info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SecureWave |

SafeBoot wird Partner im Hardware Vendor Partnership Programm von SecureWave

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Luxemburg, 08. März 2007 – SecureWave, einer der Marktführer in der Endpoint-Security, hat heute bekannt gegeben, dass SafeBoot, weltweit führender Anbieter in den Bereichen Data Encryption und Access Control, ab sofort als SecureWave-Technologie-Partner und Mitglied des SecureWave Hardware Vendor Partnership-Programms fungiert.

Voraussetzung für die Aufnahme in das Programm bildeten umfangreiche Tests von SafeBoot for USB, einem Portfolio von hochsicheren USB-Datenträgern, um die entsprechenden Zertifizierungen zu erhalten.

Dieses erste auf dem Markt eingeführte Zertifizierungs-Programm für mobile Datenträger unterstützt Hardware-Hersteller mit der Freigabe durch den Marktführer im Bereich der Endpoint-Security und bestätigt, dass die Lösungen der teilnehmenden Partner vollständig mit der Software Sanctuary von SecureWave kompatibel sind.

„Im heutigen, international vernetzten Geschäftsleben ist es unerlässlich geworden, sensible Unternehmensdaten auf absolut sicheren mobilen Datenträgern mit sich führen zu können“, sagt Tom de Jongh, SafeBoot Produkt-Manager. „SafeBoot verfügt über weitreichende Erfahrungen bei der Bereitstellung hoch sicherer, tragbarer Datenspeicher. Aber um einen wirklich vollständigen Datenschutz zu erzielen, ist es essentiell notwendig zu kontrollieren, wer welchen Zugriff auf die einzelnen Datenträger bzw. auf Laufwerk zum Endpoint oder zum Netzwerk hat. Sanctuary von SecureWave bietet in diesem Zusammenhang die beste, auf Unternehmens-Policy basierende Laufwerk- und Applikationen-Kontrolltechnologie. Mit der Zertifizierung durch SecureWave können Anwender nun sicher sein, dass beide Lösungen hervorragend zusammenwirken.“

Bei SafeBoot for USB handelt es sich um ein Portfolio sicherer USB Datenträger, die einen starken User Access Control und Data Encryption beinhalten. So wird sicher gestellt, dass sensible Daten immer und überall vor unerlaubtem Zugriff geschützt sind. Die Lösung umfasst sowohl Personen- als auch Unternehmens-bezogen Schutz und Absicherung. Durch die Kombination von SafeBoots führende SafeBoot for USB Encryption Technologie mit SecureWaves Möglichkeiten zur Sicherstellung der Policy-Vorgaben, können Administratoren nun sicherstellen, dass Unternehmensdaten jederzeit geschützt und kryptifiziert sind, wenn sie auf mobilen Datenträgern bewegt werden. Durch eine Vielzahl an erreichten Standards und Zertifizierungen wie beispielsweise Federal Information Processing Standards (FIPS), Common Criteria (CC) und Defense Infosec Product Co-Operation Group (DIPCOG) wird belegt, dass diese Lösung umfassenden Schutz gemäß Compliance und öffentlichen Regularien bietet, wie beispielsweise Sarbanes-Oxley Act (US), Directive on Protection of Personal Data (EU, US, UK, Japan), Health Insurance Portability Accountability Act (US), Gramm-Leach-Bliley Act (US) sowie Data Protection Act (UK).

Das SecureWave Hardware Vendor Partnership-Programm schafft somit für SafeBoot die Möglichkeit, Vorteile der eigenen Lösungen für Unternehmen unter Berücksichtigung der hohen Laufwerk- und Datensicherheit herauszustellen. Die Produkte aller Partner in diesem Programm werden strengen und umfangreichen Tests unterzogen, um die Kompatibilität und Integration mit Sanctuary sicherzustellen. Durch die Zertifizierung können SecureWave und SafeBoot nun Unternehmen und Regierungsstellen eine absolut sichere, skalierbare und gut handelbare Lösung zu präsentieren. „Transportable Datenträger und Medien können die Tür zu Datendiebstahl oder -verlust öffnen, wenn keine Kontrolle erfolgt“, sagt Bertrand Manhe, Director Strategic Alliances bei SecureWave. „Kontrollierte und mit Kryptifizierung versehene Laufwerke geben Unternehmen einen ganzheitlichen Schutz vor Datenverlust. SafeBoot for USB stellt die neueste Technologie im Bereich Encryption dar und SecureWave freut sich, die bereits bestehende Partnerschaft mit SafeBoot nun durch die Zertifizierung und die Aufnahme in das SecureWave Hardware Vendor Partnership Programm weiter ausbauen zu können. Mit SecureWave Sanctuary und SafeBoot for USB verfügen Unternehmen und Behörden nun über eine robuste Lösung, um Risiken durch mobile Datenträger auszuschließen.“

