info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Toshiba |

Push it! - High Speed Kommunikationsprofi Toshiba Portégé R400 mit Push-E-Mail-Funktion

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neuss, 15. März 2007.
Endlich ist es soweit: Der Portégé R400 ist ab Ende März im Fachhandel verfügbar. Die Toshiba Europe GmbH Computersysteme Deutschland/ Österreich präsentierte das ultraportable Convertible-Notebook Portégé R400 erstmals auf der CES 2007. Das speziell für Microsoft® Windows VistaTM Ultimate entworfene und konfigurierte Notebook zeichnet sich durch Innovationen in Sachen Design, Funktionalität und vor allem bezüglich Konnektivität aus. Wichtig gerade für den vielreisenden Anwender, der auch unterwegs auf umfangreiche Daten über das Internet zurückgreifen möchte, ist die Anbindung über ein High Speed UMTS-Modul. Über Microsoft® Active Notifications kann das Notebook Benachrichtigungen, E-Mails und Kalenderupdates in Echtzeit empfangen – ein Zeitvorteil für alle mobilen „Information Worker“, die sofortigen Zugriff auf alle aktuellen News haben möchten. Als besonderer Komfort lassen sich E-Mail-Benachrichtigungen auf dem Toshiba Edge Display auch im Standby-Modus anzeigen. Der Portégé R400 kommt nun in zwei leistungsstarken Modellvarianten auf den deutschen Markt. Jede Variante ist mit einem Provider-Vertrag von Vodafone beziehungsweise T-Mobile Deutschland kombinierbar. Mit dem Gerät im eleganten Schwarzweiß-Design adressiert Toshiba Führungskräfte, Unternehmer und private High-Tech-Enthusiasten, die Wert auf höchste Mobilität legen und gleichzeitig einen entsprechend hohen Anspruch an das Design stellen. Ein weiterer Vorteil des Portégé R400 besteht darin, dass das Gerät auch als Tablet PC einsetzbar ist. Durch den Klapp- und Drehmechanismus des Displays wird aus dem Notebook ein Notizblock, der optimal Skizzen oder handschriftliche Notizen verarbeitet.
_________________________


Informationen auf einen Blick
Als Kommunikationsprofi bietet der neue Tablet PC wichtige Informationen in ansprechender Form. Über 3G-Netze kann der Portégé R400 in Echtzeit Push-E-Mails erhalten. Basierend auf Microsoft® Active Notifications lassen sich Benachrichtigungen, E-Mails und Kalenderupdates empfangen. Mit dem neuen Toshiba Edge Display kann diese herausragende Funktion des Notebooks optimal genutzt werden. Das zusätzlich an der Vorderseite des mobilen PCs angebrachte OLED-Display zeigt Kopfzeilen von E-Mails und Kalenderupdates an. Anwender können so den Posteingang und neue Kalendereinträge im Auge behalten, ohne das Gerät dafür öffnen zu müssen. Der Portégé R400 prüft neue E-Mails automatisch und lädt – je nach Einstellung – alle oder gezielt ausgewählte Nachrichten komplett mit Anhang herunter. Zusätzlich werden Kalendereinträge geprüft, aktualisiert und synchronisiert. Dies erfolgt auch bei geschlossenem Gehäuse oder wenn das Betriebssystem auf Stand-by geschaltet ist.
Des Weiteren zeichnet sich das 12.1-Zoll-Widescreen-LCD-Display durch eine LED-Hintergrundbeleuchtung, hohe Helligkeit und einen großen Betrachtungswinkel aus. Im Zusammenspiel mit der transparenten Microsoft® Windows AeroTM-Benutzeroberfläche ist ein Höchstmaß an visueller Qualität und Benutzerfreundlichkeit gegeben.
Hochgeschwindigkeitsdatentransfer, problemlose Konnektivität
Für die Unterstützung von Microsoft® Active Notifications über 3G-Netze bietet der Portégé R400 ein High Speed 3G/UMTS-Modul für Downloads bis zu 3.6 Mbps und Uploads bis zu 384 Kbps über ein HSDPA-Netz. Um die schnellste HSDPA-Verbindung, die derzeit in Europa verfügbar ist, nutzen zu können, sind zwei 3G-Diversity-Antennen in den Portégé R400 integriert und sorgen so für einen zuverlässigeren und optimierten Datenstrom. Der Portégé R400 ist außerdem mit der Kommunikationsmanagementsoftware Toshiba ConfigFreeTM V7.0 ausgestattet, damit Daten auf dem schnellsten und zuverlässigsten Weg gesendet und empfangen werden können. Die Standardkonfiguration des Portégé R400 unterstützt alle wichtigen Technologien für drahtlose und drahtgebundene Kommunikation: 3G, UMTS, HSDPA, Wi-Fi®, Ethernet und Bluetooth®.

