info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
arcplan Information Services GmbH |

arcplan Enterprise ermöglicht effizientes Finanzreporting bei Gruner + Jahr

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Analytics-Anwendung optimiert Finanzportal basierend auf Legacy- und SAP-Systemen


CeBIT/Hannover - Langenfeld, 15. -21. März 2007 – arcplan, internationaler Anbieter von Process-Driven Analytics-Software und Services, setzt bei Gruner + Jahr, Europas größtem Zeitschriftenverlag, seine Softwarelösung arcplan Enterprise als Controlling- und Reportingtool im Finanzbereich ein. Zwanzig Controller bei Gruner + Jahr nutzen das System, um ein breites Spektrum unterschiedlicher Reports für den Vorstand zu erstellen. Darüber hinaus verwenden sie die Analytics-Software von arcplan zur Echtzeit-Analyse von Daten sowohl bestimmter Zeitschriften und Regionen als auch des Gesamtunternehmens. Das Führungsteam wird so beim Projektmanagement und der Entscheidungsfindung unterstützt. Die auf arcplan Enterprise beruhende Lösung wurde rasch implementiert und auf SAP BW aufgesetzt. Die Daten aus dem Vorsystem sowie mehrere Datenbanken konnten leicht integriert werden. Die neue Lösung fungiert nun als Portallösung für den Gesamtbereich Controlling. Zusätzlich plant das Unternehmen die Implementierung eines Online-Management-Cockpits. Zum Jahresende 2006 wurde bereits eine Print-Version dieses Managements Cockpits realisiert. Im Laufe des Jahres 2007 soll nun die Online-Variante umgesetzt werden. Dies wird Vorstandsmitgliedern und Führungskräften ermöglichen, Berichtsdaten von überall her abzurufen und einen kompletten Online-Finanzreport bereits einen Tag nach Monatsabschluss einzusehen.

Mit seinen 285 Zeitschriften in 21 Ländern und auf drei Kontinenten muss Gruner + Jahr ständig den Finger am Puls der Zeit haben. Der Unternehmensbereich Zeitschriften Deutschland umfasst 40 Publikationen wie Geo, Stern, Capital und National Geographic aber auch eine Reihe marktführender Frauenmagazine. Die zuständige Controlling-Abteilung verwendete eine 15 Jahre alte Applikation, um Ergebnisse und Trends zu analysieren und Berichte für die Geschäftsleitung zu erstellen. Dies erforderte das Erlernen einer wenig intuitiven und komplizierten Systemsprache und brachte Berichte in einzeltabellarischer Form ohne jegliche Formatierungen oder einfache Exportmöglichkeiten mit sich. Mit zunehmender Unzulänglichkeit des Vorgängersystems sowie den wachsenden Anforderungen im Sinne von Reaktions- und Verarbeitungsgeschwindigkeit sowie Benutzerfreundlichkeit, begann das Controlling-Team 2004 nach einer Alternative zu suchen. Neben der Benutzerfreundlichkeit und schneller Implementierung zählte die leichte Integrierbarkeit in SAP Business Information Warehouse (BW) und das bestehende Legacy-System zu den wichtigsten Auswahlkriterien. Das Team wollte außerdem in der Lage sein, schnell individualisierte Berichte, wie beispielsweise die Etatplanung für eine bestimmte Zeitschrift zu erstellen. Zusammen mit seinem IT-Servicepartner Stolzenburg & Valera IT Consulting entschied sich die Controlling-Abteilung von Gruner + Jahr für arcplan Enterprise.

„Die Zeit- und Kostenersparnis, die wir mit arcplan Enterprise erzielen, ist zwar nur schwer zu beziffern, in der Summe mit Sicherheit aber nicht zu verachten. Von dem Zugewinn an Flexibilität ganz zu schweigen“, erklärt Karsten Weiß, IT-Koordinator der Controlling-Abteilung bei Gruner + Jahr und selbst Senior-Controller. „Ein wichtiger Aspekt ist auch die Schnelligkeit, mit der jetzt neue Berichte erstellt werden.“

Die Implementierung von arcplan Enterprise und die Anbindung an andere prozessorientierte Anwendungen und Datenbanken verlief schnell und unproblematisch. Heute verwenden 20 Controller das System zur Durchführung von Analysen und Vorbereitung spezieller Berichte. Das Team stellt ebenso den 120 Seiten umfassenden Monatsbericht an den Vorstand zusammen. Dieser und andere Berichte werden sowohl in gebundener Form als auch als PDF-Datei bereitgestellt, was den Zugriff erleichtert sowie Auskunfts- und Archivierungszwecke erfüllt.

