info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Symbol Technologies GmbH |

Motorola-Symbol auf der EuroCIS 2007 mit Fokus auf RFID und WLAN

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


RFID- und Barcode-Lösungen im Retail-Bereich – Handheld-Reader und Gates – Voice-Picking, Zusammenführung von Telefon und Datenerfassung und mehr

Symbol Technologies, jetzt Motorola Enterprise Mobility Business, präsentiert auf der EuroCIS 2007, die vom 27.02. bis 01.03. in Düsseldorf stattfindet, eine Reihe zukunftsweisender Produkte und Lösungen zur Optimierung der Filialprozesse von Handelsunternehmen. Vor dem Hintergrund, dem Service-Wunsch der Kunden nach schnellerem Durchgang an der Kasse und Beschleunigung des Bezahlvorgangs Rechnung zu tragen, zeigt Symbol-Motorola auf der EuroCIS (Halle 1, Stand E26) eine Auswahl seines umfangreichen Produkt- und Lösungsportfolios, das speziell auf die Belange im Handel ausgerichtet ist.

Highlights der Präsentation sind mit Sicherheit die Modellreihen Symbol MC9000 und MC3000. Der MC9000 ist ein robuster mobiler Computer mit vielseitigen Auto-ID-Funktionen, von dem inzwischen weltweit weit über 500.000 Stück verkauft wurden. Neben der Spritzwasser- und Staubresistenz nach Industriestandard IP64 zeichnen sich diese mobilen Terminals dadurch aus, dass sie unter extremen Temperaturen eingesetzt und auch mit Handschuhen – z.B. im Tiefkühlbereich - bedient werden können. In der Produktfamilie Symbol MC3000 zeigt Symbol ein neues Modell mit mechanischer Tastatur (Klick-Klack), das speziell für die intensive Zahleneingabe über das Keyboard – also nicht Barcode oder RFID – geeignet ist.

Mit dem Enterprise Digital Assistent (EDA) MC70, Nachfolger des bewährten MC50, unterstreicht Symbol das Zusammenwachsen von Voice Call und Datenerfassung. Der MC70 ist ein Powertool im Taschenformat, das sich für den direkten Einsatz im Laden oder Lager, aber ebenso für den Einsatz im Außendienst eignet. Er kombiniert Mobiltelefon, PDA, Rechner, Barcode-Scanner und Imager in einem Gerät und hält durch seine robuste Bauweise starker Beanspruchung stand. Seine vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten helfen, Daten an jedem Ort zu erfassen, zu verwalten und in Real-Time weiterzuleiten. Mit Hilfe eines Bluetooth-Headsets können Mitarbeiter während der Datenerfassung beispielsweise jetzt Rückfragen an die Zentrale richten, ohne dazu auf ein Handy „umsteigen“ zu müssen.
Mit dem innovativen RFS7000 RF-Switch, ein Produkt auf Basis von Symbols „Wireless Next Generation (Wi-NG)-Architektur“, schließen die Enterprise Mobility-Experten die Lücke zwischen Wi-Fi, RFID- und anderen RF-Schlüsseltechnologien wie RFID, 802.11n, WLAN-Mesh-Netz¬werke und Voice-over-Wireless-LAN (VoWLAN). Die Unterstützung und Zusammenführung erlaubt es Unternehmen, Wireless Voice-, Daten- und Infrastruktursysteme des gesamten RF-Spektrums effizient und kostengünstig einset¬zen sowie zentral verwalten zu können.

Die Einbindung der gezeigten Produkte in drahtlose Netzwerkstrukturen ist generell ein wichtiger Aspekt der Symbol-Lösungen. Symbol bietet hier beispielsweise Wireless Switches vom Typ WS2000 sowie die Access Ports der AP300-Produktreihe an. Das Experten-Team von Symbol Technologies steht bereit, Fragen zu den genannten und zu allen anderen aktuellen Produkten zu beantworten. Selbstverständlich gehört auch eine Reihe von Scannern unterschiedlicher Preis- und Leistungsklassen zur Präsentation auf der EuroCIS.

Für Frank Mild, in Deutschland ansässiger Sales Director Central Europe von Symbol, ist der Handel ein wichtiger Zielmarkt, der seit über 30 Jahren im Fokus der Entwicklungen von Symbol steht. „Wir zählen weltweit eine Vielzahl unterschiedlichster Handelsunternehmen zu unseren Kunden. Und wir sind stolz darauf, in Deutschland mit Douglas Cosmetics, der Metro Group, Peek & Cloppenburg und anderen Unternehmen Handelskunden zu haben, die sich auf unsere Produkte und Lösungen verlassen und von eindrucksvollen Leistungssteigerungen oder deutlichen Qualitätssteigerungen bei der Datenerfassung berichten.“

Motorola Enterprise Mobility Business im Überblick
Motorolas Enterprise Mobility Business gehört zu den Marktführern von funkgestützter Unternehmensinfrastruktur (WLAN), Außendienst-Netzwerklösungen, Barcode-Scannen, RFID-Lösungen sowie von Netzwerkdesign und Netzwerkmanagement inklusive der Sicherheitsanwendungen. Motorola bietet das umfassendste Portfolio innovativer Produkte und Technologien an. Es deckt das gesamte Spektrum der „Enterprise Mobility“-Anforderungen ab, vom Fertigungsbereich bis hin zur Vorstandsetage. Es bietet den Mitarbeiter Zugriff auf Informationen im Handel, im Außendienst unterwegs, in der Fabrik, im Warenlager, beim Kassieren, am Patientenbett und an jeder Stelle entlang der Lieferkette.


Medieninformationen:
Hania-Marie Schwarze
Motorola Enterprise Mobility Business
c/o Symbol Technologies GmbH & Co. KG
Telefon +49 (0)6074 4902 105
Email: hania-marie.schwarze@motorola.com
www.motorola.com

Pressekontakt
HFN Kommunikation GmbH
Helmut Nollert / Jochen Rössner
Tel. +49 (0)69 923186-0
Fax +49 (0)69 923186-22
Email: jroessner@hfn.de
www.hfn.de


Web: http://www.motorola.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Rössner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 594 Wörter, 4904 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Symbol Technologies GmbH lesen:

Symbol Technologies GmbH | 18.09.2008

Motorola unterstützt als Global Innovation Partner das DHL Innovation Center der Deutschen Post World Net

Motorola unterstützt als Global Innovation Partner das DHL Innovation Center der Deutschen Post World Net. Motorolas Bereich Enterprise Mobility business (EMb), spezialisiert auf die Entwicklung innovativer Produkte und Lösungen für die automatisi...
Symbol Technologies GmbH | 12.08.2008

Motorola zentralisiert das Remote-Management von Enterprise Mobility Assistants

Motorolas Enterprise Mobility business-Bereich (EMb) hat die Mobility Services Platform 3.2 (MSP 3.2) vorgestellt. Sie bietet erweiterte Management-Eigenschaften, mit denen die verfügbare Betriebszeit und die Nutzung bei den mobilen Mitarbeitern max...
Symbol Technologies GmbH | 11.08.2008

Motorola stellt voraussagefähiges 802.11n Instrument zur Netzwerkplanung vor

Motorola Enterprise Mobility business hat mit dem Motorola 11n-LANPlanner ein äußerst leistungsfähiges 802.11n-Tool vorgestellt, das vorausschauende Netzwerkfähigkeiten besitzt. Die preisgekrönte Software-Suite liegt jetzt in ihrer elften Versi...