info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Toshiba |

Solide Arbeitsplattform für den mobilen Berufsalltag: Toshiba Tecra A8

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neuss, 15. März 2007: Um Kunden die Wahl zwischen beiden Betriebssystemen zu ermöglichen, bietet die Toshiba Europe GmbH Computersysteme Deutschland/Österreich die Tecra A8-Reihe in den neuesten Konfigurationsvarianten nun sowohl mit Original Microsoft® Windows Vista™ als auch weiterhin mit Microsoft® Windows® XP Professional (OEM Recovery) an. Mit den drei bedarfsgerechten Konfigurationsvarianten schnürt Toshiba ein überzeugendes Gesamtpaket für mobile Fachkräfte mittelständischer und großer Unternehmen. Egal ob Ingenieure, die wechselweise im Büro, Entwicklungslabor und in der Fertigungshalle arbeiten, oder Außendienstmitarbeiter, die beim Kunden, am Flughafen und im Hotel ihren mobilen Schreibtisch nutzen: Die Tecra A8 erweist sich stets als zuverlässiger Begleiter für den mobilen Berufsalltag. Die besonders soliden Notebooks mit 15.4-Zoll-Widescreen-Display sind für den professionellen Einsatz optimiert. Das praxisorientierte Konzept, basierend auf Toshiba EasyGuard, zeichnet sich durch eine robuste Konstruktion, effektiven Datenschutz und flexible Konnektivität aus. Die Kombination aus großzügigem Sichtfeld, kompaktem Formfaktor und einem Gewicht von nur knapp 2.9 Kilogramm vervollständigt die praktischen Qualitäten der Tecra A8. Gleiches gilt für die Akkulaufzeit von bis zu 3.5 Stunden.

Auch nach der Markteinführung von Microsoft® Windows Vista™ setzen einige Unternehmen auf Windows® XP Professional und planen erst einen späteren Wechsel auf die neue Plattform. In Verbindung mit Toshiba EasyGuard steht mit der Tecra A8 eine absolut zeitgemäße Plattform zur Verfügung, die den Anforderungen im modernen Unternehmensalltag gewachsen ist. Ganz auf Höhe der Zeit zeigen sich folglich auch die Intel® Centrino® Duo Mobiltechnologie mit Intel® CoreTM2 Duo Prozessoren sowie die übrige Hardwareausstattung der neuen Tecra A8-Modelle.
________________________
Abhängig von Investitionsrahmen und Einsatzzweck haben Firmenkunden die Wahl zwischen drei leistungsfähigen Hardware-Konfigurationen. Das Topmodell wartet mit einem Intel® CoreTM2 Duo Prozessor T7200 auf. Der bei allen Modellen zur Verfügung stehende Arbeitsspeicher von 1.024 MB beziehungsweise 512 MB + 512 MB DDR2-RAM lässt sich je nach Bedarf auf bis zu 4 GB erweitern. Speicherplatz für alle typischen modernen Business-Anwendungen bieten SATA-Festplatten mit einer Kapazität von 120 bzw. 80 GB. Eine überzeugende Grafikleistung liefert der Intel® 945GM Express Chipsatz. Das Double-Layer-DVD-Supermulti-Laufwerk verarbeitet gängige CD- und DVD-Formate. Die Notebooks der Tecra A8-Reihe verfügen unter anderem über einen Steckplatz für PC-Card Typ II, einen SDTM-Speicherkartenleser, drei USB 2.0 Ports, eine serielle Schnittstelle und einen TV-Ausgang (S-Video).
Qualitäts-Offensive mit Toshiba EasyGuard
Für sorgenfreie Mobilität sorgt bei der Tecra A8-Reihe das bewährte Toshiba EasyGuard-Konzept. Backup-Funktionalitäten, die spritzwassergeschützte Tastatur oder der besondere Festplattenschutz mit dreidimensionaler Bewegungsüberwachung gewährleisten ein Höchstmaß an Datensicherheit. Gegen Angriffe aus dem Internet hilft ein integrierter Schutz vor Virusattacken. Bei einem Diebstahl verhindert der Toshiba Anti-Theft Protection Timer den unberechtigten Zugriff auf Daten und macht das Notebook für den Dieb unbrauchbar. Außerdem bietet Toshiba EasyGuard immer optimalen Zugang zum Internet. Zuverlässige drahtlose und drahtgebundene Kommunikation garantiert das umfangreiche Paket mit WLAN-Unterstützung für die Standards a/b/g, 10/100/1000 Ethernet LAN sowie für ein integriertes Modem. Eine erhebliche Vereinfachung beim Anschluss an drahtlose Netzwerke gewährleistet die Connectivity-Software ConfigFreeTM. Benutzer erhalten damit an jedem beliebigen Ort im WLAN-Sendebereich schnell Internetzugang.
Solidität und Zuverlässigkeit stehen im Vordergrund
Bestens geschützt ist das Innenleben der Tecra A8 durch zahlreiche konzeptionelle Maßnahmen. Diese zielen auf eine Minimierung des Datenverlustrisikos, geringere Ausfallzeiten und damit höhere Produktivität ab. Die bei Notebooks besonders anfälligen Komponenten Motherboard, Festplatte und Bildschirm sind besser geschützt. Das Motherboard etwa ist weit entfernt von den Eckpunkten des Gehäuses positioniert. Breitere Knautschzonen verhindern größere Schäden bei versehentlich unsanften Landungen. Eine im
Vergleich zu konventionell konstruierten Notebooks messbar höhere Stabilität des Festplatten- und des LCD-Display-Gehäuses sowie der beweglichen Teile sorgen für zuverlässige Funktion – auch bei Hitze, Erschütterung und Vibration.
Schnelle Integration durch Docking-Konzept
Alle Tecra A8-Modelle sind Docking-fähig und können in Verbindung mit dem Advanced Port Replicator III Plus schnell installiert werden. Die Anbindung an die verschiedensten Peripheriegeräte und damit an die jeweils vorliegende, gewachsene Hardwarelandschaft ist so denkbar einfach. Daher binden sich Tecra A8-Modelle nahtlos und damit kostengünstig in die vorhandene Hardware-Umgebung ein. Der Advanced Port Replicator III Plus ist optional zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 255,- Euro inkl. MwSt. erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephan Petersen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 641 Wörter, 5260 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Toshiba lesen:

Toshiba | 13.07.2010

Fachgroßhandel CEF neuer Partner für das innovative LED-Licht von Toshiba

Neuss, 13. Juli 2010 – Der neue Licht-Geschäftsbereich von Toshiba hat die bekannte CEF Elektrofachgroßhandlung GmbH als weiteren großen Vertriebspartner für seine LED-Beleuchtungssysteme gewonnen. Damit sind alle LED-Leuchtmittel und –Leuchten...
Toshiba | 27.04.2010

LED-Beleuchtungsysteme von Toshiba jetzt bei Conrad erhältlich

Neuss, 27. April 2010 – Mit Conrad Electronic kann der neu in Deutschland gestartete Lighting-Geschäftsbereich von Toshiba einen ersten großen Vertriebspartner vorweisen. Ab sofort können über den Online-Store des Elektronikfachhandels (www.conr...
Toshiba | 13.04.2010

Toshiba präsentiert auf der Light+Building 2010 das hellste LED-Lampen-Portfolio am Markt

Neuss, 13. April 2010 – Toshiba New Lighting Systems präsentiert auf der Light+Building 2010 in Frankfurt am Main neben innovativen LED-Technologien erstmals sein umfassendes Portfolio an Leuchtmitteln. Hierzu zählt insbesondere die branchenweit l...