info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avantgarde Business Solutions |

Mit Sicherheit zum Erfolg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mit Weitblick sichere elektronische Geschäftsprozesse gestalten – die Avantgarde Business Solutions aus Neuss schließt das vom Land NRW geförderte Projekt >>e-Safety net<< erfolgreich ab.

Unter dem Titel >>safe connected<< startete im März 2002 der erste Wettbewerb der Initiative >>secure-it.nrw<<. Insgesamt beteiligten sich 79 Unternehmen mit ihren Ideen und Konzepten für mehr Sicherheit im digitalen Geschäftsverkehr. Die Initiative wurde vom damaligen Minister für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Ernst Schwanhold, ins Leben gerufen, um die Basis für eine sichere, vertrauenswürdige und datenschutzgerechte Digitalisierung von Geschäftsprozessen zu schaffen.

Im September 2002 bescheinigte die unabhängige Jury der von der Avantgarde eingereichten Projektskizze >>e-Safety net<< ein hohes Maß an Innovationskraft. Mit der Maßgabe Nordrhein-Westfalen beim Thema „sichere elektronische Geschäftsprozesse“ voranzubringen, wurde das Projekt als förderungswürdig empfohlen. Sowohl der beauftragte Projektträger (Forschungszentrum Jülich GmbH) als auch die verantwortlichen Stellen im Ministerium schlossen sich der Jury an und genehmigten Anfang 2004 die Mittel für die Durchführung des Projektes, welches ein Gesamtvolumen von über 800 Tsd. Euro hatte.

„Bei der Entwicklung von e-Safety net standen die Anforderungen mittelständischer Unternehmen im Vordergrund, für die eine sichere und kosteneffiziente Plattform als Grundlage für die Machine-to-Machine Kommunikation (M2M) geschaffen werden sollte.“, erinnert sich Thomas Müller, Geschäftsführer der Avantgarde. Der sichere Austausch von Daten mit technischen Endgeräten ermöglicht einen optimalen Service und schafft Nutzen in Form von neuen Geschäftsmodellen. Ein Beispiel hierfür ist das intelligente Fahrzeugmanagement, für das ständig aktuelle Informationen zu Kilometerstand und Geoposition unabdingbar sind.

Im Rahmen der prototypischen Entwicklung entstanden bis Ende September 2006 die Applikationen e-Safe Control und e-Safe Trans. Auf Grundlage der Basisdienste für Authentifizierung, Transport und Benachrichtigungsmanagement werden hier alle Funktionen für eine sichere Kommunikation mit technischen Endgeräten und deren betriebswirtschaftliche Verarbeitung bereitgestellt.

Als internetbasierende Plattform ermöglicht e-Safe Control die zentrale Aufschaltung von Endgeräten für ein standortunabhängiges Monitoring und Management. Durch die Integrationsmöglichkeit in die Microsoft Sharepoint Services kann auch in komplexeren Infrastrukturen auf die Dienste zugegriffen werden.

Mit dem Modul e-Safe Trans können die Endgerätedaten zur Weiterverarbeitung an Abrechnungsprozesse in gängigen ERP-Systemen übergeben werden. Unter dem Motto „Prozesse automatisieren und Wertschöpfung schaffen“ können so innovative Geschäftsmodelle einfach umgesetzt werden.

Wenige Monate nach Abschluss des Förderprojektes resümiert Thomas Müller: „Das Thema M2M Kommunikation ist heute in seiner Aktualität kaum zu übertreffen. Aus diesem Grund haben wir das Projekt e-Safety net mit Folgeinvestitionen gezielt bis zur Produktreife weiterentwickelt und können unseren Kunden nun ein umfangreiches Leistungsspektrum anbieten.“

Die Avantgarde bietet die modulare Softwarelösung inzwischen unter dem Brand Avantgarde e-Controlnet™ sowohl als Out of the box Produkt für Endanwender als auch als Entwicklungsplattform für neue M2M Anwendungen an. Im nächsten Schritt ist die Definition spezifischer Branchenlösungen geplant.

Informationen zu »secure-it.nrw«:
Die Landesinitiative »secure-it.nrw« wird vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen getragen. Sie hat die Aufgabe, das Innovationspotenzial in Nordrhein-Westfalen auf dem Gebiet der sicheren Informationstechnologie (IT) zu aktivieren und die Basis für den Markterfolg solcher Innovationen zu schaffen. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.secure-it.nrw.de

Über Avantgarde:
Die AVANTGARDE Business Solutions GmbH entwirft und implementiert seit 1992 integrierte Lösungen zur Geschäftsprozessoptimierung für den innovativen Mittelstand. Auf Basis der Microsoft .Net Technologie entwickelt die Avantgarde Software für die Fernüberwachung und das Management technischer Endgeräte (M2M Kommunikation). Die Avantgarde e-Controlnet™ Plattform bietet Kunden eine durchgehende und modulare Lösung für den standortunabhängigen Zugriff auf die angebundenen Anlagen und die Integration in kundenorientierte Geschäftsprozesse.

Ansprechpartner:
Guido Burchartz
AVANTGARDE Business Solutions GmbH
Moselstr. 18
41464 Neuss
Tel. 02131 / 7949-0
Fax 02131 / 7949-79
eMail: presse@avantgar.de
Internet: www.avantgar.de


Redaktionsbüro für Bild & Text
Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit
Frank-Michael Preuss - Fotograf & Journalist
Mendelssohnstrasse 7 - 30173 Hannover
fon: 0511 4716-37 - fax: 0511 4716-38
mobil : 0177 5040064
http://www.fmpreuss.de
info@fmpreuss.de

Web: http://www.avantgar.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank-Michael Preuss, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 561 Wörter, 4939 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema