info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vitria |

Mobilfunk der nächsten Generation: Vitria erhält NGOSS-Zertifikat vom TeleManagement-Forum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Vitria Technology, ein führender Anbieter von Integrations-Servern, hat jetzt vom TeleManagement-Forum zum dritten Mal die Auszeichnung "NGOSS (Next Generation Operational Support Systems) Powered" erhalten. Vergeben wurde das Zertifikat im Rahmen des Catalyst-Projekts "Service Level Management for the Wireless Internet Protocol".

Das TeleManagement Forum (www.tmforum.com) ist eine weltweit operierende Organisation, die praxisrelevante Lösungsansätze zur Management- und Betriebsoptimierung von Telekommunikationsdienstleistungen entwickelt. An den Aktivitäten des Forums beteiligen sich Service Provider sowie Anbieter von Softwarelösungen und Zubehör. In so genannten Catalyst-Projekten erarbeiten das Forum und dessen Mitglieder Lösungen für zentrale Probleme in den Bereichen Integration von Operational Support Systems und Prozessautomatisierung. Das Catalyst-Projekt "Service Level Management for the Wireless Internet Protocol", für das Vitria Technology nun ausgezeichnet wurde, basiert auf Vitria BusinessWare, dem marktführenden Integrations-Server in der Telekommunikationsindustrie.

"Das Zertifikat NGOSS Powered gilt allgemein als Qualitätssiegel einer neutralen Stelle", sagt Dr. Michael Metzler, Projektgruppenleiter Telekommunikation, Öffentlicher Bereich und Verkehr bei der T-Systems debis Systemhaus GmbH in Darmstadt. T-Systems ist einer der Implementierungspartner der Lösung, für die Vitria zertifiziert ist. "Vitria hat sich die Ziele des Catalyst-Projekts - vor allem im Hinblick auf eine Plug-and-Play-Integration - in einem hohen Maße zu eigen gemacht. Eine notwendige Bedingung zur Erlangung des Zertifikats NGOSS-Powered ist ein Informationsbus, wie ihn Vitria BusinessWare verwendet. Er ermöglicht Prozessmanagement und ein gemeinsames Datenmodell. Exakt dies sind Funktionen, die zu Vitrias Kernkompetenzen gehören. Die Lösung erfüllt daher die komplexen Anforderungen eines Kommunikationsunternehmens, einschließlich solcher der Effizienz, Produktivität und Skalierbarkeit", so Dr. Metzler weiter.

Verliehen wird die Auszeichnung NGOSS-Powered als Ergebnis einer umfangreichen Testreihe, die beispielsweise den Datenfluss zwischen Applikationen in Echtzeit ermittelt und die Auswirkungen auf die Optimierung von Geschäftsprozessen berücksichtigt. Einer der Kernpunkte: Die von Vitria gemeinsam mit Partnern erstellte Lösung ist unmittelbar praxisrelevant und kann von Telekommunikationsunternehmen sofort eingesetzt werden. Sie befasst sich mit dem Service Level Management (SLM) im Bereich Mobilfunk. SLM befasst sich mit der Definition, permanenten Kontrolle und Steuerung erfolgskritischer Leistungen. Die Lösung demonstriert, wie sich operative Kosten im Mobilfunk senken lassen und dennoch die Qualität und Interoperabilität gesteigert werden kann.

"Vitria ist der einzige Anbieter eines Integrations-Servers, der zum wiederholten Mal das Zertifikat NGOSS-Powered erhält", sagt Marcus B. Schmelzer, Vice President EMEA von Vitria Technology in Frankfurt. "Durch die Teilnahme an den Calalyst-Projekt verdeutlicht Vitria, dass das Unternehmen die Anforderungen der Kunden aus der Telekommunikationsbranche genau kennt. Der prozesszentrierte Lösungsansatz des Telemanagement-Forums harmoniert völlig mit dem von Vitria favorisierten Business Process Management."

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Vitria Technology zählt zu den führenden Anbietern von Integrations-Servern. Mit seiner Lösung BusinessWare automatisiert der Softwarehersteller Mission-Critical-Geschäftsprozesse auch über Unternehmensgrenzen hinweg. BusinessWare regelt den Austausch von Informationen zwischen den internen Applikationen sowie den externen Systemen von Geschäftspartnern und Kunden. Der Einsatz der E-Business-Plattform reduziert die Zeitspanne bis zur Markteinführung neuer Produkte und Dienstleistungen, verkürzt den Zyklus bis zum Abschluss einer Geschäftstransaktion, verringert die Kosten für Administration und erhöht die Zufriedenheit der Kunden. Vitria Technology ist an der NASDAQ (VITR) notiert und wuchs in den letzten fünf Jahren um jeweils mehr als 300 Prozent. Vitria Technology hat in Europa Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, der Schweiz und Spanien; die EMEA-Zentrale befindet sich in Frankfurt am Main.

Pressekontakte:

Vitria Technology
Ruth Blauel
Marketing-Managerin
Lyoner Straße 26
D-60528 Frankfurt am Main
Tel. 069-67733- 270
Fax 069-67733-355
rblauel@vitria.com
www.vitria.com

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
PR-Beraterin
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-802
Fax 089-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.vitria.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 497 Wörter, 4407 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vitria lesen:

Vitria | 27.10.2008

Research-Unternehmen bezeichnet Vitria als einen der „Leader

Anfang Oktober hat das US-Marktforschungsunternehmen Forrester Research den Report „The Forrester Wave: Integration-Centric Business Process Management Suites (IC-BPMS), Q4 2008" veröffentlicht. Unter Zuhilfenahme von mehr als 100 Kriterien analysi...
Vitria | 22.09.2008

Vitria M3O Operations Book bringt sofortige Transparenz in die Geschäftsprozesse

Als erste Lösung auf dem Markt verknüpft Vitria M3O Operations Book Funktionen aus den Bereichen Business Intelligence, Business Activity Monitoring und Complex Event Processing (CEP) in einer webfähigen Software. Anwender in den Fachabteilungen e...
Vitria | 07.07.2008

Telefongesellschaft in Andorra betreibt jetzt Business Exception Management mit Vitria

Servei de Telecomunicacions d'Andorra (STA), die staatliche Telefongesellschaft Andorras, nutzt jetzt unternehmensweit die Exception-Management-Plattform M3O von Vitria. Der M3O Exception Manager adressiert Ausnahmen auf allen Ebenen: technische Infr...