info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fast Search & Transfer |

Bessere Ergebnisse durch „Kontextbezogene Business Intelligence“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


FAST Suchtechnologie in BusinessObjects XI Release 2 integriert


München, 27. Februar 2007 – Fast Search & Transfer (FAST), Anbieter von unternehmensweiten Suchtechnologien und -lösungen, gibt eine technologische Partnerschaft mit Business Objects (Nasdaq: BOBJ) bekannt. Business Objects ist der führende Anbieter von Business Intelligence (BI) Lösungen. FAST nimmt auch an der neuen Business Objects Open Search Initiative (OSI) teil, die Organisationen den ungehinderten Zugriff auf Daten aus BI-Systemen über eine suchbasierte Schnittstelle ermöglicht.

Die Kombination von FAST Enterprise Search Platform (FAST ESP) und BusinessObjects XI Release 2 ergibt eine das Unternehmen übergreifende intelligente Plattform, mit der BI-Systeme besser genutzt werden können. Sie generiert Informationen aus Berichten, Dashboards, Scorecards, Analysen sowie unstrukturierten Quellen wie E-Mails, Notizfeldern und Textdateien, die sofort für weitere Aktionen genutzt werden können. Dazu werden die vom Business Objects System gelieferten Daten durch die FAST-Technologie „Contextual Insight“ mit Informationen aus internen Berichten und Memos angereichert. Historie und Grundlagen von BI-Ergebnissen werden transparent und nachvollziehbar.

FAST ESP analysiert und interpretiert nicht nur die Berichte selbst, sondern auch den Kontext, in dem sie erstellt wurden. Dank dieser „kontextbezogenen BI“ können Ergebnisse schneller in neue Aktionen umgewandelt werden und genauere Voraussagen getroffen werden, zum Beispiel bei „Was wäre wenn“-Prognosen. Der erweiterte Datenbestand wird Anwendern in einem einheitlichen, strukturierten Format präsentiert.

Die Analyse unstrukturierter Informationen, Entitäten sowie Auszügen von Metadaten und das darauf folgende Abgleichen, Zusammenführen und Bereinigen diverser strukturierter Repositories erweitert die Datenbasis für Business Intelligence-Analysen und Reports erheblich. Den Zugriff auf strukturierte Daten-Repositories im Rahmen des Bereinigungsprozesses ermöglicht die Integration des BusinessObjects Data Integrator in die „Fuzzy Matching“-Technik, einem Feature von FAST ESP. Diese Kombination wird bereits von einer Reihe Unternehmen aus Publishing, Telekommunikation, Finanzdienstleistungen sowie Anbietern von Onlineverzeichnissen erfolgreich eingesetzt.


Über Business Objects
Business Objects ist der weltweit führende Anbieter für Business Intelligence-Software (BI). Das Unternehmen mit Headquarters in San Jose / Kalifornien und Paris / Frankreich hat mehr als 39.000 Kunden weltweit, darunter 80 % der Fortune 500-Unternehmen. Mit über 3.000 strategischen Partnern verfügt Business Objects über die stärkste Partner-Community der BI-Industrie. Business Objects unterstützt Organisationen bei der Überwachung, Steuerung und Optimierung der Unternehmensperformance sowie bei der Verbesserung der Entscheidungsprozesse.
Mit BusinessObjects™ XI bietet das Unternehmen die marktführende BI-Plattform mit integrierten Lösungen für Reporting, Abfrage und Analyse, Enterprise Performance Management und Datenintegration. Mit Crystal Reports® ist auch der Industriestandard für Enterprise Reporting in Business Objects™ XI integriert. Zusätzlich bietet Business Objects einen Beratungs- und Schulungsservice, um die Kunden bei der effektiven Umsetzung von BI-Projekten zu unterstützen.
Business Objects ist in den deutschsprachigen Ländern mit Niederlassungen in München, Frankfurt/Main, Düsseldorf, Zürich (CH), Nyon (CH) und Wien (A) vertreten.
Das Unternehmen ist notiert an der NASDAQ (BOBJ) und an der Euronext in Paris (ISIN: FR0004026250 – BOB).
Business Objects ist (eingetragenes) Warenzeichen von Business Objects S.A. in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen (eingetragenen) Warenzeichen befinden sich im Besitz der jeweiligen Eigentümer. Mehr Informetionen zu Business Objects finden Sie unter www.businessobjects.de

Über FAST
FAST entwickelt Suchtechnologien und Business Intelligence Lösungen, die von bekannten Unternehmen weltweit mit hohen Ansprüchen an das Management von Informationen eingesetzt werden. Die flexible und skalierbare, integrierte Technologieplattform und Portallösungen für personalisierte Suche liefert Anwendern unabhängig vom zugrunde liegenden Medium exakt die Informationen, die sie brauchen.

FAST hat seinen Hauptsitz in Oslo, Norwegen, und betreibt Niederlassungen in Europa, Nahost und Afrika, den Vereinigten Staaten, Asien, Australien, Mittel- und Südamerika. Das Unternehmen ist unter dem Kürzel „FAST“ an der Osloer Wertpapierbörse notiert. www.fastsearch.com


Weitere Informationen:
Fast Search & Transfer Deutschland GmbH
Alys Blaschko
Rablstraße 26
D-81669 München
Tel. (+49.89) 238.886.924
Fax (+49.89) 238.886.61
E-Mail: Alys.Blaschko@fast.no
www.fastsearch.com

P-Age die Presse-Agentur
Ursula Schemm
Fürstenrieder Straße 275
D-81377 München
Tel. (+49.89) 790.860.18
Fax (+49.89) 790.860.10
E-Mail: ursulas@p-age.de
www.p-age.de


Web: http://www.fastsearch.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Matthias Seidel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 510 Wörter, 4485 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fast Search & Transfer lesen:

Fast Search & Transfer | 13.02.2008

FAST macht personalisierte Werbung mobil

Die neue Version von FAST Active Mobile wertet das Verhalten von mobilen Internet-Nutzern aus und stellt daraufhin ein personalisiertes Werbeangebot auf den mobilen Endgeräten zur Verfügung. Das integrierte Modul FAST AdMomentum sorgt dafür, dass ...
Fast Search & Transfer | 18.07.2007

FAST und Microsoft arbeiten zusammen

Zusätzlich zur Unterstützung von 80 Sprachen ermöglicht FAST ESP den Office SharePoint Server-Anwendern, spezielle Navigationsfunktionen einzusetzen. Suchergebnisse lassen sich so verfeinern sowie Daten und Fakten selektieren. Die integrierte Tech...
Fast Search & Transfer | 20.06.2007

Web 2.0 erobert Unternehmen

Der Report zeigt eine Diskrepanz zwischen dem Top-Management und den Abteilungsleitern auf. Die Manager der oberen Führungsebene verfügen über ein besseres Verständnis von Web 2.0 und sind, was die Vorteile angeht, optimistischer als das mittlere...