info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
intarsys consulting GmbH |

Beschleunigte Formularverarbeitung per PDF durch hinterlegte Prüf- und Rechenlogik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


intarsys und SBI haben mit dem 3C-proposalMaster eine hochwertige Formularlösung zur Optimierung von Prozessen im Versicherungs-wesen entwickelt.


Karlsruhe, 28. Februar 2007. Der neue 3C-proposalMaster von intarsys und SBI erleichtert und beschleunigt bei Versicherungen das vollständige und fehlerlose Ausfüllen von Formularen am PC. Die PDF-Verarbeitungssoftware mit integriertem Prüf- und Rechenkern lässt sich sehr einfach in bestehende Prozesse integrieren. Es unterstützt mit dieser hinterlegten Logik die Bearbeitung von Formularen für unterschiedlichste Versicherungstypen. „Viele Versicherungen kämpfen heute noch mit der Bearbeitung von Formularen. Die Anwender stehen beim Ausfüllen vor der Herausforderung komplexer Tarifstrukturen, differenzierter Antragsbedingungen und einem insgesamt sehr hohen zeitlichen Aufwand. Fehlerhafte Anträge sowie der Medienbruch zwischen Antrag und IT-System verzögern die Bearbeitungszeit“, skizziert Dr. Bernd Wild, Geschäftsführer der intarsys consulting GmbH, die Situation. Der 3C-proposalMaster löst diese Herausforderungen und optimiert die kompletten Formularbearbeitungsprozesse. Durch die immense Zeitersparnis bei den formularbezogenen Vorgängen ergibt sich ein sehr schneller Return on Investment (ROI).

Pro Versicherungsart erhält der Makler ein „Allrisk-Formular“ im Format PDF. Hier sind die komplette Versicherungsmathematik sowie das Regelwerk aller Bedingungen bereits in Form eines Rechenkerns integriert. Bereits während des Ausfüllens erfolgen Plausibilitätsprüfungen. Auch Partnerinformationen können aus Standard-Maklersystemen in die Formulare übernommen werden, so dass sich der Aufwand für das manuelle Eintippen kontinuierlich verringert. Für vollständig ausgefüllte Formulare wird ein Barcode generiert, der einen eindeutigen Dokumentschlüssel darstellt und in das Formular eingefügt wird. Lediglich zur Unterzeichnung durch den Kunden wird das Dokument ausgedruckt. Parallel werden sämtliche Formulardaten als XML-Files aus dem Formular extrahiert und per E-Mail an die Versicherungsgesellschaft übertragen. In einer Datenbank werden hier die Datensätze zwischengespeichert. Bis der Eingang des unterschriebenen Papierexemplars erfolgt, bleibt die Bearbeitung zunächst gesperrt. Im Posteingang der Versicherung wird das Formular gescannt und direkt elektronisch archiviert. Aus dem Barcode kann der Dokumentenschlüssel nun ausgelesen werden. Auf diesem Weg erhält der zuständige Sachbearbeiter die Information, dass der Vorgang weiter bearbeitet werden kann. Nach der Freigabe werden die zwischengespeicherten Daten aus der Datenbank in das Bestandssystem übernommen.

intarsys und SBI sehen für die Einführung des 3C-propsalMasters drei Stufen vor. Zunächst steht mit „.base“ eine Komplettlösung für intelligente PDF-Formulare bereit. Diese enthalten den Prüfkern, der für jedes Formular die spezifischen Informationen über Prüfungen, Berechnungen und mehr bereitstellt. Die Stufe „.public“ erweitert die Basiskomponenten um Weboberflächen, welche automatisch aus den PDF-Formularen generiert werden. Mit diesen können Kundendaten mit Hilfe von PDF-Formularen bequem erfasst werden. Die Erweiterung beinhaltet auch eine Vorgangsbearbeitung und -ablage sowie eine Datenanbindung an Bestandssysteme. Sie eignet sich beispielsweise für Schadensmeldungen, Anträge und vieles mehr. Schließlich bietet die Stufe „.control“ Workflows, die von den PDF-Formularen auf Basis von Prozess-, Rollen- und Rechtemodellen ganze Geschäftsprozesse steuern. Regelungen, Risikoprüfungen, Informationsbeschaffung, Genehmigungen und Anträge können mit dieser Premium-Lösung abgewickelt werden. Alle Vorgänge bleiben durch einen integrierten Statusmonitor stets transparent. Ergänzend zu diesen drei Stufen lässt sich die Formularbearbeitung mit dem 3C-proposalMaster auch noch um die elektronische Signatur und die sichere Langzeitarchivierung mit dem Format PDF/A erweitern. Durch diese flexiblen und zukunftssicheren Ergänzungen bleiben auch die Investitionen der Versicherungen in die Lösung langfristig geschützt.

