info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QlikTech |

IT- Marktforschungs- und Beratungsunternehmen stuft QlikTech als „Visionär“ in Magic Quadrant für BI-Plattformen ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Düsseldorf, 01. März 2007: Das unabhängige Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner positioniert QlikTech, Anbieter In-Memory-basierter Analyse- und Reporting-Lösungen, in seinem aktuell veröffentlichten „Magic Quadrant" für Business-Intelligence-Plattformen 1Q071 im "Visionary"-Segment.
QlikView führt eine neue Generation schnell und einfach zu nutzender, flexibler Analyselösungen an, die den Anwender selbst in die Lage versetzen, zur Prozessoptimierung innerhalb des Unternehmens beizutragen und Innovationen voranzutreiben. QlikTech’s Kernprodukt QlikView lässt sich getreu der Unternehmensvision „Simplifying Analysis for Everyone“ binnen weniger Tage aufsetzen und in kürzester Zeit erlernen. Nutzern ermöglicht das Tool mehr Freiheit und Kreativität bei der Analyse.
„Unser Ziel ist es, Analysen für alle Anwender zu vereinfachen,“ so Anthony Deighton, Vice President of Marketing bei QlikTech. “Wir wollen es Unternehmen ermöglichen, Ihre Performance durch den Einsatz anspruchsvoller und gleichzeitig einfach zu bedienender Reporting-Software zu optimieren. Genauso einfach und flexibel ist auch unser Lizenz-Modell. Die Positionierung unseres Unternehmens seitens Gartner ist für uns eine deutliche Bestätigung der erfolgreichen Umsetzung unserer Vision.“
Gartner’s im Oktober 2006 veröffentlichter Report “BI Applications Benefit from In-Memory Technology Improvements”2 prognostiziert, dass Unternehmen In-Memory-Technologie in ihre BI-Applikationen einbeziehen werden, um diese flexibler und leistungsfähiger zu machen.
Insbesondere für BI-Applikationen, mit denen große Mengen detaillierter Daten analysiert werden sollen, wird nach Einschätzung der Analysten künftig verstärkt In-Memory-Technologie eingesetzt. Anwendungsfelder solch datenintensiver Abfragen sind vor allem Webanalysen sowie die Auswertung von POS- und RFID-Informationen.
Des weiteren gehen die Gartner-Analysten in Ihrem Report davon aus, dass bis 2012 etwa 70 Prozent der „Global 1.000“-Unternehmen ihre detaillierten Daten in den Hauptspeicher laden, um die Leistungsfähigkeit von BI-Applikationen zu optimieren.
“QlikView wurde unter einer einfachen architektonischen Prämisse entwickelt – alle Daten sollten im Arbeitsspeicher verfügbar sein und sämtliche Berechungen können ad-hoc durchgeführt werden ohne dass die Daten zuvor aggregiert werden müssen,” erläutert Jonas Nachmanson, Vice President Research and Development bei QlikTech. “Auf dieser Grundlage haben wir ein Tool entwickelt, das über eine einfache Benutzeroberfläche verfügt, so flexibel ist, dass Analysen schnell anpassbar sind und dessen Leistungsfähigkeit die Verarbeitung von mehreren Millionen Datensätzen ermöglicht.“
Journalisten, die mehr zu In-Memory-Technolgie erfahren möchten, steht Herr Markus Roithmeier, Geschäftsführer QlikTech Deutschland, während der CeBIT (Halle 3/Stand C45) gerne für Gespräche zur Verfügung. Ihre Terminwünsche nehmen wir unter der Telefonnummer 069-26012280 oder per Mail an presse@qliktech.com entgegen.

Über QlikTech
QlikTech gehört mit täglich rund 10 neuen Kunden zu den weltweit wachstumsstärksten Business Intelligence Softwareunternehmen. Mehr als 5.400 Kunden aus 68 Ländern setzen QlikTech’s In-Memory Analyse- und Reportinglösung QlikView ein, um Geschäftsanalysen auf allen Unternehmensebenen einfach zu erstellen, zu nutzen und zu pflegen. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Unternehmen sowie Großkonzerne wie Atlas Copco Construction Tools, Deutsche Telekom, 3M, EUROHYPO, Kassenärztliche Bundesvereinigung, Landesbank Rheinland-Pfalz, Kyocera Mita und Heidelberger Druckmaschinen. QlikTech ist in Privatbesitz und wird von einer Reihe von Investoren unterstützt, zu denen unter anderem Accel Partners, Jerusalem Venture Partners und Industrifonden gehören. Gegründet in Schweden unterhält QlikTech heute Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Deutschland, Niederlande und Skandinavien sowie ein globales Netzwerk mit mehr als 500 Partnern. Weitere Informationen stehen unter www.qliktech.de zur Verfügung.


Über den Gartner “Magic Quadrant”
Der Begriff "Magic Quadrant" ist von Gartner Inc. urheberrechtlich geschützt und wird mit Genehmigung benutzt. Der "Magic Quadrant" ist die grafische Präsentation eines Marktes zu einem bestimmten Zeitraum. Er stellt eine Analyse dar, wie sich bestimmte Anbieter gemessen an von Gartner definierten Kriterien in diesem Markt behaupten. Gartner unterstützt keinen bestimmten Anbieter, kein Produkt und keinen Service, der im Magic Quadrant dargestellt ist und spricht auch keine Empfehlungen an die Nutzer aus, nur die Anbieter zu wählen, die im "Leader"-Quadranten positioniert sind. Der "Magic Quadrant" ist ausschließlich ein Forschungsinstrument und ist nicht als Anhaltspunkt dazu gedacht, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen. Gartner lehnt die Haftung im Zusammenhang mit dieser Untersuchung ab, einschließlich der Haftung aus der Zusicherung allgemeiner Gebrauchstauglichkeit oder der Tauglichkeit für einen bestimmten Zweck.

1.Gartner, Inc., “Magic Quadrant for Business Intelligence Platforms, 1Q07”, von K. Schlegel, B. Hostmann, und A. Bitterer, 26. Januar 2007.

2.Gartner, Inc., “BI Applications Benefit From In-Memory Technology Improvements”, von K. Schlegel und Anderen, 2. Oktober 2006.


Web: http://www.qliktech.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Fischedick, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 647 Wörter, 5403 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QlikTech lesen:

QlikTech | 23.01.2013

CeBIT 2013: QlikTech setzt auf Shareconomy, Big Data und Mobile BI

Düsseldorf, 15. Januar 2013 – Der CeBIT-Auftritt von QlikTech (NASDAQ: QLIK), dem führenden Anbieter von Business Discovery, steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Messe-Leitthemas Shareconomy und der Trends Big Data sowie Mobile Business Intellige...
QlikTech | 06.10.2011

Neue Partnerschaft: QlikTech stemmt Big Data mit seiner QlikView Business Discovery Plattform und Informatica

Düsseldorf – 05. Oktober 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) kooperiert mit Informatica, um seine Positionierung in großen Unternehmen zu stärken: Der Spezialist für Business Discovery, sprich anwendergesteuerte BI, wird mit Hilfe von Informatica ei...
QlikTech | 22.09.2011

Robert Schmitz ist neuer Director Partner Sales für die DACH-Region

Düsseldorf, 21. September 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) hat einen neuen Director Partner Sales: Robert Schmitz, 48, leitet ab sofort das Partnerprogramm des internationalen Business Intelligence (BI)-Anbieters in Deutschland, Österreich und der S...