info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

Neue Funktionen und bessere Auswertungsmöglichkeiten in der neuen Version der MACH Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


In der Version 1.60 bietet die MACH Software neue und erweiterte Funktionen in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozesse


Lübeck. Mit zahlreichen neuen Funktionen wartet die von März 2007 an verfügbare Version 1.60 der MACH Software auf. Die Neuheiten beziehen sich auf alle Teilbereiche der integrierten ERP-Software, also das Finanz- und Personalwesen sowie das Dokumentenmanagement, die Vorgangsbearbeitung und elektronische Aktenführung. Außerdem hat das Software- und Beratungshaus ergonomische Optimierungen vorgenommen. Das Vorgangsbearbeitungssystem MACH InformationManager wurde in Hinblick auf die Anforderungen des DOMEA-Konzepts 2.0 weiter optimiert und von der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt) nach dieser Konzeptversion zertifiziert.

Neue Funktionen im Finanzmanagement
Im Produktbereich Finanzen wurde der Funktionsumfang für das Neue Öffentliche Finanzwesen weiter ausgebaut. Dabei sind insbesondere die Erfahrungen aus verschiedenen Umstellungsprojekten eingeflossen, die MACH zum Januar 2007 bei verschiedenen Kommunen in vier Bundesländern realisiert hat. Interessant für den kommunalen Bereich: Das bislang in Client-Server-Technologie realisierte Modul zur Veranlagung erfährt ein komplettes Redesign und wird dabei vollständig Web-basiert umgesetzt. Mit der Version 1.60 präsentiert MACH® einen Prototyp des Web-basierten Veranlagungsmoduls. Neben der neuen Technologie wurde die Bedienung vereinfacht, die Funktionen durch eine sehr weit gehende Konfigurierbarkeit flexibilisiert und die Verarbeitung auch für Kommunen mit einem sehr hohen Belegaufkommen optimiert.

Neue Funktionen bietet zum Beispiel auch die MACH Logistik, die um ein Modul zum Bekleidungswesen ergänzt wurde, wie es beispielsweise die Polizeien der Bundesländer benötigen. Besonders die Funktion zur Bedarfsmeldung wurde weiter ausgebaut. Bei der Bedarfsmeldung erhalten die Nutzer Zugriff auf einen Internet-Artikelkatalog. Der gesamte Prozess von der Bedarfsmeldung über die Auslieferung bis zur Bestandsverwaltung wird über die Software abgebildet. Außerdem wurde das Konzerninformationssystem – hierbei handelt es sich um ein flexibles und hoch performantes Informationssystem für ein Mandanten- und Datenbank-übergreifendes Reporting – optimiert sowie in zahlreichen Finanzanwendungen die Auswertungs- und Druckfunktionen verbessert.

Integration zwischen Finanz- und Prozess-Sicht vorangetrieben
Sowohl im Dokumentenmanagement als auch in der Vorgangsbearbeitung hat MACH die Funktionen erweitert und die Benutzerfreundlichkeit erhöht. Außerdem wurde die Integration der Web-basierten Prozess- und Finanzkomponenten weiter vorangetrieben. Ein Anwendungsbeispiel hierzu ist der integrierte Rechnungsworkflow, bei dem der Rechnungswesenbeleg direkt aus der Vorgangsbearbeitung heraus erfasst wird und die Freigabe über ein elektronisches Mitzeichnungsverfahren gesteuert wird. Neben der Rechnungsbearbeitung stehen weitere Finanzfunktionen direkt aus der Vorgangsbearbeitung zur Verfügung: So können unter anderem Mittelbindungen, Umbuchungen oder Haushaltsplanänderungen erfasst sowie Posten bearbeitet werden. Der Anwender ruft die Funktionen bequem aus dem ihm zugeordneten Arbeitsschritt auf. Zusätzlich kann er alle relevanten Informationsanwendungen direkt aus dem jeweiligen Vorgang aufrufen.

Lösung im Personalwesen ausgebaut
Im Personalwesen wurden verschiedene Funktionen benutzerfreundlicher gestaltet, um die Prozess-Sicherheit für Personalsachbearbeiter, Führungskräfte und Mitarbeiter zu erhöhen. Zielsetzung hierbei ist es, Fehleingaben zu verhindern und die Benutzer in der täglichen Arbeit mit einem effizienten Coaching zu unterstützen. Dieses ist insbesondere für Benutzer sehr hilfreich, die selten mit dem System arbeiten, wie beispielsweise bestimmte Führungskräfte, die einmal jährlich die Beurteilungen für ihre Mitarbeiter erfassen. Eine deutliche Arbeitserleichterung für die Personalsachbearbeitung bietet beispielsweise die Funktion „Stellentausch“: Diese ermöglicht einen direkten Austausch zweier Mitarbeiter zwischen zwei Stellen und reduziert damit den manuellen Erfassungsaufwand erheblich. Auch die Auswertungsfunktionen und Statistiken wurden deutlich ausgebaut, so dass Informationen zielgerichteter abgefragt und schneller aufbereitet werden können.


Hinweis für die Redaktionen:
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de.

Zusatzinformation:
Die MACH AG ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH alle begleitenden Dienstleistungen. Hierzu zählen Organisationsberatung, Einführungsunterstützung, Projektbegleitung, Schulung, Entwicklung sowie umfassende IT-Beratungsleistungen. Das Software- und Beratungshaus (125 Mitarbeiter) unterhält neben seinem Stammsitz in Lübeck Standorte in Berlin, Düsseldorf und München. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden (z. B. Landesverwaltungen Thüringen und Saarland, Bundesministerium des Innern, Polizeien Bayern und Nordrhein-Westfalen) auch Kommunen (z. B. Landeshauptstadt Kiel), sowie Hochschulen, Einrichtungen aus Lehre und Forschung (z. B. Deutsche Forschungsgemeinschaft) und Non-Profit-Organisationen.

Ihre Redaktionskontakte:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
D-23558 Lübeck
Tel: +49 451 70647-0
Fax: +49 451 70647-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: http://www.mach.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 574 Wörter, 5157 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...