Über die intarsys consulting GmbH:
intarsys mit Sitz in Karlsruhe ist spezialisiert auf PDF-basiertes Output-Management. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und beschäftigt 24 Mitarbeiter. intarsys liefert Produkte und Lösungen rund um elektronische Dokumente und Formulare.
Die EFormTM Suite umfasst Software-Komponenten für die revisionssichere Verwaltung von Ressourcen für elektronische Dokumente, ein Web-Korrespondenzssystem auf Basis von Textbausteinen sowie ein Output Management System, welches Daten aus beliebigen Anwendungen in diversen Formaten entgegen nimmt und in beliebige Zielformate – hauptsächlich PDF – umwandelt.
Für CABAReT Stage entwickelt intarsys individuelle Lösungen, welche die PDF Plattform ergänzt.

CABAReT® ist ein eingetragenes Warenzeichen und Eigentum der Firma CABAReT Solutions AG.

Über die SBI Software Beratungs-Institut AG:
Die SBI Software Beratungs-Institut AG mit Hauptsitz in Reinach/Basel ist seit 1982 als Dienstleister für Informatik zur Hauptsache im Versicherungs- und Finanzbereich tätig. Das Unternehmen kann als Softwarespezialist maßgeschneiderte Lösungen von der Evaluation bis zur Realisierung von Spezial- und Beratungsprodukten anbieten. Die Dienstleistungspalette reicht von der Unternehmensberatung für Software-Lösungen, wie Financial Services und Sales Support, Vergütungssysteme, Schadenregulierungssysteme, technische Verwaltungssysteme, Online- bzw. Tarifierungssysteme etc., sowie traditionelle Informatikdienstleistungen bis hin zu unseren Eigen- und Partnerprodukten. PROMOS® ist das innovative Produkt-Modellierungssystem für wettbewerbsentscheidende Kosten- und Effizienzvorteile. Mit PROMOS steht ein nur einmal zu erstellender und pflegender Produktkern zur Verfügung, der an die verschiedensten Anwendungssysteme angebunden werden kann.

PROMOS ist eine eingetragene Marke der SBI.

Kontaktadresse:
intarsys consulting GmbH
Frau Ulrike Roenspieß
Bahnhofplatz 8
76137 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 384 79 - 0
Telefax: 0721 / 384 79 - 60
info@intarsys.de
http://www.intarsys.de

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Frau Leonie Walter
Adolfstraße 4
65185 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 2 38 78 - 0
Fax: 06 11 / 2 38 78 - 23
eMail: L.Walter@pressearbeit.de
Internet: http://www.pressearbeit.de



Web: http://www.pressearbeit.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rüdiger Dartsch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 740 Wörter, 6327 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: intarsys consulting GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von intarsys consulting GmbH lesen:

intarsys consulting GmbH | 09.11.2012

MEDICA 2012: intarsys und CSC zeigen sicheren Versand signierter Radiologiebefunde mit KV-CONNECT

Karlsruhe, 09.11.2012 - Zur MEDICA 2012 präsentiert die intarsys consulting GmbH gemeinsam mit der iSOFT Health GmbH, a CSC Company, den elektronischen Versand rechtsgültig signierter radiologischer Befunde über KV-CONNECT. Die in iSOFT Radiology,...
intarsys consulting GmbH | 28.11.2011

FRITZ& MACZIOL setzt für eANVportal® auf Sign Live! CC cloud suite von intarsys

Karlsruhe, 28.11.2011 - Die kürzlich für die allgemeine produktive Nutzung freigegebene webbasierte Signaturanwendungskomponente Sign Live! CC cloud suite wird von mehreren tausend Anwendern auf der für das elektronische Abfallnachweisverfahren (e...
intarsys consulting GmbH | 14.11.2011

Stapelsignaturen in Sign Live! CC 5.1.4 mit dem eHBA

Karlsruhe, 14.11.2011 - Der elektronische Arztausweis (eHBA) und der elektronische Zahnarztausweis (ZOD) werden ab sofort stapelsignaturfähig ausgeliefert. Die neue Funktion ist automatisch im medisign Standard-Leistungsumfang enthalten und ohne Auf...