Bei häufigem mobilen Einsatz sind eine entsprechende Datensicherheit, durchdachter Systemschutz und flexible Konnektivität ein absolutes Muss. Selbst höchste Ansprüche werden durch die komplexe EasyGuard-Technologie von Toshiba erfüllt. Sie verfolgt einen mehrstufigen
Ansatz, um das System vor unautorisierten Zugriffen, Datendiebstahl und virtuellen Angriffen zu schützen. Für Datensicherheit sorgen zum Beispiel Execute Disable Bit zur Abwehr von Buffer-Overflow-Angriffen, sowie eine Anti-Viren-Software und Passwort-Utilities. Ein Fingerabdruck-Leser ermöglicht für alle System-Passwörter (BIOS, HDD, Windows) die Benutzer-Authentifizierung durch Single Sign-On. Ein Höchstmaß an Systemschutz bieten unter anderem das robuste Shock Protection Design, eine speziell entwickelte Stoßdämpfung und Festplattenschutz, die den mobilen PC vor Festplattenschaden oder Datenverlust bewahren. Ein einzigartiges System zur 3D-Bewegungsüberwachung erkennt einen freien Fall oder Stöße in jegliche Richtung und bringt die Leseköpfe der HDD sofort in die Parkposition.
Zwei Modellvarianten plus zwei Provider-Optionen für Deutschland
Der Portégé R400 ist in zwei Varianten verfügbar. Gemeinsame zentrale Merkmale sind die Intel® Centrino® Duo Mobiltechnologie mit dem Intel® CoreTM Duo Prozessor U2500 ULV, das reflektionsfreie 12.1-Zoll-WXGA-TruBrite-Display (1.280 x 800 Bildpunkte), eine 1.8-Zoll 80-GB-SATA-Slim-Festplatte und ein Intel® 945GM Express Grafikchipsatz. Der Unterschied zwischen beiden Modellen liegt im Arbeitsspeicher von 1.024 + 1.024 MB bzw. 512 + 512 MB DDR2-RAM (533 MHz Dual Channel-Speicher). Beide Varianten sind jeweils mit integrierter SIM-Karte von Vodafone bzw. T-Mobile Deutschland erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephan Petersen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 706 Wörter, 5781 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Toshiba lesen:

Toshiba | 13.07.2010

Fachgroßhandel CEF neuer Partner für das innovative LED-Licht von Toshiba

Neuss, 13. Juli 2010 – Der neue Licht-Geschäftsbereich von Toshiba hat die bekannte CEF Elektrofachgroßhandlung GmbH als weiteren großen Vertriebspartner für seine LED-Beleuchtungssysteme gewonnen. Damit sind alle LED-Leuchtmittel und –Leuchten...
Toshiba | 27.04.2010

LED-Beleuchtungsysteme von Toshiba jetzt bei Conrad erhältlich

Neuss, 27. April 2010 – Mit Conrad Electronic kann der neu in Deutschland gestartete Lighting-Geschäftsbereich von Toshiba einen ersten großen Vertriebspartner vorweisen. Ab sofort können über den Online-Store des Elektronikfachhandels (www.conr...
Toshiba | 13.04.2010

Toshiba präsentiert auf der Light+Building 2010 das hellste LED-Lampen-Portfolio am Markt

Neuss, 13. April 2010 – Toshiba New Lighting Systems präsentiert auf der Light+Building 2010 in Frankfurt am Main neben innovativen LED-Technologien erstmals sein umfassendes Portfolio an Leuchtmitteln. Hierzu zählt insbesondere die branchenweit l...