info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Würschum GmbH |

Würschum mit neuer Pulver-Farbdosieranlage FLEX 70

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Pneumatische Förderung trockener Pulverpigmente


Ostfildern / München, 22. März 2007 – Würschum präsentiert anlässlich der bauma in München vom 23. bis 29. April 2007 die neu entwickelte Pulver-Farbdosieranlage FLEX 70. Am Messestand B1.120 in der Halle B1 stellt das Unternehmen aus Ostfildern seine speziell für die Betonindustrie konstruierten Pulverpigment- und Granulatdosieranlagen vor.

Gegenüber den bereits seit Jahren auf dem Markt eingeführten Granulatdosieranlagen bietet die neue Pulverpigmentdosieranlage FLEX 70 dem Anwender einen deutlichen Kostenvorteil. Pulverpigmente, zum Beispiel aus Eisenoxid, können mit der Anlage in trockener Form direkt dem Betonmischer zugeführt werden. Dabei erlaubt die FLEX 70 die additive Dosierung von bis zu vier Farben gleichzeitig.

Die Verarbeitung von Pulverpigmenten in Dosieranlagen scheiterte bisher an zu starker Brückenbildung in den Behältern und den schlechten Flusseigenschaften des Pulvers. Die Konstrukteure des schwäbischen Anlagenbauers lösten diese Problematik durch Verwendung spezieller Schneckendosierer und eines mit Druckluft beaufschlagbaren pneumatischen Förderbehälters. Durch den Einsatz dieser Technologie kommt es in der Anlage zu keiner Beeinträchtigung der Fliess- und Dosiereigenschaften der Pulverpigmente.

Die neue FLEX 70 komplettiert das Angebot von Würschum im Bereich der Farbdosiersysteme. Geschäftsführer Volker Würschum: "Mit der FLEX 70 streben wir die Qualitätsführerschaft im Segment der Pulver-Farbdosieranlagen für Beton an." Die von Würschum auf der bauma 2007 vorgestellte Anlage wurde gegenüber den bereits im Betrieb befindlichen FLEX 70 Anlagen um weitere nützliche Ausstattungsmerkmale ergänzt.


Würschum GmbH

Würschum ist ein führender Anbieter von Dosieranlagen und Abfüllmaschinen. Neben der Betonindustrie gehören zum Kundenkreis des im schwäbischen Ostfildern ansässigen Unternehmens auch die chemische Industrie, Farben- und Lackhersteller, sowie Kosmetik- und Lebensmittelproduzenten. Das Herstellungsprogramm von Würschum umfasst Farbdosiersysteme und komplette Abfüllanlagen, elektrische und pneumatische Kolbendosierer, Mess- und Kontrollzylinder, elektronische Flüssigkeitswaagen, Zahnradpumpen.
Der Exportanteil liegt bei ca. 50 Prozent. Geliefert wird weltweit in ca 30 Länder. Neben einer 1990 gegründeten eigenen Tochtergesellschaft in den USA, verfügt das Unternehmen über Vertretungen in Australien, Dänemark, Finnland, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Polen, Russland, der Schweiz, Südafrika und Thailand.


Kontakt:

Würschum GmbH
Volker Würschum
Hedelfinger Str. 33
73760 Ostfildern
Tel.: +49 (711) 44 813-0
Fax: +49 (711) 44 813-40
E-Mail : vw@wuerschum.com

Csion Communications
Erik Thiel
Louisenstrasse 121
61348 Bad Homburg v.d.H.
Tel.: +49 (6172) 92 41-26
Fax: +49 (6172) 92 41-11
E-Mail: erik.thiel@csion.de

Web: http://www.csion.de/communications/Wuerschum_FLEX_70.jpg


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Erik Thiel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 334 Wörter, 2879 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema