen wie Luftfahrt, Energie, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, juristischen Organisationen, Fertigung und Telekommunikation eingesetzt.

FalconStor hat seinen Hauptsitz in Melville, NY. Weitere Niederlassungen unterhält das Unternehmen in Europa und Asien/Pazifik, darunter Paris, Tokio und Taiwan. Die deutsche Niederlassung in München leitet Guy Berlo, Regional Director Central Region. FalconStor ist aktives Mitglied des Technical Support Alliance Network (TSANet), der Storage Networking Industry Association (SNIA) und der Fibre Channel Industry Association (FCIA). Weitere Informationen unter www.falconstor.com.


Weitere Informationen:
P-Age die Presse-Agentur GmbH
Ursula Schemm
Fürstenrieder Str. 275
D-81377 München
Tel.: (+49.89) 790.860.18
Fax: (+49.89) 790.860.10
E-Mail: ursulas@p-age.de
Internet: http://www.p-age.de

FalconStor Software GmbH
Guy Berlo, Geschäftsführer
Landsberger Str. 302
D-80687 München
Tel.: (+49.89) 904.054.20
Fax: (+49.89) 904.054.30
E-Mail: guy.berlo@falconstor.com
Internet: http://www.falconstor.com

Web: http://www.falconstor.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Matthias Seidel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 530 Wörter, 4404 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FalconStor lesen:

FalconStor | 30.05.2008

FalconStor entwickelt neuen SRA für VMware

FalconStor hat seinen neuen SRA erfolgreich für den VMware Site Recovery Manager qualifiziert. Er gewährleistet automatisiertes Disaster Recovery (DR) und Business Continuity für das komplette Unternehmenssystem. Die Lösung ergänzt den VMware Si...
FalconStor | 29.02.2008

FalconStor ermöglicht sichere Migration auf Windows Server 2008 Plattform

Die Technologien zur Speichervirtualisierung basieren auf dem „TOTALLY Open“-Konzept für maximale Skalierbarkeit und Flexibilität. Mithilfe der integrierten FalconStor Snapshot-Funktionen für Windows können Anwender ihre Applikationen und Micro...
FalconStor | 26.02.2008