info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
cardmaxx.de AG |

cardmaxx.de: Einzigartige POS-Lösung für den Fachhandel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Revolution für Prepaid-Karten: POS-Terminal ICEmaxx schafft die Liquiditätsbindung ab und vereinfacht das Aufladen.

Für die online-Aufladung von Prepaid-Karten im Fachhandel bietet cardmaxx.de in Kooperation mit der Firma Hypercom eine einzigartig attraktive Lösung an: Ein POS-Terminal über das die Karten aller Prepaid-Anbieter – auch Serviceprovider – online aufgeladen werden können.

Die Vorteile für den Händler liegen auf der Hand: Keine Lagerung der Prepaid-Karten – somit keine Liquiditätsbindung, kein Diebstahlrisiko und ein erweitertes Angebot des gesamten Prepaid-Karten-Sortimentes. Außerdem erfolgt die Bezahlung des Händlers erst nach Verkauf der Cash-Card und im Gegensatz zu anderen zur Zeit angebotenen Lösungen dieser Art können mit dem Cardmaxx-Terminal ICEmaxx die Prepaid-Karten aller Netz- und aller Servicebetreiber wiederaufgeladen werden. Andere ähnliche Terminals beschränken sich jeweils nur auf einen Netzbetreiber.

Vom Handel erfordert die Installation und Aktivierung des Terminal nur einen minimalen Aufwand: Das ICEmaxx, das an der Laden-Kasse aufgestellt wird, braucht nur noch an die Telefon-/ Stromversorgung angeschlossen und eingeschaltet zu werden.
Auch die Handhabung ist denkbar einfach: Der Kassierer tippt den gewünschten Artikel über den Touchscreen das touchscreen ein und der Kunde zahlt bar oder per Geld-/ Kreditkarte. Der Vorgang wird am Terminal beendet und wie man es kennt wird dem Kunden einen Kassenzettel ausgehändigt, auf dem er die Geheimnummer für sein neues Guthaben findet.

Die Kosten für das Terminal sind nur minimal: Die monatlichen Mietkosten betragen knapp 60 DM zuzüglich sehr geringen Transaktionskosten und schon mit etwa 15 bis 20 Transaktionen kann der Händler seine gesamte Monatspauschale erwirtschaften.
Frank Naisar, Vorstand der cardmaxx.de AG: Wir bieten den Einzelhändlern mit dem Icemaxx eine einzigartige Lösung, um den herkömmlichen umständlichen und liquiditätsbindenden Umgang mit Prepaid-Karten in einen komfortablen Geschäftsvorgang zu verwandeln.
Produziert werden die Terminals von der Firma Hypercom, dem US-amerikanischen Marktführer auf dem Gebiet der POS-Terminals. Das garantiert technische Verlässlichkeit und eine bewährt einfache Bedienung. Thomas K. Koch, Geschäftsführer von Hypercom Deutschland: Ein weiterer Terminal-Hersteller nur mit Standardfunktionalitäten – also ausschließlich Akzeptanz von Kredit- und Eurocheque-Karten –, hätte aus unserer Sicht im deutschen Markt wenig Chancen gehabt. Mit dem ICEmaxx-Terminal wird hier dem Handel erstmalig die Möglichkeit eröffnet, mit einem POS Terminal Geld zu verdienen anstatt nur für das Terminal zu bezahlen. Daher glauben wir, dass Hypercom in Zusammenarbeit mit cardmaxx und dem gemeinsamen Produkt ICEmaxx Erfolg haben wird.

Bereits heute ist eine hohe Nachfrage nach den ICEmaxx-Terminals zu verzeichnen, daraus resultiert zur Zeit eine Lieferzeit von vier bis sechs Wochen. Wer sich für das Weihnachts-geschäft noch mit einem ICEmaxx rüsten möchte, sollte sich bereits heute auf die Reservierungsliste setzen. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0700 22736299; bei dieser sogenannten Vanity-Nummer entspricht jede Zahl einem Buchstaben der Tastatur, statt der Ziffernkombination kann man auch 0700 cardmaxx entsprechend den Buchstaben der Telefontastatur wählen. Wer das Internet bevorzugt, kann sich auch unter www.cardmaxxpro.de informieren.

Außergewöhnlicher Erfolg für die cardmaxx.de AG – schwarze Zahlen nach nur einem Jahr

Die cardmaxx.de AG bietet den Kauf von Prepaid-Karten via Internet für den B2C-Bereich (Endkunden) als auch für den B2B-Bereich (Fachhändler) an. Mit diesem Konzept verbucht das Unternehmen bereits nach einem Jahr einen außergewöhnlichen Erfolg: Seit Juli diesen Jahres ist die cardmaxx.de AG profitabel – eine beachtliche Leistung! Seit Bestehen des Unternehmens verkaufte die cardmaxx.de AG gut eine halbe Million Cash-Cards. Vor allem die Fachhandels-Lösung findet extrem hohe Resonanz. Zur Zeit nutzen rund 4.500 Händler das cardmaxx.de-System und laden mehr als 50.000 Karten pro Monat auf. Neben dem Handelsgeschäft bietet die cardmaxx.de AG die Entwicklung und Vermarktung fachhandelspezifischer Software an und vermarktet die Plattform der cardmaxx.de gegen eine entsprechende Nutzungsgebühr.

Firmen-Kurzprofil cardmaxx.de AG:
Die cardmaxx.de AG – www.cardmaxx.de – bietet die Aufladung von Prepaid-Karten per Internet, WAP und SMS an, sowohl für Endverbraucher als auch für Fachhändler. Die cardmaxx.de AG wurde im Mai 2000 in München gegründet. Gesellschafter sind die getmobile AG/München sowie das ca


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mascha Merker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 603 Wörter, 4597 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema