info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lauterbach |

Lauterbachs Debugger in 'CowWares Virtual Platform' integriert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hofolding und San Jose, Calif. USA – Februar 2007 – Lauterbach und CoWare® Inc. verkünden, dass der Lauterbach TRACE32 Debugger PowerView ab sofort in die CoWare Virtual Platform Produktfamilie eingebunden ist. Dies ermöglicht den Entwicklern, ihre Hardware virtuell mit der CoWare Software nachzubilden und darauf ihre Programme mit der Lauterbach PowerView Debugger-Oberfläche sehr komfortabel zu debuggen.

Mit der CoWare Virtual Platform ist der Anwender in der Lage, eine komplette virtuelle Hardware von seinem späteren Produkt zu erzeugen, auf dieser seine Programme laufen zu lassen und diese dann mit einem virtuellen Analyser und dem Software Debugger von Lauterbach zu testen. Mit dieser Integration wird die Entwicklung des Produktes schneller, besser und preiswerter.

“Die Integration des Lauterbach Debuggers in die CoWare Virtual Platform ermöglicht dem Entwickler, von der Pre-Hardware Phase bis hin zur Produktion den gleichen Debugger zu benutzen “ sagte Norbert Weiß, Director of Sales and Marketing bei Lauterbach. “Lauterbach als Technologieführer im Debugger- Markt hat eine sehr große Akzeptanz bei den Kunden“ sagte Marc Serughetti, Director of Marketing bei CoWare. Durch die Integration des PowerView Debuggers in die CoWare Virtual Platform Technologie kann der Anwender in zwei unterschiedlichen Phasen der Software-Entwicklung mit dem gleichen Werkzeug arbeiten.

Der in CoWare integrierte TRACE32 Debugger bietet alle Grundfunktionen des Debuggens, wie Setzen von Breakpoints, Singlestepping, Anzeige und Änderungen von Variablen- und Register-Inhalten und vieles mehr. Selbstverständlich sind eine unbegrenzte Anzahl von Software Breakpoints und der Support aller wichtigen C- und C++ Compiler.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Evi Ederer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 182 Wörter, 1334 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lauterbach lesen:

Lauterbach | 05.06.2008

TRACE32® ermöglicht Hardware-Debugging auf UML-Ebene jetzt auch für Rhapsody in C

In enger Kooperation mit Telelogic hat Lauterbach die Kopplung der beiden marktführenden Werkzeuge „Rhapsody“ und „TRACE32“ erweitert. Rhapsody ist ein für den embedded Markt zugeschnittenes UML-Tool, bei dem nach UML 2.0 spezifizierte Diagra...
Lauterbach | 14.05.2008

TRACE32® und ThreadX® unterstützen SMP

Beim Symmetric Multi-Processing (SMP) wird eine Applikation auf mehrere gleichartige Prozessoren oder Cores verteilt. Das Betriebssystem übernimmt das dynamische Verteilen der Laufzeit-Einheiten (Threads) und bemüht sich dabei um eine möglichst gl...
Lauterbach | 26.02.2008

Lauterbach unterstützt PIC32 von Microchip

Der bereits vorhandene MIPS32 Debugger wurde um die neue PIC32 Familie von Microchip erweitert und ermöglicht ein komfortables Debugging auf C oder C++ -Ebene über die im Silizium integrierte Debugschnittstelle. Über diese JTAG-Schnittstelle des P...