Mitglieder des SecureWave Hardware Vendor Partnership Programms werden unterstützt unter http://www.securewave.com/alliances.jsp. Weitere Informationen erhalten Interessenten am SecureWave Hardware Vendor Partnership Programm auf http://www.securewave.com/partners.jsp oder per Mail an partners@securewave.com

Über SecureWave:
SecureWave ist ein führender Anbieter einer neuen Generation von Endpoint Sicherheitslösungen für den zentralen Schutz von Desktops, Laptops, Servern und Terminals. Die Sanctuary Produktreihe wird weltweit bei mehr als 1.500 Unternehmen – davon ca. 500 im deutschsprachigen Raum – aus der Finanzwelt, Produktion sowie dem Gesundheitswesen, bei öffentlichen Einrichtungen und im Militärwesen eingesetzt. Zum Kundenkreis gehören unter anderem die BVG, CSC/Anglian Water Services, MTU Aero Engines, Commerzbank und Norwich Union.
SecureWave hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und betreut den globalen Kundenstamm über Niederlassungen in Großbritannien und Herndon, Va. Außerdem steht ein internationales Partner-Netzwerk von Resellern und Service Providern zur Verfügung.
Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter +352 (265) 364 -11 oder im Internet unter www.securewave.com.

Über SafeBoot
SafeBoot ist weltweit führender Anbieter in den Bereichen Data Encryption und Access Control für global operierende Unternehmen und Behörden. Die SafeBoot Suite schützt mobile Daten, Laufwerk und Netzwerke gegen das Risiko von Verlust und Diebstahl und unautorisiertem Zugriff. Die mehrfach zertifizierten und ausgezeichneten SafeBoot-Lösungen lassen sich schnell und zuverlässig in Unternehmens-IT-Systeme integrieren und sind heute in 72 Ländern auf über 3 Millionen Endgeräten installiert. Ein integriertes zentrales Management-System ermöglicht die effiziente und skalierbare Verwaltung aller SafeBoot Module bei minimalen Total-Cost-of-Ownership.
Weitere Informationen unter www.safeboot.com

Presse-Kontakte:
SecureWave, Keren Cheryl Zaadnoordijk, Tel.: +352 (265) 364 - 261, Fax: +352.265364-12,
kerenz@securewave.com
PR-Agentur: Helmut Weissenbach Public Relations, Tel.: +49 (89) 550677 71, Fax: +49 (89) 550677 90,
securewave@weissenbach-pr.de

SafeBoot, Tom de Jongh, tom.dejongh@safeboot.com, +31(0)30 634 88 00
Schönfeld PR, Oliver Schönfeld, os@schoenfeld-pr.de, +49(0)25 09 99 33 61


Web: http://www.securewave.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Brigitte Harbarth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 746 Wörter, 6300 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SecureWave lesen:

SecureWave | 11.04.2007

SecureWave: Podcast zum Thema Sicherheit verfügbar

Wie Forrester Research bereits berichtete, „verändern sich die bekannten Viren-Gefahren. Sie werden ersetzt durch gezielte Attacken mit finanziellen Interessen oder um Branchenwissen auszuspionieren. Darüber hinaus steigt das Risiko der Nichteinha...
SecureWave | 22.03.2007

SecureWave: Bayerisches Justizministerium ist sicher

Beim Thema USB-Schnittstelle besteht für viele IT-Manager, die sich mit der internen Sicherheit beschäftigen, häufig nur die Alternative zwischen Öffnen oder Sperren. Doch beide Optionen beinhalten Risiken: Bei der unkontrollierten Nutzung kann b...
SecureWave | 28.02.2007

CeBIT 2007: SecureWave schützt kompromisslos

Mehr als 1.500 Kunden sind sich bereits sicher: Sie setzen die Software Sanctuary zum Schutz ihrer Endpunkte ein. Im Jahr 2006 konnte SecureWave so die Schallmauer von zwei Millionen verkauften Lizenzen überschreiten. Das Prinzip der Lösung ist ein...