„arcplan Enterprise macht schwierige Dinge einfach und führt den Anwender Schritt für Schritt durch alle notwendigen Eingaben“, resümiert Karsten Weiß von Gruner + Jahr.

Unter anderem durch die Mitwirkung des arcplan-Partners Stolzenburg & Valera IT Consulting OHG implementiert das Unternehmen derzeit ein Online-Management-Cockpit. Die Print-Version dieses Managements-Cockpits ist bereits realisiert und die Online-Version folgt in 2007. Dadurch sollen Controller, Verlagsgeschäftsführer oder der Vorstand über einen noch schnelleren und leichteren Zugang zu Finanzberichten und -daten verfügen. Ziel der Cockpit-Lösung ist es, den kompletten Finanzbericht bereits einen Tag nach Monatsabschluss online bereitzustellen. Zudem plant Gruner + Jahr die Gesamtlösung noch weiter auszubauen, indem sein derzeitiges Kostenträgersystem in SAP BW und das auf arcplan Enterprise basierende Portal integriert werden soll. Die Manager werden dann in der Lage sein, die jeweiligen Simulationsrechnungen für das Finanzwesen unter Berücksichtigung verschiedener Varianten durchzuführen.

„Wie wir am Beispiel Gruner + Jahr sehen können, ist es ein eindeutiger Vorteil, dass arcplan Enterprise eine große Auswahl verschiedener Datenquellen unterstützt – und das bringt echte Kosten- und Zeitersparnisse“, erklärt Günter H. Krauss, CEO von arcplan. „Dieser Ansatz erhöht nicht nur die Produktivität der Anwender bei prozessorientierten Aufgaben. Er schützt gleichzeitig Investitionen des Unternehmens in bestehende Systeme und wertet diese auf.“


Über Gruner + Jahr
Mit mehr als 285 verschiedenen Zeitungs- und Zeitschriftentiteln in 21 Ländern, über 12.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 2,62 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2005 ist die Gruner + Jahr AG & Co KG mit Sitz in Hamburg der größte Zeitschriftenverlag Europas. Das Unternehmen erwirtschaftet 57 Prozent seines Umsatzes außerhalb von Deutschland. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.guj.de.

Über arcplan
arcplan ist Anbieter von process-driven Analytics-Software und Services, die ein kostengünstiges, funktionsübergreifendes Performance Management mit direktem Datenzugriff in Echtzeit ermöglichen. Im Jahr 1993 gegründet, unterstützt arplan heute mehr als 2.500 kunden und 300.000 Anwender weltweit. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.arcplan.de.

Pressekontakt:
arcplan Information Services GmbH
Markus Gißke
Tel.: 02173/ 1676-159
markus.gisske@arcplan.com


Agenturkontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Alexandra Osmani /
Anja Woithe
Tel.: +49 89 99 38 87-0
alexandra_osmani@hbi.de
anja_woithe@hbi.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.arcplan.de oder www.hbi.de


Web: http://www.arcplan.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexandra Osmani, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 630 Wörter, 5160 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: arcplan Information Services GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von arcplan Information Services GmbH lesen:

arcplan Information Services GmbH | 07.10.2015

Zusammenschluss mit Mehrwert: arcplan und Longview Solutions präsentieren integrierte Business Analytics-Plattform

Langenfeld/Toronto, ON, September 2015 – arcplan, Experte für Business Intelligence, und Longview Solutions, Anbieter leistungsstarker Lösungen für den Finanz- und Steuerbereich, gaben heute die Überarbeitung ihrer Business Solutions-Plattforme...
arcplan Information Services GmbH | 23.06.2015

Auf die Bedienerfreundlichkeit kommt’s an: arcplan gibt fünf Tipps für optimale Usability

BI-Experte erklärt, warum die Gebrauchstauglichkeit mehr Beachtung finden sollte   Langenfeld, 23. Juni 2015 – Eine Software muss ansprechend und anwenderfreundlich sein. Die Business Intelligence(BI)-Experten von arcplan haben fünf Tipps zusam...
arcplan Information Services GmbH | 01.06.2015

arcplan 8.5 eröffnet neue Wege in Sachen Anwenderfreundlichkeit

Langenfeld, 07. Mai 2015 – Immer komplexere Geschäftsprozesse und Kundenanforderungen stellen Unternehmen und ihre Business Intelligence (BI) Projekte vor große Herausforderungen. Aspekte wie Cloud-Support, vorausschauende Analysen oder eine besc...