info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DCI AG Database for Commerce and Industry |

Da geht die Post ab: Mit dem Wide Area Infoboard (WAI) der DCI AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


DCI AG und Deutsche Post / Leserservice testen neuen digitalen Abo-Dienst


Starnberg, 22.03.2007 – Die DCI AG läutet eine neue Ära der Abonnentengewinnung und Leserwerbung im Internet ein. Das Wide Area Infoboard, kurz WAI, ist eine webbasierte Lösung zur Verbreitung von Zeitschriften, Magazinen und Prospekten aller Art. Die Informationen liegen z.B. im virtuellen Internet-Kiosk des Deutsche Post Leserservice aus und laden ein zum online Blättern und Bestellen von Zeitungen und Titeln aller Genres.

Das WAI eröffnet dem deutschen Zeitschriftenmarkt neue Perspektiven: Mit der Verbreitung von digitalisierten Medien in großen Stückzahlen werden zusätzliche Ertragsquellen erschlossen. Im virtuellen Zeitschriftenkiosk können Leser wie gewohnt in Magazinen und Zeitungen stöbern und blättern. Und direkt online Probehefte bestellen oder den Titel ihrer Wahl abonnieren. Die Zeitschriften werden vom WAI zielgruppengenau dort distribuiert, wo sich der Leser auch wirklich aufhält: themen- und kontextbezogen im Internet. Das WAI lässt sich in beliebig viele Webseiten integrieren und konfigurieren. So kann mit dem WAI jede Webseite zum Kiosk umgebaut werden. Eine erste Integration des WAI testet nun die Deutsche Post / Leserservice.

"Wir freuen uns sehr über diesen Test mit dem Leserservice der Deutschen Post", so Michael Mohr, Vorstand der DCI AG. "Beide Seiten profitieren von der komplementären Expertise des Partners: Der Deutsche Post Leserservice von der Generierung der Online-Inhalte und der patentierten WAI-Technologie – die DCI AG von der Bekanntheit und Reichweitenstärke eines großen Zeitschriftenportals."

Die Erstellung der digitalen Formate und Inhalte übernimmt die DCI Content Service Factory und sorgt für eine schnelle, kostengünstige Digitalisierung mit einer derzeitigen Kapazität von bis zu 2.500 Zeitschriften pro Monat. Die Technologie zum Online-Blättern kommt vom Kooperationspartner Blätterkatalog.de. DCI lädt alle Magazine und Verlage ein, ihre Inhalte im WAI einzustellen.



Hintergrund

WAI, eine patentierte Technologie zur Informationsverbreitung im Web

Das Wide Area Infoboard – kurz WAI – ist eine von DCI entwickelte, patentierte Technologie zur Informationsverbreitung über Websites und Portale. Allein durch die Kooperation mit Affilinet können über 200.000 angeschlossene Webseiten einen Online-Kiosk eröffnen und für eine massenhafte Verbreitung der digitalisierten Medien sorgen. Die Integration erfolgt rein zielgruppenorientiert durch thematisch aufbereitete WAI-Datenströme (RSS-XML-Feeds), die die passenden digitalisierten Zeitschriften enthalten. Damit lässt sich eine bislang ungeahnte Reichweite aufbauen.

Für Leser und Verlage
Das WAI bringt für den Deutsche Post / Leserservice einen profitablen Mehrwert. Am virtuellen Kiosk werden die Titel für alle Interessenten im WAI zur Ansicht ausgelegt, immer online und mit der Option zum sofortigen Bestellen. In der Testphase sind zunächst viele werbliche Prospekte und Kataloge hinterlegt. Die käuflich zu erwerbenden Magazine folgen (http://www.wai.de/leserservice). Ab geht die Post aber nicht nur bei den Abos. Mehr noch als eine neue Ära der Leserwerbung im Internet, markiert das WAI den Übergang zu einer neuen Epoche der digitalen Rezeption von Information. Denn die klassischen Printmedien werden sukzessive in Online-Medien überführt. Jüngstes Beispiel liefert die gute alte New York Times, deren zahlende Online-Leserschaft inzwischen größer ist als die Zahl der Print-Abonnenten. 1,5 Millionen Menschen studieren heutzutage schon die berühmte Tageszeitung online, während die Druckausgabe nur mehr 1,1 Millionen Leser zählt.

Print-Online-Konvergenz
Mit dem WAI eröffnet DCI in Deutschland genau diesen Übergang von den klassischen Print- zu den neuen Online-Medien. DCI ist in der Lage, Zeitschriften jeden Umfangs binnen 24 Stunden vom Print- in ein internetfähiges Flashformat zu konvertieren. Somit können Verlage einfach, schnell und kostengünstig ihre Publikationen ins Web stellen lassen. Darüber hinaus können ihre Magazine zugleich in affinen Themenportalen ´erscheinen´, als Paid Content gegen eine Gebühr. Das WAI schafft für Zeitschriftenverlage auf vielerlei Wegen neue Verbreitungsgebiete und erreicht damit auch erhöhte IVW-Raten für höhere Werbeeinnahmen. Werbetreibende indessen sehen sich über die neuen Formate in jenen Portalen vertreten, die zielgruppengenau ihre Adressaten bedienen. Für Abodienstleister wie die Deutsche Post, das Verlagswesen und die Werbewirtschaft entsteht gleichermaßen eine echte Win-Win-Situation. Gewinner ist auf jeden Fall der Leser.


Weitere Informationen

Kurzprofil DCI
DCI Database for Commerce and Industry AG mit Sitz in Starnberg ist ein innovativer Dienstleister für digitales Absatzmanagement. DCI hat sich vom reinen Internet-Marktplatzanbieter (Web Trade Center) zum Full Service Dienstleister entwickelt, mit Services zur Unterstützung ihrer Kunden in den Bereichen Beschaffung, Marketing/Vertrieb, eCommerce und Information Providing. DCI verfügt über besonderes Know-how bei der Entwicklung und Vermarktung elektronischer Push- und Pull-Medien. Innovationskraft und schnelle Anpassungsfähigkeit von Unternehmen und Mitarbeitern an den permanenten Wandel der Märkte im Informationszeitalter sind die Schlüssel-Fähigkeiten der DCI.




DCI Database for Commerce and Industry AG
Vorstand: Michael Mohr
Enzianstraße 2
82319 Starnberg

Ansprechpartner:
Michael Mohr
Tel.: +49 (8151) 265-0
Fax: +49 (8151) 265-150
E-Mail: info@dci.de
Internet: www.dci.de


Riba:BusinessTalk GmbH
Amselweg 21
D-56587 Oberhonnefeld

Ansprechpartnerin:
Aki Blum
PR-Beratung
Tel.: +49 (0) 2634 9400 69
Fax: +49 (0) 2634 9400 80
E-Mail: ablum@riba.eu
URL: www.riba.eu

Web: http://www.dci.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Aki Blum, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 673 Wörter, 5361 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema